Donnerstag, 5. April 2018

[REZENSION] Weiße Magie - mordsgünstig

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Weiße Magie - mordsgünstig (OT: The White Magic Five and Dime)
Autor: Steve Hockensmith
Übersetzer: Britta Mümmler
Verlag: dtv
Reihe: Band 1
Ausführung: Taschenbuch, 352 Seiten


Autor:
Steve Hockensmith, geboren 1968 in Kentucky, hat als Journalist gearbeitet, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegt hat. Er lebt mit seiner Familie in Kalifornien.


WEISSE MAGIE - MORDSGÜNSTIG

Alanis McLachlan ist einigermaßen überrascht als sie erfährt, dass ihre verstorbene Mutter ihr einen kleinen Laden vererbt hat, schließlich gingen sie vor gut 20 Jahren alles andere als harmonisch auseinander. Doch Alanis ist bereit sich mit den Tarotkarten, die ihre Mutter scheinbar für sich entdeckt hatte, auseinanderzusetzen und das „Weiße Magie – gut & günstig“ fortzuführen. Denn auch wenn sie ihre Mutter gehasst hat, setzt Alanis alles daran ihren Mörder zu finden...

Mit Trickbetrügereien und sonstigem Hokuspokus hatte Alanis jahrelang zu tun, weshalb sie sich seinerzeit von ihrer Mutter distanzierte. Doch das Feld des Tarotkartenlegens und der Wahrsagerei war bisher unbekanntes Terrain. Man mag, auch als Leser, davon halten was man will, schlussendlich ist alles Auslegungssache. Obwohl dieser Aspekt einen relativ hohen Anteil vom Gesamtgeschehen ausmacht, jedes Kapitel sogar mit der Erläuterung einer Karte beginnt, fühlt man sich nicht bedrängt ob der Thematik. Vielmehr bietet sich die Möglichkeit allem offen zu begegnen, sei es realer oder übernatürlicher Natur. Fakt ist jedoch, dass der gewaltsame Tod Athenas einen grundsoliden Hintergrund hat, den es herauszufinden gilt, unabhängig davon was die Karten sagen.

Hier zeigt sich einmal mehr, dass die Annahme „Die Mischung macht's“ zutreffend ist. Man reist mit Alanis zeitweise in die Vergangenheit, um zu verstehen wer sie ist und wo sie herkommt. Dann beschäftigt man sich gemeinsam mit ihr mit okkulten Bräuchen und Praktiken, lernt auch hier durchaus wissenswertes. Und schlussendlich darf der spannende Aspekt nicht außen vor gelassen werden, denn dieser birgt die höchste Explosionsgefahr, denn vieles ist nicht wie es auf den ersten Blick scheint. Die Verbindung aus allen Elementen ergibt eine schier unglaubliche Story, die zu Beginn noch ein paar Anlaufschwierigkeiten zu haben scheint, aber nach und nach Fahrt aufnimmt und den Leser abholt. Schließlich möchte man selbst wissen was tatsächlich geschehen ist, und so viel ist sicher: Man wird überrascht sein.

Ein gelungener Auftakt einer magisch angehauchten Reihe, die mit Sicherheit niemals die Realität komplett aus dem Blick verlieren wird. Weitere Bände sind bereits erschienen.


MUSS ICH HABEN!


ANDERE AUSGABE?
ebook:

-----DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG-----

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner