Dienstag, 27. März 2018

[FILM-REZENSION] Paddington 1+2

Redakteur: Anette Leister

Titel: Paddington
Regie: Paul King
Darsteller: Nicole Kidman, Hugh Bonneville u.a.
Studio: Studiocanal
Reihe: Paddington 1
FSK: ab 0 Jahren
Laufzeit: ca. 91 Minuten



PADDINGTON

Paddington ist ein Bär aus dem dunkelsten Peru. Dort ist er bei seiner Tante Lucy und seinem Onkel Pastuso aufgewachsen, die von London träumen, seit sie von einem britischen Forscher "entdeckt" wurden.
Als Onkel Pastuso bei einem Erdbeben stirbt und Tante Lucy beschließt in ein Heim für Bärensenioren zu ziehen, schmuggelt diese Paddington als blinden Passagier auf ein Schiff nach Großbritannien, damit dieser an ihrer und Pastusos Stelle den Traum von London verwirklicht.
In London angekommen wartet der kleine Bär auf dem Bahnhof Paddington auf eine Familie, die ihn in ihr Zuhause aufnimmt, dieser Bahnhof gibt ihm letzten Endes seinen Namen, und die Browns, die ihn zunächst nur übergangsweise aufnehmen wollen, werden am Ende des Films zu seiner neuen Familie.
Bis es soweit ist, hat Paddington in der großen Stadt jedoch viel zu lernen und verursacht mit seiner Tollpatschigkeit jede Menge Chaos. Darüber hinaus geht es für ihn aber auch um Leben und Tod, denn eine Nachfahrin des Forschers, der seine Adoptiveltern Lucy und Pastuso in Peru entdeckte, arbeitet im Naturhistorischen Museum von London und ist darauf spezialisiert seltene Tiere zu fangen, zu töten und zu präparieren! Natürlich nimmt das Abenteuer in einem Kinderfilm ein gutes Ende für den kleinen, tollpatschigen und liebenswerten Bären, aber bis dahin verbreitet die hervorragend besetzte Nicole Kidman in der Rolle als Tierpräparatorin jede Menge Angst und Schrecken.
Die Verfilmung der Abenteuer des kleinen Bären Paddington ist herzerwärmend und ein Film für die ganze Familie. Die Effekte sind sehr gelungen, der Bär wirkt so echt, dass man kaum daran denkt, dass er animiert ist. Die Vorgeschichte in schwarzweiß, der Querschnitt durch das Haus der Browns oder die Episode mit dem Zug, mit dem Paddingtons Freund und Antiquariar Gruber als Kind nach London kam sind einfach zauberhaft, lockern die Handlung zusätzlich auf und bieten so viele Details zu entdecken, so dass man den Film auch gerne ein zweites oder drittes Mal ansieht und dabei immer noch Neues entdecken kann.

"Paddington" ist seit dem 04.04.15 auf DVD und BluRay erhältlich.


MUSS ICH HABEN!
DVD:


BluRay:




Redakteur: Anette Leister

Titel: Paddington 2
Regie: Paul King
Darsteller: Brendan Gleeson, Sally Hawkins, Hugh Grant, Jim Broadbent, Julie Walters u.a.
Studio: Studiocanal
Reihe: Paddington 2
FSK: ab 0 Jahren
Laufzeit: ca. 100 Minuten



PADDINGTON 2

Mittlerweile ist Paddington ein festes Mitglied der Familie Brown und hat sich gut in London eingelebt, trotzdem vermisst er immer noch seine Tante Lucy und möchte sich außerdem für alles bei ihr bedanken, was sie für ihn getan hat.
Bei seinem Freund Mister Gruber findet er in dessen Antiquariat ein wunderschönes Pop Up Buch von London. Dieses möchte er seiner Tante Lucy zum Geburtstag schicken. Da es sich bei dem Buch jedoch um ein seltenes Einzelstück handelt, muss Paddington dringend Geld verdienen, damit er es seiner Tante kaufen kann. Natürlich ist das bei seiner Tollpatschigkeit einfacher gesagt als getan...
Schon bald ist Paddington nicht der einzige Interessent für das seltene Buch. Es scheint ein Geheimnis zu bergen, das auf einen großen und gut verborgenen Schatz hindeutet. Eines Nachts wird es deshalb aus dem Antiquariat gestohlen. Paddington wird Zeuge und verfolgt den Dieb in einer aufregenden Verfolgungsjagd durch das nächtliche London. Als er den Dieb stellen kann verschwindet dieser jedoch in einer Rauchwolke und die Polizei, die just in diesem Moment auftaucht, stellt den unschuldigen Bären als Täter.
Daraufhin folgt für Paddington eine Zeit im Gefängnis, während die Browns außerhalb der Gefängnismauern versuchen den wahren Täter zu finden.
Paddington 2 toppt in meinen Augen den bereits überragend guten ersten Teil der Abenteuer des kleinen Bären. Die Geschichte ist noch fantasievoller, abenteuerlicher, und auch zu Tränen rührender als der Vorgänger - für das Ende sollte man sich auf jeden Fall genügend Taschentücher bereithalten! Neben den liebgewonnenen Browns ist es diesesmal vor allem Hugh Grant, der mit herrlicher Selbstironie in einer aberwitzigen Rolle als Schauspieler auf dem absteigenden Ast und Schatzjäger zu überzeugen weiß.
Wie schon im ersten Abenteuer von Paddington verzaubern auch hier wieder wunderbare und fantasievolle Effekte und bieten wiederum Spaß und Spannung für die gesamte Familie! Gerade für jüngere Kinder ist der zweite Teil noch einen Tick empfehlenswerter als sein Vorgänger, da es meiner Meinung nach keine gar so gruseligen Momente mehr gibt wie bedingt durch die Rolle der Tierpräparatorin dargestellt von Nicole Kidman im ersten Teil, wobei es natürlich eine sehr traurige Wendung in der Geschichte nimmt, als Paddington unschuldig hinter Gitter muss, aber Paddington wäre nicht Paddington, wenn er nicht selbst an einem Ort wie dem Gefängnis schnell Freunde finden würde.

Beide Teile sind wunderbare Geschichten über Freundschaft und den Zusammenhalt innerhalb der Familie. Die Tollpatschigkeit Paddingtons und seine zahlreichen Missgeschicke sind urkomisch, dennoch fehlt es keinem der beiden Teile an einer ernsten Unternote und auch an Action und Spannung mangelt es nicht!
Ich hoffe sehr auf weitere filmische Umsetzungen der Abenteuer Paddingtons und der Familie Brown, da es meines Erachtens heutzutage viel zu wenig vielschichtige, entschleunigte und mit Liebe zum Detail umgesetzte Familiengeschichten wie diese beiden Kinoabenteuer von Paddington gibt.

"Paddington 2" ist seit dem 26.03.18 auf DVD und BluRay erhältlich.


MUSS ICH HABEN!
DVD:


BluRay:

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    ach...Paddington ist einfach süss...grins..

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner