Dienstag, 12. Dezember 2017

[FILM-REZENSION] Solo für Schwarz

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Solo für Schwarz
Regie: Martin Eigler
Darsteller: Barbara Rudnik, Harald Schrott, Meral Perin u.a.
Studio: Pandastorm Pictures
Reihe: Solo für Schwarz - Die Gesamtedition
FSK: ab 12 Jahren
Laufzeit: ca. 360 Minuten


SOLO FÜR SCHWARZ

Nach mehreren Jahrzehnten im Westen kehrt BKA-Ermittlerin Hannah Schwarz, zunächst aus persönlichen Gründen, nach Schwerin zurück. Schnell wird klar, dass ihre privaten Interessen mit einem aktuellen Fall der Kriminalpolizei kollidieren, so dass eine Zusammenarbeit beider Parteien sinnvoll erscheint. Dies wird allerdings nicht die einzige Überschneidung bleiben, die Hannah Schwarz nicht nur in Gewissenskonflikte bringt, sondern auch zu einer Reise in die Vergangenheit zwingt, denn häufig spielen Ereignisse der DDR-Geschichte auch gegenwärtig eine Rolle...

Zunächst als eigenständiger Fernsehfilm angelegt, wurde „Tod im Park“ ein voller Erfolg, weshalb die Macher schnell entschieden eine Reihe aufzuziehen, ähnlich einer Serie, aber doch anders. So entstanden vier 90-minütige Filme mit einem festen Team im Vordergrund, wodurch der Wiedererkennungswert vorhanden ist. Leider wird es keine weitere Fortsetzung geben können, da die Produktion mit dem frühen Tod der Hauptdarstellerin eingestellt wurde.

Die bis dahin abgedrehten Werke jedoch zeigen ein grandioses Gesamtkonstrukt. Hier stimmt einfach alles, inhaltlich, schauspielerisch sowie die leicht düster angehauchten Bilder. Auf den ersten Blick scheinen die Filme Ruhe auszustrahlen, doch wer den Mut hat tiefgründiger zu forschen wird schnell spüren, dass auf die oberflächliche Betrachtungsweise kein Verlass ist. Die Macher haben eine authentische Atmosphäre erschaffen, die Vergangenheit wie Gegenwart konkret abbildet, mit sämtlichen Höhen und Tiefen. Ebenso verhält es sich mit den Charakteren, die allesamt starke wie eigenständige Persönlichkeiten darstellen, mit denen sich der Zuschauer durchaus identifizieren kann.

In den „Solo für Schwarz“-Krimis werden verschiedenste Elemente gekonnt miteinander verbunden, die eine solche Faszination ausüben, dass man sich dem Bann kaum entziehen kann. Der Zuschauer fiebert nicht nur mit den Figuren mit, er versucht auch die Ermittlungen zu beschleunigen, trotz des Wissens, dass dies eigentlich unmöglich ist. Das Zusammenspiel von Gegenwart, Vergangenheit sowie spannungsgeladenen Vorkommnissen gelingt absolut brillant, man hätte sich, wenn es möglich gewesen wäre, noch weitere Produktionen gewünscht.


MUSS ICH HABEN!


-----DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG-----

[REZENSION] Weihnachten


Redakteur: Natalie Burger

Titel: Weihnachten
Autor und Illustrator: Hilde Heyduck-Huth
Verlag: Atlantis
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 2 Jahren
Ausführung: Pappeinband, 20 Seiten


Autor und Illustrator:
Hilde Heyduck-Huth geboren 1929, studierte in Kassel Malerei, Grafik und Pädagogik. Bereits ihr erstes Bilderbuch »Wenn die Sonne scheint« (1961, Ravensburg) war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Und 1963 erhielt sie mit dem Premio Grafico di Bologna für »Drei Vögel« (Ravensburg) ihre erste internationale Anerkennung. Ihre Bücher erschienen auf der ganzen Welt, von Japan über Island und Südafrika bis in die USA. Sie zeichnen sich aus durch den hohen gestalterischen Anspruch der Künstlerin und spiegeln ihren Respekt für das Kind. Die Originalvorlagen zu den Büchern werden vom Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf verwaltet und gepflegt. Und Hilde Heyduck-Huth schreibt und malt nach über zwanzig Jahren in südlicheren Gefilden heute in Bad Orb (Hessen).


WEIHNACHTEN

Montag, 11. Dezember 2017

[REZENSION] New York Christmas Baking


Redakteur: Anette Leister

Titel: New York Christmas Baking
Autor: Lisa Nieschlag, Lars Wentrup
Verlag: Hölker
Reihe: -/-
Ausführung: Hardcover, 128 Seiten


Autor:
Lisa Nieschlag ist Designerin, Kochbuch-Autorin, Food-Bloggerin und –Fotografin. Seit über 15 Jahren führt sie eine mehrfach ausgezeichnete Design-Agentur. Ihr Gespür für Design kommt ihr auch beim Kochen zugute. Schließlich: Das Auge isst mit. Sie hat inzwischen über ein Dutzend Kochbücher konzipiert, gestaltet und fotografiert. Darunter auch den Bestseller "New York Christmas". Zudem stellt sie regelmäßig auf ihrem Food-Blog "Liz & Jewels" ihr kulinarisches und fotografisches Können bei Food-Challenges mit der Fotografin Julia Cawley unter Beweis.


NEW YORK CHRISTMAS BAKING

Sonntag, 10. Dezember 2017

[RUND UMS BUCH] Neuzugänge KW49


Anette:
be Beanie boys and girls (GK)
Broken Lands, Kate Milford (GT)
Der ultimative Häkelkurs für Einsteiger (GK)
Doubleface-Socken häkeln, Herbert Justen (GK)
Gregs Tagebuch 12: Und tschüss!, Jeff Kinney (RE)
Knooking für Einsteiger, Andrea Biegel (GK)
Komm mit ins Weihnachtswunderland (GK)
Noch mehr Socken häkeln, Bärbel Born (GK)

Christiane:
Sindbad, der Seefahrer, Hörbuch (RE)

[ADVENTSKALENDER] Rezepte zum 2. Advent


Redakteur: Anette Leister

Heute präsentiere ich euch zwei Plätzchenrezepte. Zum einen eins meiner Lieblingsrezepte, welches ich zwar vor ein paar Jahren bereits auf dem Blog vorgestellt habe, aber ich kann gar nicht oft genug betonen, wie lecker Hausfreunde schmecken ;) Und zum anderen ein Rezept, welches ich erst vor ein paar Wochen für mich entdeckt habe, seitdem aber schon ein paarmal gebacken habe. Wer wie ich die Kombination von Erdnussbutter und Marmelade liebt, sollte sie unbedingt ausprobieren!

Hausfreunde
Zutaten und Zubereitung:
175g Mehl
75g Stärkepulver
auf die Tischplatte sieben.
65g Zucker
2 EL Vanillezucker
dazu geben, eine Vertiefung drücken.
1 Ei
in die Mitte geben.
165g Butter
als Flöckchen an den Rand geben, mit dem Messer durcharbeiten, dann durchkneten, in Folie packen und 1 Stunde in den Kühlschrank geben. 3mm dick ausrollen, ausstechen, 5-8 Minuten bei 220°C backen.
200g Marzipanrohmasse
150g Puderzucker
durchkneten, 3-4mm dick ausrollen (gleiche Größe wie die Teigplätzchen), ausstechen.
125g Schokoladenglasur
Marmelade
Ausgekühlte Plätzchen mit Marmelade (glatt gerührt) bestreichen. Marzipanplättchen darauf setzen und in Schokolade tauchen.

Da ich die Marmeladen-Erdnussbutter-Cookies 1:1 laut einem Rezept von einem anderen Blog nachgebacken habe, kommt hier nur der Link:
Marmeladen-Erdnussbutter-Cookies

[REZENSION] Ich seh den Baum noch fallen (Hörbuch)


Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Ich seh den Baum noch fallen
Autor: Renate Bergmann
Sprecher: Carmen-Maja Antoni
Verlag: DAV
Reihe: Renate Bergmann 9
Ausführung: Gekürzte Lesung, ca. 73 Minuten, 1 CD


Autor:
Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten - und mit diesem Buch jetzt die ganze analoge Welt.

Sprecher:
Carmen-Maja Antoni, 1945 in Berlin geboren, ist Schauspielerin mit Leib und Seele. Seit über vierzig Jahren spielt sie am Berliner Ensemble, an dem sie u.a. die »Mutter Courage« verkörperte. Darüber hinaus ist sie in zahlreichen Film-, Fernseh- und Hörspielrollen zu sehen und zu hören. Einem breiteren Publikum ist sie als Schwester von Horst Krause und als forsche Sekretärin von Iris Berben in »Rosa Roth« bekannt. Zuletzt war sie in der TV-Serie »Mord mit Aussicht« zu sehen.


ICH SEH DEN BAUM NOCH FALLEN

Samstag, 9. Dezember 2017

[REZENSION] Rico und Oskar und das Vomhimmelhoch


Redakteur: Anette Leister

Titel: Rico und Oskar und das Vomhimmelhoch
Autor: Andreas Steinhöfel
Illustrator: Peter Schössow
Verlag: Carlsen
Reihe: Rico und Oskar 4
empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahren
Ausführung: Hardcover, 272 Seiten


Autor:
Außenseiter, Underdogs und die nicht ganz durchschnittlichen Menschen scheint Andreas Steinhöfel (*1962) besonders ins Herz geschlossen zu haben. Denn sie sind die Helden seiner Kinder- und Jugendbücher. Da gibt es zum Beispiel den schwulen Teenager Phil im Bestseller „Die Mitte der Welt“ oder Rico, der etwas langsamer denkt als die anderen, in "Rico, Oskar und die Tieferschatten". Für dieses Buch wurde Steinhöfel u. a. der "Deutsche Jugendliteraturpreis" verliehen. Außerdem erhielt er 2009 den "Erich Kästner Preis für Literatur". Am Ende gewinnen sie also doch manchmal, die Seltsamen und Andersartigen.

Illustrator:
Peter Schössow, Jahrgang 1953, gehört zu den renommiertesten deutschen Illustratoren. Er studierte an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Er arbeitete unter anderem für Spiegel, Stern und Die Sendung mit der Maus und hat eine Vielzahl von Kinderbüchern verfasst und illustriert, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Peter Schössow lebt in Hamburg.


RICO UND OSKAR UND DAS VOMHIMMELHOCH

Freitag, 8. Dezember 2017

[REZENSION] Unter Verrätern

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Unter Verrätern (OT: The last of August)
Autor: Brittany Cavallaro
Übersetzer: Anja Galic
Verlag: dtv
Reihe: Holmes & ich 2
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren
Ausführung: Hardcover, 352 Seiten


Autor:
Brittany Cavallaro studierte zunächst am Middlebury-College in Vermont und dann an der University of Wisconsin/Madison Creative Writing und bereitet dort derzeit ihre Promotion vor. Sie ist Chefredakteurin mehrerer Universitäts-Zeitschriften, konnte dank diverser Stipendien ihr Schreibtalent ausbauen und veröffentlichte im Januar 2015 einen ersten Band mit Gedichten. Seit ihrer Kindheit ist Brittany Cavallaro ein riesengroßer "Sherlock"-Fan - so kam ihr die Idee zu "Holmes und ich", ihrem ersten Jugendbuchprojekt.


UNTER VERRÄTERN

[REZENSION] Küsse unter dem Mistelzweig


Redakteur: Julia Ehrenberg

Titel: Küsse unter dem Mistelzweig
Autor: Mila Summers
Verlag: CreateSpace
Reihe: -/-
Ausführung: Taschenbuch, 222 Seiten


Autor:
Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem kleinen Sohn lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans "Küss mich wach" einen großen Traum. Wenn sie nicht gerade Windeln wechselt, auf Reisen geht oder in den Büchern schmökert, die sich auf ihrem SuB häufen, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer, sowie dramatischer Geschichten.


KÜSSE UNTERM MISTELZWEIG

Donnerstag, 7. Dezember 2017

[REZENSION] Pumuckl Vorlesebuch - Wintergeschichten


Redakteur: Yvonne Müller

Titel: Pumuckl Vorlesebuch - Wintergeschichten
Autor: Ellis Kaut,‎ Uli Leistenschneider
Illustrator: Barbara von Johnson
Verlag: Kosmos
Reihe: Pumuckl
empfohlenes Lesealter: ab 5 Jahren
Ausführung: Hardcover, 160 Seiten


Autor:
1920 in Stuttgart geboren, wuchs Ellis Kaut ab 1922 in München auf, wo sie zuerst Schauspiel und später Bildhauerei studierte. Bereits Anfang der 1960er Jahre erfand sie die Geschichten um den kleinen, frechen Kobold Pumuckl. Zunächst als Hörspiel vom Bayerischen Rundfunk gesendet, fanden die Pumuckl-Geschichten bei Kindern auch als Buch, Schallplatte und Fernsehserie Anklang. 1955 wurde Ellis Kaut mit dem Bayerischen Hörspielpreis ausgezeichnet und später mit dem Bundesverdienstkreuz 1.

Uli Leistenschneider ist in Bingen am Rhein aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach dem Abitur hat sie in Mainz Germanistik, Philosophie und ein kleines bisschen Katholische Theologie studiert. Über München und Stuttgart ist sie zurück ins Rhein-Main-Gebiet gekommen, wo sie in einem kleinen Dorf in der Nähe von Mainz lebt. Das Schreiben begleitet sie seit ihrer Kindheit.


PUMUCKL VORLESEBUCH - WINTERGESCHICHTEN

Mittwoch, 6. Dezember 2017

[BLOGSPECIAL] Lars Simon: [GEWINNSPIEL] Gustafssons Jul

Als Abschluss unseres Blogspecials mit dem Autor Lars Simon, bei dem wir euch unter anderem die beiden Bücher "Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen" sowie "Gustafssons Jul" vorgestellt haben, hat der Nikolaus noch eine Überraschung vorbeigebracht und für einen unserer Leser hinterlassen:


Zu gewinnen gibt es eine Ausgabe von "Gustafssons Jul" eine signierte Postkarte zum Buch, eine Bölthorn-Postkarte, sowie ein nostalgisches Kärtchen mit Magnetlesezeichen.

Wer in den Nikolausstiefel für die Verlosung möchte, beantwortet mir bitte folgende Fragen und schickt die Antworten bis inklusive 10. Dezember 2017 an anette1809[at]gmx[punkt]de:

1. Welche Bücher sind bislang unter Alf Leues Pseudonym Lars Simon bei dtv erschienen?
2. Ein übergewichtiger Mops ist cooler als ein ... ...?
3. Wie heißt ein süßes Gebäck, das in Schweden gerne gegessen wird?
4. In welcher schwedischen Stadt spielt der erste Band rund um Lennart Malmkvist und Mops Bölthorn?
5. Wie alt ist Carl-Johann Gustafsson?

Die Antworten findet ihr, wenn ihr die Beiträge des Blogspecials aufmerksam durchlest ;)
Zusätzlich würde ich mich über eine Rückmeldung unter diesem Beitrag freuen, ob das Blogspecial für euch interessant war und wie euch die Zusammenstellung der Beiträge gefallen hat.

Das Gewinnspiel läuft eine Woche, inkl. dem 10.12., am nächsten Tag wird der Gewinner in diesem Blogpost ergänzt und benachrichtigt, insofern eine Benachrichtigungsmöglichkeit hinterlassen wurde. Der Gewinner braucht eine Postadresse in Deutschland und bei einem Alter unter 18 Jahren eine Einverständniserklärung der Eltern für die Teilnahme.

[REZENSION] Lichterglanz und Weihnachtsflirt


Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Lichterglanz und Weihnachtsflirt
Autor: Sissi Flegel
Illustrator: Dagmar Henze
Verlag: cbj
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren
Ausführung: Hardcover, 296 Seiten


Autor:
Sissi Flegel hat alles erlebt, was man erleben muss, um Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Sie kommt aus einer Großfamilie, ging auf ein Mädcheninternat, studierte Sprachen und arbeitete als Lehrerin, bis sich ihre Erfahrungen verselbstständigten und in Büchern materialisierten. Ihre witzigen Mädchenbücher sind Bestseller und ihre Fangemeinde wächst ständig. Um näher an den Alltag zu kommen, entstehen ihre Mädchenbücher meistens vor Ort.


LICHTERGLANZ UND WEIHNACHTSFLIRT

Dienstag, 5. Dezember 2017

[REZENSION] Weihnachtsspuren im Winterwald


Redakteur: Sabrina Best

Titel: Weihnachtsspuren im Winterwald
Autor und Illustrator: Narisa Togo
Übersetzer: Seraina Staub
Verlag: Atlantis
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 3 Jahren
Ausführung: Hardcover, 32 Seiten


Autor und Illustrator:
Narisa Togo geboren 1987 in Japan, studierte Ökologie an der Tokyo University of Agriculture and Technology, bevor sie ihr Interesse an Illustration nach England zog. An der Cambridge School of Art widmete sie sich der Kinderbuchillustration und nutzte ihre Freizeit zum Skizzieren von Pflanzen, Vögeln und Landschaften. In ihren Bilderbüchern will sie die Faszination der Natur für Kinder widerspiegeln.


WEIHNACHTSSPUREN IM WINTERWALD

Montag, 4. Dezember 2017

[REZENSION] Der Plan (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Der Plan
Autor: Dane Rahlmeyer
Sprecher: Erzählerin: Elga Schütz
Verlag: Contendo Media
Reihe: ContamiNation Z 4
empfohlenes Lesealter: ab 16 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 63 Minuten, 1 CD


Sprecher:
Elga Schütz, René Dawn-Claude, Nientje Schwabe, Horst Kurth, Charlotte Uhlig, Cornelia Diesing-Vonau, Sabine Kuse, Andreas Otto, Helmut Krauss, Carla Becker, Sven Matthias, Dagmar Bittner, Bernhard Selker, Gerline Dillge, Detlef Tams, Tim Gössler, Michael Gerdes, Ronals Beyer, Sascha Kiss, Alga Kornemann, Felix Würgler, Philip Bösand, Patrick Steiner


DER PLAN

[REZENSION] Mein Schneetag


Redakteur: Sabrina Best

Titel: Mein Schneetag (OT: Snow)
Autor und Illustrator: Sam Usher
Übersetzer: Seraina Staub
Verlag: Atlantis
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahren
Ausführung: Hardcover, 40 Seiten


Autor und Illustrator:
Sam Usher geboren 1984, studierte Illustration in Bristol. Wenn er nicht zeichnet, spielt er Klavier oder reitet auf dem Pferd aus. Am liebsten isst er Käse und Kuchen und trinkt Tee dazu. Heute lebt Sam Usher in London. Mein Schneetag ist sein zweites Bilderbuch.


MEIN SCHNEETAG