Sonntag, 19. November 2017

[REZENSION] Stadt der Kadaver (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Stadt der Kadaver
Autor: Dane Rahlmeyer
Sprecher: Erzählerin: Elga Schütz
Verlag: Contendo Media
Reihe: ContamiNation Z 3
empfohlenes Lesealter: ab 16 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 63 Minuten, 1 CD


Sprecher:
Elga Schütz, René Dawn-Claude, Nientje Schwabe, Horst Kurth, Charlotte Uhlig, Heinz Dieter Vonau, Cornelia Diesing-Vonau


STADT DER KADAVER

Noch immer von der Hoffnung getrieben weitere Überlebenden zu treffen, machen Jan, Nastja und die anderen sich auf, einem hastig abgesetzten Notruf zu folgen. Als sie die Ruinen der Großstadt und die schier unüberwindbare Hürde an Kadavern erblicken, scheint die Chance auf Rettung minimal. Obwohl die Gruppe getrennt wird, gibt keiner von ihnen auf. Doch dann müssen sie entdecken, dass in den Überresten der Gebäude eine noch größere Gefahr lauert...

Nach Annas Tod blickt Jan verständlicherweise immer hoffnungsloser in die Zukunft und auf das, was ihn und die kleine Gruppe, der er sich angeschlossen hat, wohl noch erwartet. Dennoch lässt er sich mitziehen, um nicht vollends aufzugeben und einfach nur auf das Ende zu warten. Damit ist schließlich auch niemandem geholfen. Der Hörer macht sich seinerseits Gedanken über das eigene Verhalten in einer solchen Situation. Hätte man sich schon längst dem Schicksal hingegeben? Oder würde es ein erbitterter Kampf bis zuletzt?

Dass es noch weitere Überlebende gibt, scheint nach einem empfangenen Notruf offensichtlich, kurzzeitig fragt man sich aber natürlich, ob die Gruppe in eine Falle läuft, wenn sie dem Signal folgt, entscheidet sich dann aber gegen diese Annahme. Noch bevor das Team die Stadt erreicht, scheint das Vorhaben zu scheitern, ein Auseinanderreißen der Mitglieder unumgänglich. Werden sie wieder zueinander finden und vor allem vollständig bleiben?

Nicht nur im Zusammenhang mit den Kadavern werden (seelische) Abgründe der Charaktere offenbart. Eine solche Ausnahmesituation ruft extreme Verhaltensweisen hervor, die mal mehr mal weniger absehbar erscheinen. Dennoch ist man zeitweise erstaunt oder sogar geschockt was für Wandlungen sich vollziehen können. Im Hinterkopf natürlich immer die Frage, ob es überhaupt einen Ausweg aus dem ganzen Dilemma gibt oder ob es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Untoten die Herrschaft in Gänze übernehmen. Noch ist alles möglich, in der Hoffnung, dass die vierte Folge Gründe zu positiven Gedankengängen liefert.


Reihen-Info:
Folge 1: Totenland
Folge 2: Gejagt


MUSS ICH HABEN!


-----DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG-----

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner