Montag, 25. September 2017

[REZENSION] Besser als Bus fahren (Hörbuch)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Besser als Bus fahren
Autor: Renate Bergmann
Sprecher: Carmen-Maja Antoni
Verlag: DAV
Reihe: Renate Bergmann 8
Ausführung: Gekürzte Lesung, ca. 218 Minuten, 3 CDs


Autor:
Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten - und mit diesem Buch jetzt die ganze analoge Welt.

Sprecher:
Carmen-Maja Antoni, 1945 in Berlin geboren, ist Schauspielerin mit Leib und Seele. Seit über vierzig Jahren spielt sie am Berliner Ensemble, an dem sie u.a. die »Mutter Courage« verkörperte. Darüber hinaus ist sie in zahlreichen Film-, Fernseh- und Hörspielrollen zu sehen und zu hören. Einem breiteren Publikum ist sie als Schwester von Horst Krause und als forsche Sekretärin von Iris Berben in »Rosa Roth« bekannt. Zuletzt war sie in der TV-Serie »Mord mit Aussicht« zu sehen.


BESSER ALS BUS FAHREN

Einfach mal etwas anderes erleben, nicht immer die ewig gleichen Bustouren, das dachte sich Renate Bergmann und lud ihre Freundin Gertrud kurzerhand zu einer dreiwöchigen Kreuzfahrt ein. Nach anfänglichen Verständigungsschwierigkeiten und sonstigen Missverständnissen, landen die beiden Damen dann aber doch gesund und munter in ihrer Suite. Die Reise über das Mittelmeer hat so allerhand zu bieten, nicht nur diverse Landgänge oder bunte Abende. Die Online-Omi sammelt mal wieder fleißig Anekdoten und trifft sogar auf eine Person aus längst vergangenen und fast vergessenen Zeiten.

Endlich gibt es wieder eine zusammenhängende Erzählung von und mit Renate Bergmann, die natürlich ebenfalls mit witzigen Episoden angereichert ist, aber nicht ausschließlich aus einer Aneinanderreihung derselben besteht. So war die Hoffnung groß, dass der Hörer endlich wieder auf seine Kosten kommt, ein wenig Alltagsflucht betreiben kann und die Grenze zwischen Fremdschämen und Schadenfreude kaum noch erkennt.

Schon am Flughafen kommt es zu ersten Turbulenzen, wodurch ganz klar der typische Renate-Bergmann-Charakter deutlich wird, der Hörer sich beruhigt zurücklehnen und sicher sein kann, dass die Erwartungen dieses Mal erfüllt werden. Es scheint als würden die Freundinnen jedes Fettnäpfchen bereitwillig betreten, glücklicherweise kommen sie aber fast immer aus der Nummer heraus, ohne dass irgendjemand etwas bemerkt. Das ist schließlich wichtig, um sein Gesicht zu wahren. Kaum, dass ein Hindernis umschifft wurde, bahnt sich allerdings bereits das nächste an. Man darf entsprechend gespannt sein, inwiefern die Lachmuskulatur beansprucht wird, denn den beiden Damen gelingen urkomische Dinge, die von keinem anderen Protagonisten so hätten umgesetzt werden können.

Carmen-Maja Antoni scheint nun auch im Renate-Bergmann-Universum angekommen zu sein. Sicherlich interpretiert sie die Figur nach wie vor nach eigenen Vorstellungen, dennoch scheint eine minimale Angleichung an die ersten Teile erfolgt zu sein. Sie erzählt die Geschichte als sei sie selbst an Bord gewesen und schafft es so, die Stimmung auf den Hörer zu übertragen, der sich schon bald ebenfalls auf dem Meer wähnt.

„Besser als Bus fahren“ kann endlich wieder nahezu an die alte Form anknüpfen, so dass sich ganz deutlich zeigt: Die Online-Omi funktioniert hörtechnisch um einiges besser, wenn es sich um ein zusammenhängendes Geschehen handelt. Jetzt darf man also bereits gespannt sein auf die diesjährige Weihnachtsepisode.


MUSS ICH HABEN!


ANDERE AUSGABE?
ebook:

Buch:

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, dazu habe ich mir schon mal eine Leseprobe in meiner Buchhandlung geholt.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner