Freitag, 12. Mai 2017

[REZENSION] Harz, aber herzlich

Redakteur: Anette Leister

Titel: Harz, aber herzlich
Autor: Knut Diers
Verlag: Gmeiner
Reihe: Lieblingsplätze
Ausführung: Taschenbuch, 192 Seiten



Autor:
Knut Diers, Jahrgang 1959, ist Diplom-Geograf und Redakteur, hat 20 Jahre bei einer Tageszeitung gearbeitet und ist jetzt mit seinem Redaktionsbüro Buenos Diers Media in Hannover selbstständig. In den nahe gelegenen Harz zieht es ihn in seiner Freizeit häufig, und das zu Luchsen, Hirschen und Cowboys genauso wie zu einsamen Wanderpfaden, duftenden Tannen und rauchenden Lokomotiven der Harzquerbahn.


HARZ, ABER HERZLICH

Die Reihe "Lieblingsplätze" stellt Regionen in Deutschland in einer Mischung aus persönlichem Reisebericht und Reiseführer vor.
In "Harz, aber herzlich" widmet sich der Autor Knut Diers dem Mittelgebirge, welches am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen liegt.

Jeden einzelnen seiner Lieblingsplätze stellt Knut Diers an Hand eines seitenfüllenden Foto und eines einseitigen Textes vor. Dabei stammen fast alle Fotos vom Autor selbst. So fehlen den Bildern zwar ab und an die perfekte Komposition, wie man dies aus Fotobänden und hochwertigen Reiseführern gewöhnt ist, dafür kommen sie aber ungleich authentischer beim Betrachter an und wecken so meiner Meinung nach die Reiselust viel mehr, als perfekt gestylte Fotos dies vermögen. Auch die Texte sind keine reinen Informations- oder Werbetexte, die einer X-Beliebigen Publikation über den Harz entnommen sein könnten, es sind die Reise- und Erlebnisberichte einer Person, die den Harz augenscheinlich sehr liebt und dies an Hand von persönlichen Eindrücken gespickt mit Anekdoten und geschichtlichen Hintergründen glaubhaft und mit Herzblut vermittelt.
Für mich war dieser Harz-Führer eine Mischung aus mir wenigen bekannten Orten und vielen neuen Lieblingsplätzen, denn leider habe ich diese Region bislang nur einmal besucht. Die Vorstellungen der bereits von mir besuchten Plätze war ein schönes Wiedersehen, die vielen neuen Flecken eine wahre Fundgrube an Touristenmagneten, aber auch Geheimtipps, die die Lust daran wecken am liebsten sofort wieder in den Harz zu fahren.
Bei der vielseitigen Auswahl an vorgestellten Lieblingsplätzen ist meiner Meinung nach für jeden Typ Urlauber und jedes Interessengebiet etwas dabei: egal ob Kultur, Urlaub mit Kindern, sportliche Aktivitäten, ein Besuch in den Sommer- oder Wintermonaten... Knut Diers hat für alle Eventualitäten die passenden Tipps parat. Ich habe in "Harz, aber herzlich" nichts vermisst. Alle Orte und Abschnitte des Harzes, über die ich Informationen haben wollte, sind in dem Buch vertreten. Wer gezielt nach Informationen sucht, kann dies über das vorangestellte Inhaltverzeichnis oder das hintenangestellte Orts- und Personenregister tun.
Neben Foto und Begleittext bietet jede Textseite in einer Fußnote noch zusätzliche Informationen über interessante Orte in der Nähe des vorgestellten Lieblingsplatzes oder eine Webadresse von Cafés, Restaurants, Kultureinrichtungen, Museen oder Ortschaften, die man nach der Lektüre dieses Buches zu gerne aufsucht, um weitere Informationen für die nächsten Besuche in dieser reizvollen und vielseitigen Region zu sammeln.
Möglicherweise ist diese Art "Reiseführer" nicht für jedermann geeignet, denn hier findet man weder Öffnungszeiten noch Preise irgendwelcher Einrichtungen. In Zeiten des Internets ist dies aber meiner Meinung nach nebensächlich, solche Informationen zieht man sich heute aus dem Netz, in der Regel sind dies nämlich die ersten Angaben in einem Reiseführer, die überholt und veraltet sind. Viel wichtiger ist es für mich zu erfahren, welche Orte jemand empfiehlt, der für eine Region so brennt wie der Autor Knut Diers. Eine persönliche Empfehlung eines "Wiederholungstäters" im Bereisen einer Region ist tausendmal mehr Wert als jede Werbebroschüre!

Wenn alle Bände der "Lieblingsplätze" so aufgebaut sind wie dieser hier, so findet man eine reizvolle Mischung aus Reiseführer und privatem Reisebericht, die nicht nur aufzeigt, welche Orte bei einem Urlaub in der vorgestellten Region einen Besuch lohnen, man erfährt darüber hinaus viel aus der näheren und älteren Vergangenheit des Landstrichs. Besucher - aber auch Einheimische - die gerne mehr über eine Region erfahren wollen, als dies von einer Hochglanzwerbebroschüre vermittelt wird, finden mit "Lieblingsplätze" den idealen Reisebegleiter, der sich so unterhaltsam lesen lässt wie fiktive Literatur und dabei mindestens so viel Wissen und Informationen bereit hält wie ein üblich ausgestatteter Reiseführer.


Weitere erhältliche Ausgaben:

EBOOK

Kommentare:

  1. Huhu und guten Tag,

    hm ich wusste gar nicht das der Gmeiner-Verlag auch in diese Richtung geht.

    Denn ich habe einige Bücher der historischen Leseart genau von diesem Verlag.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich dachte vorher auch, die hätten nur historische Romane und Regionalkrimis im Programm, aber sie sind weitaus vielfältiger mit ihren Publikationen! Das Buch war richtig toll zu lesen, da werde ich sicher weitere Titel lesen, wenn sie etwas im Programm haben von einer Region, in die ich mal in Urlaub fahren möchte.

    LG Anette

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner