Mittwoch, 3. Mai 2017

[COOL-TOUR-KATZE] Aktion zum Welttag des Buches: Lesung aus "Lil April" mit Stephanie Gessner

Redakteur: Anette Leister


Wieder einmal bot die Buchhandlung Hugendubel in Mainz zum Welttag des Buches eine Lesung für Schulklassen und alle anderen interessierten Besucher an.
In den letzten beiden Jahren waren Thomas Krüger und Anton Riedel mit ihren Superbrillen zu Gast, welche ich mir 2015 nicht habe entgehen lassen, in diesem Jahr war Stephanie Gessner, Autorin der bislang zwei erschienenen Abenteuer von "Lil April", gleich an drei Tagen vor Ort.
Am letzten der drei Tage hörte ich mir ihre Lesung aus dem zweiten Band an, nachdem ich im letzten Jahr auf der Premierenlesung zum ersten Band zu Gast war.


An diesem Tag war eine Schulklasse zu Besuch, die aus dem zweiten Band verschiedene Szenen zu hören bekam, bei denen in erster Linie Lils großer Bruder Pego eine Rolle spielte, da Stephanie Gessner die Lesung natürlich auch für die anwesenden Jungs interessant gestalten wollte. Wobei ich sagen muss, dass die Covergestaltung und die Hauptfigur zwar auf ein weibliches Lesepublikum abzielen, aber der Inhalt passt meiner Meinung nach zum größten Teil für lesehungrige Mädchen UND Jungs, was sich bei dieser Lesung auch bewahrheitete, da sowohl die anwesenden Mädchen als auch die Jungen viel Spaß an der Veranstaltung hatten und die ausgewählten Szenen "lustig, cool und spannend" fanden.


Oftmals erlebt man ja eher widerwillig anwesende Schulklassen auf Lesungen, die nichts sehnlicher erwarten als das Ende der Veranstaltung, aber die Lesung im Hugendubel war in dieser Hinsicht eine überaus positive Überraschung. Nicht nur, dass alle Schüler ausnahmslos sehr interessiert der Lesung lauschten, hatten im Anschluss daran auch die meisten von ihnen sehr interessante Fragen an die Autorin, sei es zu ihrer Arbeit als Autorin, oder zu ihren Büchern, insbesondere natürlich zu dem vorgestellten zweiten Band der Lil April Reihe.


Sogar ich konnte hier noch neue Dinge erfahren, obwohl ich bereits auf einer Lesung von Stephanie Gessner war und beide Lil April Bände gelesen habe, wusste ich bislang nicht, dass die Aprils eigentlich Platon mit Nachnamen heißen sollten. Auch, dass Stephanie Gessner noch Ideen für einen vierten und fünften Band hat, wusste ich vor der Lesung nicht, fest steht bislang allerdings nur, dass ein dritter Band erscheinen wird, weitere Fortsetzungen hängen von den Verhandlungen mit dem Magellan Verlag ab, wo Lil April erscheint.

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    also ich sehe es immer gerne wenn Kids wieder mal lesen und deshalb sind solche Tage auch, finde ich extrem wichtig.

    Danke für den Bericht dazu.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner