Mittwoch, 22. März 2017

[REZENSION] Frischer Wind um Hanni und Nanni (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Frischer Wind um Hanni und Nanni
Autor: Enid Blyton
Sprecher: Erzähler: Lutz Mackensy
Verlag: Europa
Reihe: Hanni und Nanni 54
empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 57 Minuten, 1 CD



Autor:
Enid Blyton, 1897 in London geboren, begann im Alter von 14 Jahren, Gedichte zu schreiben. Bis zu ihrem Tod im Jahre 1968 verfasste sie über 700 Bücher und mehr als 10.000 Kurzgeschichten, die in über 40 Sprachen übersetzt wurden. Bis heute gehört Enid Blyton zu den meistgelesenen Kinderbuchautoren der Welt und mit den »Fünf Freunden« hat sie die bekanntesten Helden aller Zeiten geschaffen.

Sprecher:
Lutz Mackensy, Regine Lamster, Manuela Dahm, Reinhilt Schneider, Susanne Wulkow, Barbara Schipper, Kerstin Draeger, Lina Fölster, Renate Pichler, Elga Schütz, Heidi Schaffrath, Christian Stark, Svenja Pages


FRISCHER WIND UM HANNI UND NANNI

Frau Theobald benötigt schnellstmöglich eine Aushilfslehrkraft für den Lindenhof und ist erleichtert, als ihre Suche schon bald von Erfolg gekrönt ist. Erstaunt muss sie jedoch feststellen, dass es sich bei Andrea Porto um einen Mann handelt, hatte sie doch fest mit einer weiblichen Kraft gerechnet. Die Direktorin setzt sofort alle Hebel in Bewegung, um den Fauxpas auszumerzen, doch die Schülerinnen setzen sich für Herrn Porto ein, denn seine Lehrmethoden sorgen von Anfang an für Begeisterung. Als sich herausstellt, dass der beliebte Lehrer ein Geheimnis hütet, welches ihm nicht nur die Anstellung kosten kann, sind die Mädchen ebenfalls sofort zu Stelle, um das Schlimmste zu verhindern...

Dass sie einmal von einem Mann unterrichtet werden würden, hätten sich die Mädchen wohl nicht vorstellen können, schließlich gibt es auf dem Lindenhof seit jeher nur weibliches Personal. Würde es ausschließlich nach Direktorin Theobald gehen, änderte sich auch in der Zukunft nichts daran. Doch besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen und wer weiß wozu der frische Wind im Internat noch gut sein wird. Denn dass nicht nur die Schülerinnen hochmotiviert sind, ist sofort spürbar. Das Kollegium ist auch nicht traurig um dem Neuzugang, zumal er es scheinbar mit Leichtigkeit schafft die Mädchen fürs Lernen zu begeistern.

Doch Andrea Porto hütet ein schwerwiegendes Geheimnis, das wird dem Hörer schnell klar. Auch wenn man noch nicht ahnt worum genau es sich handelt und welchen Ausmaßes es ist, so überträgt sich seine Nervosität schnell auf die gesamte Atmosphäre. Auch die Mädchen bemerken die Veränderungen, die sie natürlich nicht ohne Weiteres übergehen können und wollen. Glücklicherweise, muss man geradezu sagen, führt ihre Neugierde dazu, dass sie etwas entdecken, dass Herrn Porto beruflich das Genick brechen könnte. Wird es Hanni und Nanni gelingen ihm die richtige Richtung zu weisen?

Der Ausgang des Geschehens bleibt bis zum Schluss ungewiss, zu viele Faktoren müssen bedacht werden, um eine Prognose zu treffen. Vor allem Frau Theobalds Agieren lässt sich schwer vorwegnehmen, stand sie dem „Experiment“ bereits zu Beginn skeptisch gegenüber. So bleibt nur zu hoffen, dass sie Mädchen Argumente anzubringen wissen, die keine andere Möglichkeit zulassen als ein positives Ende...


MUSS ICH HABEN!

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, mir gefallen die alten Cover besser......

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner