Sonntag, 5. Februar 2017

[REZENSION] Der Stab der Macht (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Der Stab der Macht
Autor: Christoph Piasecki / Tatjana Auster
Sprecher: Erzähler: Jürgen Thormann
Verlag: Contendo Media
Reihe: Potz Blitz - Die Zauberakademie 5
empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 77 Minuten, 1 CD




Sprecher:
Jürgen Thormann, Lea Kiernan, Leon Aubrecht, Celina Walter, Katrin Heß, Julia Fölster, Peer Schomann, Patrick Mölleken, Benny Hogenacker, Wener Spillecke, Huliane Spillecke, Yann Moison, Charlotte Bergmeier, Alissa Puke, Saskia Puke, Wolfgang Bahro, Sascha Rotermund, Tatjana Auster, Christoph Piasecki, Patrick Bach, Martin Sabel, Thomas Held, Gerald Paradies, Merete Brettschneider, Saniel Wandelt, Michael Bideller, Tobias Lelle, Katharina von Saake, Judy Winter


DER STAB DER MACHT

Beim Einbruch in die Zauberakademie ist es den Gaunern gelungen ein paar magische und wertvolle Artefakte zu stehlen, darunter den Stab der Macht. Um diesen wiederzufinden scheint es unerlässlich ins 19. Jahrhundert zu reisen. Bertie Blitz leitet die Mission, bei der auch Finn, Flo und Jazz anwesend sein werden, auch wenn von dieser Notwendigkeit nicht jeder überzeugt ist. Die Reise in die Vergangenheit ist jedoch nicht nur ein riesiges Abenteuer, es müssen einige Regeln beachtet und genauestens befolgt werden, um die Gegenwart keineswegs zu verändern. Wird es der kleinen Gruppe gelingen den Plan durchzuführen und was passiert, wenn Bertie seinem jüngeren Ich gegenüber steht?

Eigentlich hört sich der geschmiedete Plan gar nicht so schwierig an, es scheint alles machbar. Einzig die kleine aber feine Tatsache, durch die Zeit zu reisen, um zwar an gleicher Stelle, aber viel früher, wieder aufzutauchen, lässt kaum jemanden kalt. Was kann da nicht alles schief gehen, fragt sich der Hörer sogleich. Unterliegt denn nicht das Raum-Zeit-Gefüge auch einer gewissen Ordnung? Die Erläuterungen zum theoretischen Ablauf beruhigen die Gemüter zumindest ein wenig, es scheint als wäre alles bedacht worden, schließlich muss es auch schon bald losgehen. Den Zeitreisenden bleibt nur ein Versuch, jeder Handgriff muss sitzen, für Probeläufe bleibt keine Zeit.

Gemeinsam mit der kleinen Gruppe begibt der Hörer sich auf diese Reise, die zwar nach wie vor in die Zauberakademie führt, aber dennoch den Eindruck erweckt man befände sich meilenweit entfernt. Vieles erscheint vertraut und doch gleichzeitig anders. Eine Erfahrung, die auch die jungen Abenteurer machen. Keineswegs dürfen sie sich jedoch von der Mission ablenken lassen, was gar nicht so einfach ist, da man die Reaktionen der anderen Personen schwerlich vorhersagen kann. So bleibt nur zu hoffen, dass alles gut geht und die Gruppe heil wieder in der Gegenwart eintrifft, im Idealfall nach erfolgreich ausgeführter Mission.

Eine gefährliche Reise, gespickt mit allerlei Hindernissen, erwartet Finn, Flo und Jazz. Als Hörer ist man ganz nah dran am Geschehen, drückt die Daumen und hofft auf einen positiven Ausgang. Doch nicht nur einmal sieht es so aus als müsste man sich eher auf das Gegenteil gefasst machen...


MUSS ICH HABEN!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner