Dienstag, 27. Dezember 2016

[REZENSION] Wer erbt, muss auch gießen (Hörbuch)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Wer erbt, muss auch gießen
Autor: Renate Bergmann
Sprecher: Marie Gruber
Verlag: DAV
Reihe: Renate Bergmann 5
Ausführung: Gekürzte Lesung, ca. 248 Minuten, 3 CDs



Autor:
Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten - und mit diesem Buch jetzt die ganze analoge Welt.

Sprecher:
Marie Gruber, geboren 1955 in Wuppertal, studiert von 1979 bis 1982 Schauspielerei an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Ihr erstes festes Bühnenengagement erhält sie von Frank Castorf, der Gruber ans Theater Anklam holt. Seither hat Gruber zahllose Theaterrollen gespielt und ist unter anderem an renommierten Bühnen wie dem Berliner Friedrichstadtpalast, dem Dresdner Staatsschauspiel und der Berliner Volksbühne aufgetreten.


WER ERBT, MUSS AUCH GIESSEN

Auch wenn sie bereits vier Ehemänner überlebt hat, so weiß auch Renate Bergmann, das ihr Dasein begrenzt ist. Und da man nun einmal Nichts mitnehmen kann, will im Vorfeld gut überlegt sein wie die materiellen Güter aufgeteilt werden sollen und ähnliches. Die Online-Omi regelt was das Zeug hält und ahnt noch nicht, dass in ihrer Hausbank noch eine ganz besondere Überraschung auf sie wartet...

Es gibt Themen über die spricht man gerne, andere sind ein notwendiges Übel und wieder andere würde man am liebsten gänzlich umgehen. Doch hat Renate Bergmann schon recht, wenn sie sagt, dass man sich auch über die unangenehmen Dinge im Leben Gedanken machen muss. Der Tod gehört eindeutig dazu, da fragt man sich, ob es sich überhaupt schickt darüber Scherze zu machen. Denn trotz des ernsthaften Hintergrunds sollte man nun nicht meinen, dass die Online-Omi ihren Humor bereits begraben hat.

Mit gewohnt bissigen Kommentaren teilt Renate Bergmann nicht nur auf, sondern auch aus. Da werden schon Zettelchen ans Geschirr geklebt, damit sich im Nachhinein auch ja nicht der Falsche bedient. Dennoch bleibt die Stimmung ein wenig bedrückt, obwohl sich alle Mühe gegeben wird von der Tragik der Thematik abzulenken. Ob man will oder nicht, zwangsläufig brechen sich Gedanken und Erinnerungen bahn, die man am liebsten gut verschlossen weiß.

Marie Gruber schafft es auch mit Tod und Trauer souverän umzugehen und dem Hörer das Gefühl von Freude und Spaß zu vermitteln, obwohl dies auf den ersten Blick nicht so recht zum Inhalt passen mag. Sie ist nicht einfach nur eine Stimme, sie lebt die Rolle der Online-Omi regelrecht. Umso trauriger, dass dieser vierte Band der für sie letzte Auftritt als Renate Bergmann ist.

„Wer erbt, muss auch gießen“ ist wieder einmal ein besonderer Coup. Auch wenn sich Renates freche Sprüche ab und an wiederholen und man ein klein wenig wehmütig wird, so möchte man die Ausführungen der Online-Omi dennoch nicht missen.


Weitere erhältliche Ausgaben:

   EBOOK  

  BUCH    

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    eine Omi, die weiß wie man lebt und handelt auch wenn man nicht mehr in der Blüte des Lebens steht.......

    Die aber auch vor nicht so tollen Situationen zurückschreckt...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner