Donnerstag, 1. Dezember 2016

[REZENSION] Dark


Redakteur: Ina Ostwald

Titel: Dark
Autor: Thomas Endl
Verlag: edition tingeltangel
Reihe: -/-
Ausführung: ebook, 48 Seiten



Autor:
Von Thomas Endl sind zahlreiche Kinder- und Geschenkbücher in bekannten Verlagen erschienen. Sein Fantasyroman „Prinzessin der Nacht“, der Mozarts “Zauberflöte” weiterspinnt, gelangte in die engere Auswahl für den „Phantastikpreis der Stadt Wetzlar“ und wurde ebenso wie der erste Band seiner Grusel- und History-Reihe „Karfunkelstadt“ von der „Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur“ zum „Buch des Monats“ gekürt.
Dabei hat Thomas Endl eigentlich Journalist gelernt und als Regisseur Dokumentationen für das Fernsehen gedreht, meist zu historischen Stoffen. Auch wenn dies nach harten Fakten klingt – mal ganz ehrlich: Was könnte phantasiebeflügelnder sein als die weite Welt der Vergangenheit?
Für das Geschichtenerfinden hat er traumhafte Bedingungen: Von seinem Schreibtisch aus blickt er in ein grünes Paradies. Und sein Kater Max schnurrt ihm so manche kuriose Idee ins Ohr.


DARK

An Weihnachten kommen sie immer zusammen, Großmutter, Fredo mit seinen Eltern, Tante Cornelia mit Cousin Mark und normalerweise auch Onkel Paul. Doch in diesem Jahr ist alles anders – Onkel Paul ist nicht mehr da und Mark zieht freiwillig ins nasskalte Kellergewölbe zu den Ratten, anstatt sich mit Fredo um das schöne Turmzimmer zu streiten.

„Marks Haare, normalerweise braun wie die meinen, leuchteten in bleichem Blond mit seinem blassen Gesicht um die Wette. Wäre es nach seinen Augenringen gegangen, hätte ich gemutmaßt, dass er schon seit letztem Weihnachten hier unten im Keller saß.”

Die gruselig-weihnachtliche Kurzgeschichte passte genau in eine Fahrt zur Arbeit und hat mich wunderbar unterhalten, bevor der Alltag begann. Thomas Endl schreibt sehr bildhaft und lebendig, vor allem die jugendlichen Protagonisten kommen authentisch rüber, auch wenn die Gothic-Attitüde aufgrund der Kürze etwas überzeichnet ist. Das Ende der Geschichte ist rundum gelungen und positiv, man konnte sich gruseln, mitleiden und an einigen Stellen auch herzhaft lachen.

Der Verleger und Autor Thomas Endl hat das Prinzip E-Book zu etwas ganz eigenem gemacht – bei seinem Verlag Edition Tingeltangel gibt es keine langweiligen elektronischen Bücher mit reinem Text, wo vielleicht gerade mal der Titel etwas für das Auge ist. Vor- und Nachsatz von Dark sind bibliophil gestaltet und acht Bilder passend zur Handlung illustrieren den Text.


Weitere erhältliche Ausgaben:

BUCH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner