Freitag, 15. Juli 2016

[REZENSION] Die Herren der Grünen Insel

Redakteur: Yvonne Müller

Titel: Die Herren der Grünen Insel
Autor: Kiera Brennan
Verlag: blanvalet
Reihe: -/-
Ausführung: Hardcover, 960 Seiten



Autor:
Kiera Brennan ist das Pseudonym einer erfolgreichen Bestsellerautorin, deren Romane bei zahlreichen deutschen Verlagen erschienen sind. Ihr Historienepos Die Herren der Grünen Insel spielt im Irland des Hochmittelalters – eine Epoche, die Brennan seit jeher fesselt. Während langer Irlandaufenthalte hat sie an Originalschauplätzen recherchiert und sich von der wildromantischen Landschaft der Insel inspirieren lassen.


DIE HERREN DER GRÜNEN INSEL

Eine Krone, viele Jahre des Krieges und des Leidens und vier Familien, wo jede nur das Eine will: Die Herrschaft!

Die Autorin Kiera Brennan entführt ihrem Buch “Die Herren der grünen Insel“ die Leserschaft in die Zeit um das 12. Jahrhunderts nach Irland. Hier gibt es viele kleine Königreiche, die nicht friedlich miteinander zusammenleben, sondern durch Intrigen, Verrat, Macht, Rache und dem Verlangen nach viel Reichtum in einem ständigem Kampf liegen.
So will sich auch Ascall, Großkönig von Toora endlich das nehmen, was vor einiger Zeit verwehrt wurde, Caitlín - die Tochter von Tadc O’Bjolan, soll endlich ihm gehören. Ascall setzt seinen Plan um und entführt Caitlín, jedoch läuft nicht bei Ascall nicht alles so, wie er es sich vorgestellt hat. Denn auch Caitlín hat so ihren ganz eigenen Kopf.
Dies ist nur ein sehr kleiner Einblick, welche Personen eine Rollen spielen. Noch viele weitere Charaktere wird der Leser in diesem Roman kennenlernen.
Doch nicht nur die Figuren spielen eine wichtige Rolle, sondern auch die Handlung, denn schon bald wird sich eine große Gefahr dieser grünen Insel nähern.

Die geschichtlichen Begebenheiten dieser Zeit bilden das Grundgerüst der Handlung.
Auch die Schilderungen rund um die einzeln Familien und ihre Schicksale sind spannend geschildert. Jedoch bekommen zu viele Figuren in der Geschichte eine tragende Rollen, immer wieder tauchen neue Personen auf oder zu schnelle Handlungsstränge wechseln, dadurch verliert man recht schnell den Überblick.
Dieser Roman besticht durch eine schöne und flüssige Schreibweise und ist packend und fesselnd zugleich und sehr bildhaft in der Erzählung. Man hat das Gefühl man sei mitten im Geschehen auf der grünen Insel.
Die Verknüpfungen von historischer Fakten mit dem Geschehen, die Recherche geschichtlicher Daten, dazu eine Handlung welche reichlich gespickt mit Liebe, Gier, Macht, Geheimnissen und mancherlei Rivalitätskämpfen, die an gute alte Zeit der Normannen erinnern, hat Autorin Kiera Brenna in diesem Buch eingebracht und sorgt für langanhaltende und atemberaubende Unterhaltung.

“Die Herren der grünen Insel“ sorgt für eine spannende Lesezeit!





Weitere erhältliche Ausgaben:

EBOOK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner