Sonntag, 12. Juni 2016

[REZENSION] Die Spur des Bären (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Die Spur des Bären
Autor: Markus Topf / Christoph Piasecki / Dominik Ahrens
Sprecher: Patrick Mölleken, Max von der Groeben u.a.
Übersetzer: -/-
Verlag: Contendo Media
Reihe: Team Undercover 17
empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 57 Minuten, 1 CD



Sprecher:
Patrick Mölleken, Max von der Groeben, Theresa Schulte, Lea Kiernan, Michael Pan, Frank Felicetti, Till Hagen, Martina Treger, Rainer Fritzsche, Yvonne Greitzke, Tobias Lelle, Steve Nobies, Michael Iwannek, Jan Panczak, Dietmar Wunder, Peter Groeger, Christoph Albrodt, Erik Albrodt, Helga Patz, Mats Kramberg, Madeline Paetz, Leon Aubrecht, André Beyer, Johannes Berenz, Oliver Böttcher, Hauke Rüdin, Annabelle Krieg, Martin Sabel, Nina Goldberg, Oliver Michaelis, Lutz Mackensy, Udo Schenk, Daniel Wandelt
Mehr zur Serie unter: www.teamundercover.de


DIE SPUR DES BÄREN

Auf Grund eines erfolgreich gelösten Mini-Falls auf einer Science-Fiction-Convention, darf das Team Undercover sich auf ein weitaus größeres Abenteuer vorbereiten. Doch plötzlich gerät der Helikopter, der sie über den großen Ozean befördern soll, in Turbulenzen. Der Pilot kann mit Müh und Not in der Wildnis landen, doch damit sind die Probleme noch nicht ausgestanden. Das Team Undercover begegnet auf seiner Suche nach Zivilisation und Hilfe nicht nur einem ausgewachsenen Grizzlybären...

Die neueste Folge Team Undercover startet sogleich rasant, als auf der Science-Fiction-Convention ein wertvolles Drehbuch gestohlen wird, und das quasi vor aller Augen. Logisch, dass sich die Juniordetektive einschalten, um den Täter schnellstmöglich zu überführen. Auf Grund ihres Erfolgs dürfen sie sich darauf freuen, Dreharbeiten in Amerika beizuwohnen. Da ahnen sie noch nicht, dass ihnen ein ganz anderes Abenteuer bevorsteht.

Weit entfernte Orte und Landschaften sind für das Team Undercover schon lange keine Besonderheit mehr, und doch gibt es natürlich immer wieder Neues zu entdecken, schließlich ist nicht jeder Flecken Erde wie der andere. Diese aktuelle Folge dient zudem quasi als Auftakt zu einem besonderen Crossover mehrerer Contendo-Media-Produktionen. So sind hier bereits Verbindungen zu den Schauergeschichten zu finden. Sofort stellt sich Neugierde ein, wie sich weitere Zusammenhänge wohl zeigen werden und vor allem inwieweit eine tatsächliche Verschmelzung zum Ende hin stattfinden wird.

Bevor es aber soweit ist verfolgt man gebannt den Weg der Freunde, der wahrhaftig steinig und ungewiss ist. Nicht nur, dass es wilde Tiere geben könnte, die es auf sie abgesehen haben, auch so mancher Mensch ist ihnen alles andere als wohlgesinnt. Wer jedoch um die Fähigkeiten der Kinder weiß, ahnt bereits, dass sie sich nicht so einfach geschlagen geben, wie oft ist ihnen schon im letzten Moment ein Schlupfloch begegnet. Dieses scheint auch dringend notwendig als die Situation sich immer weiter zuspitzt und deutlich wird, dass ihre Gegner nicht lange fackeln und zum Äußersten bereit sind. Allerdings dreht und wendet sich das Blatt fast schon sekündlich, so dass nie sicher ist, ob Opfer zu beklagen sein werden...

„Die Spur des Bären“ bietet eine gute Stunde ausgezeichnete und spannende Unterhaltung, die einen Vorgeschmack auf das große Crossover gibt, welches bestimmt noch einige Überraschungen in petto hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner