Mittwoch, 25. Mai 2016

[REZENSION] Fred in der Eiszeit (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Fred in der Eiszeit
Autor: Birge Tetzner
Sprecher: Erzähler: Andreas Fröhlich
Übersetzer: -/-
Verlag: Ultramar
Reihe: Fred 6
empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 78 Minuten, 1 CD



Autor:
Birge Tetzner ist Kunst- und Kommunikationswissenschaftlerin. Seit 2002 arbeitet sie in ihrem Unternehmen audio Konzept als selbständige Autorin, Regisseurin und Produzentin. Dabei konzentriert sie sich auf die Vermittlung von Information. Lag der Fokus der Medienproduktion lange Zeit ausschließlich auf der auditiven Gestaltung von Ausstellungen – der Produktion von Hörtexten für Museen und Ausstellungen – hat sich das Arbeitsfeld in den letzten Jahren um die Produktion dokumentarischer Filme erweitert. Birge Tetzner schreibt und produziert außerdem Sach-Hörbücher und Kinderhörspiele.

Sprecher:
Andreas Fröhlich, Remo Schulze, Dirk Petrick, Maximiliane Häcke, Tino Blazejewski, Ruth Macke, Martin E. Schleker, Thomas Hollaender, Robert Beyer


FRED IN DER EISZEIT

Fred ist ein Zeitreisender, doch kontrollieren kann er dies nicht, weshalb es auch für ihn immer eine Überraschung ist zu welcher Zeit und wo er sich wiederfinden wird. Während einer Höhlentour in der Schwäbischen Alb, die Fred zunehmend langweilt, geschieht es plötzlich und er findet sich 35.000 Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt. Schnell freundet er sich mit den Geschwistern Bo und Lu an, die ihn herzlich aufnehmen. Fred lernt viel über das Leben in der Gemeinschaft und die lauernden Gefahren, als sie sich auf einmal einem Höhlenlöwen gegenübersehen...

Freds Abenteuer nehmen kein Ende, es gibt schließlich noch so einiges zu entdecken, die Vergangenheit hat viel zu bieten, manches hat man bisher vielleicht noch gar nicht so genau betrachtet. Während seiner neuen Zeitreisegeschichte darf der Hörer Fred in die Eiszeit begleiten, die zwar schon lange zurück liegt, aber doch manches Mal noch thematisiert wird, sei es in Filmen, Büchern oder Dokumentationen. Und doch gibt es immer wieder Aspekte, die einem noch nicht vertraut sind.

Erfreulich schnell findet Fred Anschluss, so dass das Abenteuer direkt Fahrt aufnehmen kann, große Erklärungen seitens seiner Herkunft sind für die Bewohner, auf die er trifft, scheinbar kaum relevant. So wird er sofort in die Gemeinschaft aufgenommen und darf das Leben in der damaligen Zeit kennenlernen und selber führen. Dabei kann es natürlich auch zu gefährlichen Zwischenfällen kommen, die nicht nur Mut erfordern, sondern auch taktisches wie kluges Handeln, um mit heiler Haut aus der Situation entfliehen zu können.

Ob es um Essen, Schlafstätten, Kleidung oder die Jagd geht, Fred wird in alle Bereiche eingeweiht und staunt so manches Mal nicht schlecht. Auch der Hörer lernt dazu und kann sich des Gedankens nicht erwehren, dass er selbst in der Eiszeit wohl aufgeschmissen wäre, zumindest nach heutigem Stand. Nichtsdestotrotz begleitet man Fred auch dieses Mal liebend gerne, um Entdeckungen zu machen, die man ansonsten vielleicht nie zu Gesicht bekommen hätte. Kaum, dass der letzte Ton verklungen ist fragt man sich bereits auf welche Reise man sich im nächsten Abenteuer gefasst machen darf.


Reiheninfo:
Folge 1: Fred im Land der Skythen
Folge 2: Fred am Tell Halaf
Folge 3: Fred in Pergamon
Folge 4: Fred im Reich der Nofretete
Folge 5: Fred bei den Wikingern

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner