Montag, 18. April 2016

[REZENSION] Tatort Kreuzfahrt

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Tatort Kreuzfahrt
Autor: Henriette Wich
Übersetzer: -/-
Verlag: Kosmos
Reihe: Die drei !!! 57
empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahren
Ausführung: Hardcover, 144 Seiten



Autor:
Henriette Wich wurde 1970 in Landshut geboren und wuchs mit sechs Geschwistern und drei Katzen auf. Sie studierte Germanistik und Philosophie in Regensburg und arbeitete als Lektorin in verschiedenen Kinderbuchverlagen. Danach hat sie sich einen großen Traum erfüllt: selbst zu schreiben. Heute ist Henriette Wich erfolgreiche Autorin zahlreicher Kinder- und Jugendbücher.


TATORT KREUZFAHRT

Nachdem ihr Freund Michi sich gerade frisch von ihr getrennt hat, kommt für Kim das Angebot der Boyzzzz, in ihrem neuen Videoclip mitzuwirken, gerade recht. Gemeinsam mit der Band, Franzi und Marie geht es auf große Kreuzfahrt, während der der Dreh produziert werden soll. Doch gleich zu Beginn kommt es zu einem Zwischenfall auf dem Schiff, den die drei !!! natürlich nicht so einfach übersehen können. Bald schon ist klar, dass die Spürnasen der Detektivinnen gefragt sind, bevor die Dreharbeiten vollends ins Wasser fallen...

Die drei !!! erschraken.
„Was war das denn?“, flüsterte Franzi.
[…]
Sie lauschten angestrengt. Das Poltern hatte aufgehört, aber jetzt ertönte auf einmal ein lautes, schrilles Lachen. Das Lachen wurde von einem spitzen Schrei abgelöst, der abrupt abbrach. Danach herrschte Stille. (S. 35)

Was gibt es nach einer Trennung besseres als Ablenkung? Obwohl Kim erst nicht so ganz überzeugt ist von dem Plan, ist sie im Nachhinein doch froh nachgegeben zu haben. Denn das Abenteuer auf hoher See hat es wirklich in sich. Nicht nur der spannende Videodreh mit den Boyzzzz, nebenbei gibt es auch noch Arbeit für die Detektivinnen, denn etwas seltsames geht vor auf dem Schiff. Klar, dass die Mädchen es sich nicht nehmen lassen auf eigene Faust zu ermitteln, auch wenn sie erst nicht so recht ernst genommen werden.

Ein Kreuzfahrtschiff ist zwar nicht unbedingt klein, dennoch handelt es sich um einen begrenzten und somit scheinbar übersichtlichen Raum, so dass man meinen sollte, ein dort angesiedelter Fall für die drei !!! müsste schnell gelöst sein. Doch weit gefehlt, es gibt einige Ungereimtheiten aufzuklären und Unbekannte zu ermitteln, von den Variablen ganz zu schweigen, so dass sich das Abenteuer als weitaus komplexer als gedacht herausstellt. Konzentration und Kombinationsgabe sind gefragt, nur so kann das Geheimnis gelüftet werden.

Wieder einmal zeigt sich, dass bei Weitem nicht alles so ist wie es auf den ersten Blick erscheint. Eine gesunde Portion Misstrauen ist demnach angebracht, bei neuen wie alten Bekanntschaften, nach wie vor kann man Menschen nur vor den Kopf schauen. So muss auch der Leser feststellen, dass man sich schnell eine Meinung bildet, die im Nachhinein dann doch wieder revidiert werden muss. Gar nicht so leicht der richtigen Spur zu folgen, doch hat man sich einmal festgebissen sollte man, ebenso wie die Freundinnen, von seinem Verdacht nicht mehr abweichen, sonst steigt das Risiko in verworrenen Gedankengängen die Orientierung zu verlieren. Dabei sollte das Schiff besser auf Kurs bleiben...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner