Mittwoch, 30. März 2016

[REZENSION] Kaninchenschmuggel oder Wie ich Mehlchen vor dem Verschimmeln rettete

Redakteur: Anette Leister

Titel: Kaninchenschmuggel oder Wie ich Mehlchen vor dem Verschimmeln rettete
Autor: Timm Milan
Illustrator: Susanne Göhlich
Verlag: Thienemann
Reihe: Granola 1
empfohlenes Lesealter: 8-10 Jahre
Ausführung: Hardcover, 112 Seiten



Autor:
Timm Milan wurde in Wuppertal geboren und lebt auch heute noch in seiner Heimatstadt. „Du musst mal hier rauskommen“, riet ihm ein Freund nach dem Abi. „Besonders, wenn du Schriftsteller werden willst!“ Timm Milan zog das zwar in Erwägung, er blieb jedoch. Das Fernweh braucht er für seine Geschichten über Diebstähle und wilde Freundschaften. Neben seiner schriftstellerischen Arbeit engagiert sich Timm Milan in einer Grundschule, wo er zwischen Schulhoflärm und Klassenzimmerproblemen immer wieder auch Inspiration für seine Bücher findet. "Kaninchenschmuggel oder wie ich Mehlchen vor dem Verschimmeln rettete" ist sein erstes Buch bei Thienemann.

Illustrator:
Susanne Göhlich, geboren 1972 in Jena, studierte Kunstgeschichte in Leipzig. Neben dem Studium gestaltete sie Plakate und zeichnete. Seit 2004 arbeitet sie als freie Grafikerin und Illustratorin in Leipzig.


KANINCHENSCHMUGGEL ODER WIE ICH MEHLCHEN VOR DEM VERSCHIMMELN RETTETE

Granola hat eine Grammatik-Intoleranz und bringt deshalb lange oder fremdklingende Wörter und ganze Sätze etwas durcheinander. Damit man das granolisch-deutsch besser versteht hat der Autor die wichtigsten Wörter im Anhang aufgeführt.

Abgelenkt von der leichten und lustigen Geschichte in großem Druck, der ideal für Leseanfänger ist, hat mich nur das granolisch-deutsch, welches ich zwar sehr witzig finde und das perfekt zu Granolas Geschichte passt, jüngere Leser, die vielleicht erst seit einigen Monaten lesen, könnten dadurch allerdings im Lesefluss gestört werden. Zudem sind nicht alle "granolischen" Begriffe im Anhang aufgeführt.

Granolas Klasse hat die Lehrerin gewechselt. Bis vor Kurzem war noch Frau Mehl ihre Klassenlehrerin, aber nach einem Unfall wird sie von Frau Kron vertreten. Nach einem Streit in der Klasse machen die Kinder zusammen mit der Lehrerin einen Ausflug in den Streichelzoo, der aber von Anfang an unter schlechten Sternen steht: zunächst verpasst Granola den Ausstieg, weil zwei ihrer Mitschüler ihr die Abteiltür zuhalten, danach entführt sie versehentlich ein Kaninchen. Das Kaninchen sitzt zitternd im Regen, damit es nicht verschimmelt, setzt Granola es in die Strickjacke gekuschelt in ihren Rucksack. Danach schafft sie es nicht unbemerkt das Kaninchen aus dem Rucksack zurück in das Gehege zu setzen und wird zum Dieb wider Willen.
Über das Kaninchen wächst die Klassengemeinschaft zusammen, die vorher Probleme mit der Integration lernschwacher Schüler hatten. Endlich leben die Kinder eine Klassengemeinschaft und kämpfen gemeinsam für eine Sache, statt wie zuvor Grüppchen zu bilden und Flausen auszuhecken.
In der verrückten Geschichte von Granola und dem Kaninchen Mehlchen wird klar, wie wichtig es ab einem gewissen Alter ist, das Kindern lernen Verantwortung zu übernehmen und das es auch für Erwachsene nie zu spät ist seine Träume zu verwirklichen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwierig es für Grundschulkinder sein kann, wenn außerplanmäßig Lehrerwechsel durchgeführt werden müssen, zudem diese Klasse noch ein Modell behandelt mit altersgemäß entwickelten Kindern und lernschwächeren. Timm Milan "don't tell, but show" wie und warum die Probleme im Klassenverband auftreten und wie man dagegen antreten kann.

Nachdem auf dem Buchrücken vom ersten Band von Granola die Rede ist, hoffe ich sehr schon bald weitere Klassengeschichten von dem sympathischen Mädchen und ihren Mitschülern lesen zu dürfen, außerdem möchte ich ja erfahren, wie es unserem Mehlchen nun geht :)

1 Kommentar:

  1. Hey, was für ein herziges Cover.....schade das meine Kids an schon lange draußen sind.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner