Donnerstag, 25. Februar 2016

[REZENSION] Gekauftes Glück (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Gekauftes Glück
Autor: Markus Topf
Sprecher: Michael-Che Koch, Ela Paul u.a.
Übersetzer: -/-
Verlag: Contendo Media
Reihe: Mord in Serie 20
empfohlenes Lesealter: ab 16 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 60 Minuten, 1 CD



Sprecher:
Michael-Che Koch, Ela Paul, Tatjana Auster, Daniel Wandelt, Robert Missler, Julian von Daake, Wolfgang Hartmann, Alain Courtois, Tanja Dohse, Traudel Sperber, Angela Quast, Katharina von Daake, Martin Sabel


GEKAUFTES GLÜCK

Nadine und Tobias Schäfer wünschen sich nichts mehr als ein eigenes Kind. Sie haben bereits alles erdenkliche probiert, doch auch der Arzt macht ihnen wenig Hoffnung und rät zu einer Adoption. Sie sind in ihrer Verzweiflung sogar bereit jeden Preis zu zahlen und lassen sich auf eine Agentur ein, die scheinbar schnell und diskret arbeitet. Doch kaum, dass sie gezahlt haben, merkt das Ehepaar, dass hier scheinbar Betrüger am Werk waren. So einfach wollen sie diese nicht davonkommen lassen und machen sich auf, die Verbrecher zur Rede zu stellen...

Lässt sich ein lang gehegter Kinderwunsch nicht auf natürlichem Wege bewerkstelligen, ziehen viele Paare eine Adoption in Betracht. Mancher mag möglicherweise so verzweifelt sein wie das Ehepaar Schäfer und wirklich bereit sein jeden erdenklichen Preis zu zahlen. Auch wenn sie, wie der Hörer, zunächst an der Seriosität der Agentur zweifeln, ist der Wunsch einfach zu groß und das Angebot zu verlockend.

Bald aber zeigt sich, dass der Anfangsverdacht durchaus begründet war, das Ehepaar Schäfer ist Betrügern ins Netz gegangen. Doch kampflos geben sie sich nicht geschlagen. Gemeinsam mit Nadine und Tobias begibt der Hörer sich auf die Suche nach der Verbrecherbande, von der man nicht einmal weiß aus wievielen Personen sie besteht. Unerschrocken, fast schon lebensmüde, begeben sie sich in die Höhle des Löwen, ohne zu wissen auf den sie treffen werden und was ihnen noch bevorsteht.

Auf der einen Seite bewundert der Hörer den Kampfgeist der Schäfers, auf der anderen fragt man sich aber doch, ob es nicht doch besser wäre nicht nach den Betrügern zu suchen, wer weiß was sie noch erwartet. Das Geschehen wartet nicht nur mit Spannung, sondern auch mit der ein oder anderen Überraschung auf, wodurch sich ein regelrechter Sog ergibt, der den Hörer an die Geschichte fesselt. Man hofft inständig, dass es zu einem guten Ende kommt, doch über weite Teile sieht es nicht danach aus...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner