Sonntag, 14. Februar 2016

[REZENSION] Das Rätsel von Internat Bernstein

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Das Rätsel von Internat Bernstein
Autor: Andrea Russo
Illustrator: Elisabeth Bruder
Übersetzer: -/-
Verlag: Coppenrath
Reihe: Internat Bernstein 2
empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahren
Ausführung: Hardcover, 240 Seiten



Autor:
Andrea Russo, geboren im November 1968, studierte Kunst und Germanistik. Sie lebt mit Mann und Labradorhündin in Oberhausen. Die Inspirationen für ihre Kinderbücher verdankt sie ihrer mittlerweile schon erwachsenen Tochter, die früher jede Menge Flausen im Kopf hatte - und den Schülern und Schülerinnen einer Förderschule, in der sie als Lehrerin arbeitete. Andrea Russo schreibt seit 2009 für verschiedene Verlage.

Illustrator:
Elisabeth Bruder, geboren 1980 in der Pfalz, hat schon als kleines Mädchen sehr gerne Bildergeschichten gezeichnet. Seit dem Studium in Schottland und Freiburg arbeitet sie als Grafikerin und Illustratorin. Sie lebt mit ihrem Mann und einem Stall voller Tiere im Pfälzer Wald.


DAS RÄTSEL VON INTERNAT BERNSTEIN

Bereits in den ersten Tagen auf Internat Bernstein war einiges passiert und schon geht es weiter: Sir James, der Schul-Hahn, wurde entführt. Paulina und ihre neuen Freunde sind sicher, dass die Schüler des Marie-Curie-Gymnasiums vom Festland hinter der Aktion stecken. Haben sie etwa einen der uralten Geheimgänge benutzt, um auf die Insel zu gelangen? Doch nicht nur der Hahn muss gerettet werden, auch intern werden Intrigen gesponnen, die das Internatsleben auf den Kopf stellen. Und ganz nebenbei muss Paulina noch darüber nachdenken, wie sie ihren Freunden daheim erklären soll, dass sie nun doch auf dem Internat bleiben möchte...

Was die hier noch wollen? Die haben doch bestimmt irgendwas vor! Einer von ihnen zeigt in Richtung des Bootshauses. Neugierig schleiche ich mich an den Bäumen und Gebüschen entlang heran. Da setzen sich auch die Festlandgymnasiasten in Bewegung. (S. 42f)

Erst ein paar Tage sind vergangen, seit Paulina auf Internat Bernstein gestrandet ist und sicher war, nach nicht einmal einer Woche wieder zurück in Bottrop zu sein. Doch vieles ist passiert in der kurzen Zeit und auch Paulina selbst hat sich bereits verändert und entschieden, dem Internat doch eine reelle Chance zu geben. Doch ihren Freunden gegenüber hat sie sich bisher nicht getraut dies zuzugeben, es wird sich schon noch eine geeignete Gelegenheit ergeben, denkt sie.

Viel Zeit zum Nachdenken bleibt sowieso nicht, denn Paulina, Shanti und Co. haben so einige Rätsel zu lösen. Wo führen die Geheimgänge unter der Insel hin und wieviele gibt es von ihnen? Wer hat Sir James entführt und wie bekommen sie ihn zurück? Und was treibt ihre Mitschülerin Fleur für ein intrigantes Spiel? Ganz nebenbei darf natürlich die Schule auch nicht vernachlässigt werden, man sieht schon, die Freunde haben alle Hände voll zu tun.

Gemeinsam mit der kleinen, inzwischen eingeschworenen, Truppe macht der Leser sich auf den Weg die Insel, das Internat und seine Geheimnisse zu erkunden. Sicherlich hat man die ein oder andere Ahnung was sich noch in welcher Form abspielen wird, aber konkrete Hinweise gibt es selten. Erst wenn es soweit ist wird man erkennen, ob man mit seiner Vermutung richtig gelegen hat oder nicht. Soviel sei gesagt: Es wartet durchaus die ein oder andere Überraschung auf den Leser.

Mit einer wundervollen Mischung aus Spannung und Humor schafft es Autorin Andrea Russo auch dieses Mal wieder den Leser in ihren Bann zu ziehen, egal ob man sich im selben Alter wie die Protagonisten befindet oder schon (lange) nicht mehr. Eine grandios inszenierte Geschichte, gespickt mit alltäglichen Problem- und Fragestellungen, so dass man sich ohne Weiteres in die Ereignisse hineinfühlen kann. Ein starker zweiter Band, der sich keineswegs hinter seinem Vorgänger verstecken muss.


Reiheninfo:
Band 1: Gestrandet auf Internat Bernstein

1 Kommentar:

  1. Hm, dass schaut nach einem netten Buch für die etwas Jüngeren aus.

    Schönen Sonntag..LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner