Samstag, 9. Januar 2016

[REZENSION] Die Geheimnisse der Alaburg

Redakteur: Kerstin Caywood

Titel: Die Geheimnisse der Alaburg
Autor: Greg Walters
Übersetzer: -/-
Verlag: -/-
Reihe: Die Farbseher Saga 1
Ausführung: Taschenbuch, 410 Seiten



Autor:
Greg Walters ist ein Fantasyautor. (www.gregwalters.de)
Sein Debutroman "Die Geheimnisse der Alaburg" ist gerade erschienen und der Beginn einer vierteiligen Buchreihe. Das Buch hat bereits kurz nach Erscheinen die oberen Plätze der Jugendbuchcharts belegt.
Der zweite Teil der Reihe "Die Legenden der Alaburg" ist fast beendet und wird im Sommer 2016 erscheinen.
Sein Interesse gilt schon seit frühester Kindheit der Fantasy- und Science-Fiction Literatur.
Greg Walters, Jahrgang 1980, arbeitet seit mehr als 10 Jahren als Lehrer mit Kindern und Jugendlichen. Durch diesen täglichen Kontakt und das eigene Interesse an phantastischen Büchern wuchs der Wunsch, selber Geschichten für junge Menschen zu schreiben. Gerade die Themen Freundschaft und die erste Liebe spielen in ihrem Leben eine große Rolle, daher verarbeitet Greg Walters diese Motive immer wieder in seinen Romanen.
Für mehr Infos:
https://www.facebook.com/Alaburg


DIE GEHEIMISSE DER ALABURG

Der Protagonist Leik ist eigentlich Jagdgehilfe und in der Ausbildung bei seinem Ziehvater Gerald. Als er auf dem Markt Felle verkauft und durch einen Kunden aufgehalten wird gerät er auf dem Rückweg zur Jagdhütte in einen Schneesturm. Doch dieser hält nicht nur Kälte und Schnee bereit, sondern auch unheimliche Wesen, die Leik an den Kragen wollen. Leik wirkt jedoch unbewusst Magie und tötet den Angreifer, der zur Hilfe geeilte Gerald findet ihn daraufhin bewusstlos im Schnee. Gerald bringt sein Mündel zurück in die Jagdhütte, doch auch dort sind die beiden nicht sicher, sodass sie zur Alaburg flüchten, in der Magiebegabte ausgebildet werden.
Dort angekommen findet Leik Freunde und seine magische Begabung. Doch Leik ist nicht wie die Anderen, er wirkt eine besondere Art der Magie.

Eindruck:
Der Autor hat einen leichten, flüssigen Schreibstil, der unheimlich gut zu lesen ist. Herr Walters schafft es seinen Leser direkt in den Bann zu ziehen und man befindet sich direkt in der Welt von Leik und seinen Freunden. Ich freue mich sehr auf den zweiten Teil, denn ich bin sehr gespannt was die Alaburg noch für uns alle bereit hält.
Ich hatte kurz den Eindruck, dass einige Aspekte des Buches Ähnlichkeiten mit anderen bekannten Werken des Genres aufweist, was aber diesem Erstlingswerk keinen Abbruch tut.
Wer eine spannende, lustige, magische und lebensfrohe Geschichte sucht, ist bei Greg Walters genau richtig. Weiter so, und bitte SCHNELL den zweiten Teil ;) Ich finde das Buch sowohl für jüngere Leser als auch für junge Erwachsene (oder jung gebliebene) sehr gut geeignet.

1 Kommentar:

  1. Einen verspäteten Neuhjaresgruß da lasse :-) Alles liebe und gute :-) Danke für die schöne Rezi, ich glaube der Titel könnte mir auch gefallen. Liebe Grüße sendet Moni

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner