Samstag, 14. November 2015

[REZENSION] Das Geheimnis hinter den Spiegeln

Redakteur: Anette Leister

Titel: Das Geheimnis hinter den Spiegeln
Autor: Richard Stock
Verlag: -/-
Reihe: Thade 1
Ausführung: kindleEdition, 208 Seiten




Autor:
Richard Stock, geboren 1969, fand früh zum Schreiben, aber erst im neuem Jahrtausend konzentrierte er sich voll und ganz auf die Literatur. Zuvor war der Autor nach einem Studium der Kunst bei Professor Klaus Jürgen-Fischer und Politikwissenschaft bei Professor Hans Buchheim, viele Jahre im Ausland (u.a. in den USA, dem Nahen Osten und Japan). Zurück in Deutschland, war er als freischaffender Künstler, Fotograf, Schauspieler, Grafiker und Webdesigner tätig.


DAS GEHEIMNIS HINTER DEN SPIEGELN

Ich kam leider erst zum Lesen, nachdem das Buch schon seit einigen Tage auf meinen Ereader geladen war. Einmal damit angefangen, bewies sich das Buch dann aber als so spannend, dass in ich zwei Tagen damit durch war :)

Manchmal habe ich Schwierigkeiten, gerade im fantastischen Bereich, wenn man direkt in das Geschehen geworfen wird und die Geschichte recht dialoglastig ist. Richard Stock merkt man aber das Faible für Filme an: er schreibt wirklich so, dass man sich das Ganze gut vorstellen kann und keine Schwierigkeiten hat, sich die Völker und Landschaften hineinzudenken. Ich fand es auch ausgesprochen angenehm, dass er das Ganze nicht zu überladen hat, von wegen zig unbekannte Völker, total komplizierte Namen, bei denen man beim Lesen schon nicht weiß, wie man sie aussprechen würde usw. Grammatik- oder Rechtschreibfehler sind mir kaum aufgefallen, einmal war ein falsches Wort verwendet, das war eigentlich das einzige, worüber ich bewusst gestolpert bin. Ein bisschen hatte ich mich daran gestört, wie schnell die beiden Hauptfiguren Sharah und Januk miteinander "schmusig" geworden sind ;) aber im späteren Verlauf war die Entwicklung zwischen den beiden für mich in Ordnung. Der Spannungsaufbau ist super, auch wenn man lange hingehalten wird (warum die Menschen mit 40 Jahren aus dem Leben scheiden müssen, weiß man ja am Ende immer noch nicht), sind es doch immer Krümel, die dazu führen, dass man unbedingt weiterlesen muss. Gerade am Ende konnte ich kaum glauben, als ich nur noch wenige Seiten über hatte, und endlich gab es mal Informationen... ich hätte jetzt direkt weiterlesen können :D

Schnell.... allahopp!!! Wo bleibt die Fortsetzung, die mir Antworten gibt (und weitere Fragen aufwirft)?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner