Dienstag, 24. November 2015

[REZENSION] Countdown - Gegen die Zeit (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Countdown - Gegen die Zeit
Autor: Markus Topf
Sprecher: Mathias Landwehr, Marion von Stengel u.a.
Übersetzer: -/-
Verlag: Contendo Media
Reihe: Mord in Serie 19
empfohlenes Lesealter: ab 16 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 60 Minuten, 1 CD



Sprecher:
Mathias Landwehr, Marion von Stengel, Christian Stark, Frank Otto Schenk, Martin May, Ursela Monn, Uta Dänekamp, Jan-David Rönfeldt, Gabriele Schramm, Martin Sabel


COUNTDOWN - GEGEN DIE ZEIT

Jan Simon erlebt den reinsten Nervenkrieg. Als er das Handygespräch annimmt ist er noch in freudiger Erwartung seine Internetbekanntschaft Linda, die er am Kölner Hauptbahnhof treffen sollte, in der Leitung zu haben. Doch stattdessen meldet sich ein Erpresser, der Jan ein schier unglaubliches Ultimatum stellt. Sollte er nicht innerhalb der nächsten 45 Minuten genau das tun was von ihm verlangt wird, stirbt Linda. Jan versucht alles, seine Freundin zu retten, ohne den Plan des Erpressers umzusetzen, doch der ist vorausschauender als gedacht...

Es sollte das erste Date werden, nachdem Jan und Linda sich bisher nur virtuell getroffen haben. Doch von einer Sekunde auf die nächste befindet Jan Simon sich in einem wahren Albtraum. Der Hörer ist sofort geneigt eine Verbindung zum Eingangsszenario herzustellen, das einige Monate zuvor spielt, doch bleibt es zunächst bei vagen Vermutungen.

Diese Folge quasi in Echtzeit umzusetzen lag nahe und setzt dadurch nicht nur beim Protagonisten Adrenalin frei. Die Spannung ist zeitweise kaum auszuhalten, zu viele Fragen stehen im Raum und die Zeit läuft im wahrsten Sinne des Wortes ab. Jan Simon muss seine Gedanken ordnen, nicht überstürzt handeln und gleichzeitig versuchen den Erpresser nicht misstrauisch zu machen. An sich schon ein schwieriges Unterfangen, ob der Kürze der verbleibenden Zeit erscheint dies allerdings fast schon unmöglich.

Recht schnell keimt beim Hörer ein bestimmter Verdacht bezüglich des Täters auf, ohne konkret benennen zu können wie dessen Motiv begründet sein könnte. Doch abbringen lassen will man sich von seiner Vermutung nicht, häufig liegt man mit seinem Bauchgefühl gar nicht mal so falsch. Dadurch fällt man zwangsläufig weniger auf Hinweise herein, die Verwirrung stiften sollen, die Gefahr in einer gedanklichen Sackgasse zu landen minimiert sich somit. Allerdings kann man noch lange nicht behaupten zu wissen wie der Ausgang des Geschehens sich gestalten wird. Dass hier noch die ein oder andere Überraschung warten wird scheint offensichtlich.

Der Wettlauf gegen die Zeit hält nicht nur Jan Simon auf Trab, Hörer wie Protagonisten werden bis zum Äußersten getrieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner