Samstag, 31. Oktober 2015

[REZENSION] Ludmilla. Die Meisterdiebin: 9 geniale Gaunereien und ein nächtliches Duell

Redakteur: Anette Leister

Titel:Ludmilla. Die Meisterdiebin: 9 geniale Gaunereien und ein nächtliches Duel
Autor: Thies Schwarz
Illustrator: Thies Schwarz
Verlag: Mixtvision
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: 8-10 Jahre  
Ausführung: Hardcover, 40 Seiten



Autor und Illustrator:
Thies Schwarz, geboren 1968, lebt in Hannover und arbeitet als Illustrator für Agenturen, Verlage und Filmproduktionen. Außer gelegentlichem Radfahren ohne Licht ist er relativ gesetzestreu. "Alfonso. Der Meisterdieb" ist sein erstes Kinderbuch.


LUDMILLA. DIE MEISTERDIEBIN: 9 GENIALE GAUNEREIEN UND EIN NÄCHTLICHES DUELL

Der Titel lässt die Katze aus dem Sack: Meisterdieb Alfonso droht gleichwertige Konkurrenz durch die Meisterdiebin Ludmilla, die genau wie er 9 geniale Gaunereien geplant hat.

Wiederum ohne Worte bringt Thies Schwarz pfiffige und völlig verrückte Gaunerstreiche zu Papier, die in einem comicartigen Stil "erzählt" werden. Ohne begleitenden und erklärenden Text müssen schmökernde Detektive der Planung und Durchführung von Ludmillas Meisterstücken auf die Spur kommen. Im Vergleich zu Alfonsos Meisterwerken hat Thies Schwarz dem Leser noch eine weitere Schippe Steine in den Weg gelegt, ich grübele bei einigen Gaunereien immer noch erfolglos darüber nach, wie ich ihnen auf die Spur kommen kann.
Doch nicht verzweifeln - selbst wer wie ich im Dunkeln tappt, wird am Schuss mit einem Ende ganz besonderer Art überrascht, das die Hoffnung weckt in den nächsten Jahre weitere Meisterdiebe im Einsatz erleben zu können, die gleich von zwei Fachleuten dieses Gebiets ausgebildet wurden ;) Das ende bedeutet aber nicht, dass man die Bildergeschichte von Alfonso kennen muss, es ist einfach ein sehr nettes Gimmick für die Kenner dieser Geschichte.
Wie bereits in "Alfonso" bleibt Thies Schqarz seinem Malstil treu und seine Figuren sind eine Hommage an Klassiker wie Inspektor Clouseau oder Nick Knatterton.
Das Durchschmökern des Buches macht mehrfach Spaß, denn immer wieder entdeckt man neue Details, die einem vielleicht bei der Aufklärung des einen oder anderen Falls helfen.

Das Buch zieht bereits durch sein außergewöhnliches Format die Augen auf sich: mit 30cmx15cm hebt es sich vom sonst gängigen Seitenverhältnis der meisten Bilderbücher ab, und selbst schmale Formate sind eher im Quer- als wie hier im Hochformat ausgeführt. Neben der großformatigen Büste Ludmillas treten Titel und Autor auf dem Cover fast in den Hintergrund. Eigentlich bin ich bei illustrierten Büchern ein Verfechter der Papierausführung, aber die Bücher "Die Meisterdiebe" passen von Konzept und Ausführung perfekt zum Medium E-Book.

Im Gegensatz zu Alfonso konnte Ludmilla diesesmal auch das Interesse meiner Tochter wecken, manchmal ziehen weibliche Hauptfiguren bei Mädchen eben doch mehr als männliche, auch wenn es um das gleiche Thema geht. Als erwachsene Leserin (in diesem Fall eher Anguckerin), kann ich aber unabhängig voneinander beide Bildergeschichten uneingeschränkt weitermepfehlen. Ich bin mir sehr sicher, dass erwachsene Liebhaber von klassischen Detektivgeschichten oder -comics mit der ungewöhnlichen Umsetzung und dem auffälligen Stil von Thies Scharz ihren Spaß haben werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner