Mittwoch, 2. September 2015

[REZENSION] Anton hat Zeit. Aber keine Ahnung, warum!

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Anton hat Zeit. Aber keine Ahnung, warum!
Autor: Meike Haberstock
Illustrator: Meike Haberstock
Übersetzer: -/-
Verlag: Oetinger
Reihe: Anton 1
empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren
Ausführung: Hardcover, 112 Seiten



Autor:
Meike Haberstock konnte sich schon immer schlecht entscheiden. Miese Noten in Mathe, Physik oder Chemie? Wieso „oder"? Ein oder zwei Kinder? Ach, dann eben drei! Schreiben oder illustrieren? Beides. Sie wurde 1976 in Münster/Westfalen geboren, arbeitete viele Jahre in der Werbung und ist bisher schon 15 Mal umgezogen. Zur Zeit lebt sie mit ihrer Familie in Hannover und schreibt an mehreren Kinderbüchern gleichzeitig. „Anton hat Zeit“ ist ihr erstes Kinderbuch.


ANTON HAT ZEIT. ABER KEINE AHNUNG, WARUM!

Anton hat immer Zeit, seine Mutter nie. Deshalb stellt er sich schon bald die Frage wieso das so ist und möchte dem Mysterium auf die Spur kommen. Und überhaupt: Warum machen Erwachsene immer mehrere Dinge auf einmal? Die Uhr kann Anton noch nicht lesen, lernen möchte er dies aber eigentlich auch nicht so recht. Man müsste Zeit doch einfach zusammenrechnen können, so wie Murmeln. Anton steht vor einem Rätsel, das er mit ein bisschen Hilfe vielleicht doch noch lösen kann, damit seine Mutter und er weiterhin gut miteinander auskommen können...

Hannes stupste Gisela ganz vorsichtig an. Aber Gisela regte sich nicht. Was für Gisela sehr ungewöhnlich war.
„Sollen wir erst die Bastelecke aufräumen, bevor wir ihr einen Eimer Wasser über den Kopf gießen, oder umgekehrt?“, fragte Michel in die Runde. (S. 64)

Wünscht sich nicht jeder immer mal wieder diese unbeschwerte Zeit zurück als es noch nicht darum ging immer zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten zu sein? Als die Hektik noch nicht überhand genommen hat? Viel zu selten nimmt man sich heutzutage bewusst Zeit für sich, was schlussendlich zu diversen Problematiken führen kann. Anton sieht an seiner Mutter, dass Erwachsene scheinbar nie Zeit haben, er wiederum hat davon eine ganze Menge, und fragt sich verständlicherweise warum das so ist.

Schnell zeigt sich anhand der Thematik, dass es sich hier keineswegs um ein reines Kinderbuch handelt, auch Erwachsene können noch einiges lernen beziehungsweise sich an früher erinnern. Stress und Hektik sollte nicht mehr so viel Raum zur Entfaltung gegeben werden wie es manchmal leider unterbewusst geschieht. So bietet sich hier die hervorragende Gelegenheit seinem Kind dieses Buch vorzulesen, da haben gleich beide Seiten etwas davon.

Jedes Kapitel beginnt in der Einleitung mit der Anzahl der Wörter, die im folgenden zu finden sind und einem Vergleich wie lange es wohl dauert diese zu lesen. Überhaupt wird das Geschriebene liebevoll bebildert oder auch durch scheinbar nachträgliche Einschübe wie eine Entdeckungsreise aufgebaut. Groß und Klein können sich so auf den Weg machen, um dem Zeiträtsel auf die Spur zu kommen. Viele Freunde und Bekannte stehen Anton zur Seite, mit denen er mal witzige, aber auch ernste Momente erlebt, die gleichsam lehrreich wie unterhaltend sind.

Meike Haberstock hat mit Anton einen kleinen Helden erschaffen, der die Mysterien des Lebens erforscht und sich auf die Suche nach Antworten begibt. Die Fragen, die er sich stellt, sollte so mancher Erwachsene sich auch mal wieder stellen, ganz sicher wird es einem danach besser gehen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner