Freitag, 17. Juli 2015

[REZENSION] Waschbär über Bord

Redakteur: Julia Ehrenberg

Titel: Waschbär über Bord (OT: -/-)
Autor: Gabriella Engelmann
Illustrator: Antje David
Übersetzer:-/-
Verlag: Magellan
Reihe: Jolanda Ahoi
empfohlenes Lesealter: ab 9 Jahren
Ausführung: Hardcover, 160 Seiten




Autor:
Gabriella Engelmann ist gebürtige Münchnerin, doch inzwischen fühlt sie sich im hohen Norden pudelwohl. Sie lebt und arbeitet direkt an einem Kanal in Hamburg, liebt nordfriesische Inseln und alles, was mit Wasser zu tun hat. Nachdem sie sich einen Namen als Belletristik-Autorin gemacht hat, wagt sie sich jetzt auf neues Terrain – Jolanda ahoi! ist ihr erstes Kinderbuch.

Illustrator:
Antje David, geboren 1982, studierte Illustration an der HAW Hamburg und ist seit 2011 diplomierte Designerin. Schon früh fand sie heraus, dass es mehr Spaß bringt, unter dem Schultisch Figuren zu erfinden, als auf dem Schultisch Matheaufgaben zu lösen. Sie lebt mit ihrer kleinen Familie und vielen Pinseln in ihrer Heimatstadt Hamburg.


WASCHBÄR ÜBER BORD

Nach ihrem Umzug von München nach Hamburg hat sich Jolanda eigentlich ganz gut eingelebt. Selbst das Wohnen auf dem Hausboot gefällt ihr inzwischen, und mit Polly, Rosalie und Julian hat sie gute Freunde gefunden.

Doch Jolanda hat ein großes Problem: Hamburg möchte etwas gegen die Waschbärenplage tun. Was passiert, wenn auch Gägsta, der Waschbär, der immer auf ihrem Boot vorbeikommt, gefangen genommen wird? Und was geschieht mit den Waschbären im Tierheim? Jolanda möchte ihnen helfen. Dabei geht allerdings einiges schief und sie und Gängsta richten ziemlich viel Chaos an.

Band 2 rund um Jolanda ist genauso toll wie der erste. Es wird wieder eine wunderschöne spannende und lustige Geschichte erzählt, die einfühlsam mit dem Thema Trennung der Eltern umgeht. Dieser zweite Band zeigt, dass das Leben auch nach der Trennung weitergeht, dass es toll sein kann, dass man auch mit nur noch einem Elternteil vor Ort und nach einem Umzug viel Spaß haben kann. Dabei spielt er aber nicht die Probleme herunter, zeigt, dass man auch traurig sein darf, dass es eben nicht so einfach ist, wenn alles plötzlich anders ist.

Es überwiegen aber eindeutig Spaß und aufregende Aktionen in diesem Buch. Jolanda zeigt, dass sie ihr Herz auf dem rechten Fleck hat. Sie ist fest entschlossen, den Waschbären zu helfen. Wie die Aktion Gängsta-Retta verläuft, sollten Klein und Groß einfach nachlesen. Ich kann euch versichern, es lohnt sich, Jolanda auf ihren neuen Abenteuern zu begleiten!

Die Geschichte ist übrigens wieder liebevoll von Antje David illustriert und dadurch ein absolutes Schmuckstück. Die fröhlichen bunten Illustrationen steigern den Lesespaß noch und haben in mir den Wunsch nach einem Fan-T-Shirt geweckt. Ich würde Gängsta wirklich gerne auf meiner Brust tragen!

Die Reihe Jolanda Ahoi geht in diesem Band so großartig weiter, wie sie im ersten begonnen hat. Ich wünsche Jolanda und Gängsta ganz viele Leser und ihnen und mir ganz viele Fortsetzungen. Die warmherzige Geschichte sollte wirklich alle Leserherzen ab 9 Jahre erobern dürfen!

Reihen-Info:
Band 1: Großer Zeh ins kalte Wasser

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner