Freitag, 15. Mai 2015

[REZENSION] Good Luck Fashion

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Good Luck Fashion
Autor: Usch Luhn
Übersetzer: -/-
Verlag: Pink
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren
Ausführung: Taschenbuch, 176 Seiten



Autor:
Usch Luhn wurde 1959 in einem kleinen österreichischen Dorf geboren und ist dort auch zur Schule gegangen. Später zog sie nach Deutschland und machte im Ruhrgebiet ihr Abitur. Danach studierte sie Germanistik und Publizistik in Berlin und arbeitete eine ganze Weile beim Radio und Kinderfernsehen, bis sie begann, eigene Geschichten zu erzählen.
Mittlerweile lebt sie als Schriftstellerin abwechselnd in der Hauptstadt und auf einem einsamen Deich an der Nordsee. Sie unterrichtet an einer Filmschule, schreibt eigene Filmdrehbücher und hat sich mittlerweile über fünfzig Kinder- und Jugendbücher ausgedacht, die sie am allerliebsten auf ihren Lesereisen vorliest.


GOOD LUCK FASHION

Larissas Welt ist Fashion. Sie näht ihre Klamotten schon seit Jahren selbst und ist mehr als nur begeistert als sie von einem Modewettbewerb erfährt, den sie um jeden Preis gewinnen will. Ihre Eltern jedoch haben ganz andere Pläne, die mit ihrer zweiten Begabung, Mathe, zu tun haben. Noch ahnen sie nicht, welcher Sturm sich in Larissas Innerem zusammenbraut, der jede Sekunde ausbrechen kann. Und dann ist da noch ihr Schwarm Luka. Es scheint, als könne sie ihm endlich näher kommen...

Larissa wirkte einen Moment lang verwirrt. „Aber das hast du doch gerade selber gesagt. Wenn man verliebt ist, verliert man eben die Kontrolle. Du bist ja auch immer völlig crazy, wenn du dich in einen Jungen verknallst.“
Suse schüttelte den kopf. „Ich bin kontrolliert verknallt, das ist ein ganz großer Unterschied. Außerdem wechsle ich ständig. Du bist schon mindestens sechs Monate verliebt. Das ist ungesund. Aber okay. Ich will es auch wissen und helfe dir dabei.“ (S. 30f)

Der innere Sturm, der sich in Larissa zusammenbraut und mit dem sie zu kämpfen hat, kommt sicherlich dem ein oder anderen Leser bekannt vor. Vermutlich wird jeder in seinem Leben schonmal etwas anderes gewollt haben als seine Eltern, und egal um welche Themen es dabei geht, kann man nachvollziehen wie schwer es Larissa fällt die Karten auf den Tisch zu legen. Auch wenn man möglicherweise nicht für jedwedes Verhalten ihrerseits Verständnis hat, kann man sich gut mit der Hauptprotagonistin identifizieren.

Es kommt zu durchaus interessanten und überraschenden Episoden in Larissas Leben, durch die sie verständlicherweise aus der Bahn geworfen wird. Dass sie mehr denn je Halt benötigt ist ebenso einleuchtend wie der Freiraum, den sie sich erkämpft. Gebannt verfolgt man wie sie an den Hindernissen, die ihren Weg kreuzen, verzweifelt, aber gleichzeitig auch wächst, wenn sie eines überwunden hat. Man hofft und bangt mit Larissa und hofft auf ein gutes Ende, in jeglicher Hinsicht.

Am Schluss bleiben einige Fragen offen, so dass schon fast vermutet werden kann, eine Fortsetzung erwarten zu dürfen. Zumindest wäre noch einiges an Stoff übrig, denn nicht alles möchte man seiner Fantasie überlassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner