Donnerstag, 12. Februar 2015

[REZENSION] Schmetterling im Sturm

Redakteur: Yvonne Müller

Titel: Schmetterling im Sturm (OT: De Vlinder en de storm)
Autor: Walter Lucius
Übersetzer: Andreas Ecke
Verlag: Suhrkamp
Reihe: Heartland-Trilogie 1
Ausführung: Taschenbuch, 569 Seiten



Autor:
Walter Lucius ist das Pseudonym des Drehbuchautors und Produzenten Walter Goverde. Er hat für zahlreiche Theater- und Fernsehproduktionen gearbeitet und ist Gründer von Odyssee Productions, einer Produktionsfirma, die u.a. Projekte für die niederländische Regierung entwickelt hat. Schmetterling im Sturm ist sein erster Roman und der Auftakt der Heartland-Trilogie.


SCHMETTERLING IM STURM

Mit „Schmetterling im Sturm“ startet der erster Teil der Heartland-Trilogie rund um die Journalistin Farah Hafez, die mit ihren Ermittlungen nicht nur in ein Wespennest in den höchsten politischen Kreise stößt, sondern den Leser auch auf eine Weltreise vieler Handlungsorte schickt.

„Ein Kind, angefahren und liegengelassen. Der Anrufer hatte keinen genauen Ort genannt.“ (S.17)
Farah Hafez trifft in einem Krankenhaus auf einen Jungen in traditioneller afghanischer Mädchenkleidung. Die junge Journalistin vermutet eine schlimme Sache dahinter, doch so recht will ihr keiner glauben.
Doch wie man bald merken wird, versteckt sich hinter diesen Vermutungen noch viel mehr.
Autor Walter Lucius schafft es die ganze Handlung so zu verschachteln, das immer neue Wendungen den Thriller beleben und es nie Langeweile aufkommt.
Seine lockere und flüssige Erzählweise fesselt den Leser völlig an die Seiten des Buches.
Auch die Beschreibungen der brutalen Szenen sind so geschildert, dass man nicht angewidert das Buch zur Seite legt, sondern man völlig fasziniert ist von Art und Weise wie sich alles darstellt.

Lucius Figuren haben etwas geheimnisvolles an sich, besonders seine Hauptfigur die Journalistin Farah Hafez, selber eine Afghanin, offenbart sich noch nicht ganz. Doch die Geister der Vergangenheit lassen einen nicht ruhen und so langsam tun sich menschliche Abgründe auf.
Autor Walter Lucius hat mit seiner Geschichte „Schmetterlinge im Sturm“ einen spannenden Auftakt geschaffen . Sein Buch wirkt düster, geheimnisvoll, brutal und reibt ganz ordentlich an den Nerven des Leser.
Man darf also auf den zweiten Teil gespannt sein.

„Schmetterling im Sturm“ - Ein spannender Auftakt!

Leseprobe



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner