Mittwoch, 14. Januar 2015

[REZENSION] Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis

Redakteur: Anette Leister

Titel: Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis (OT: The Accelerati Trilogy Book One Tesla's Attic)
Autor: Eric Elfman / Neal Shusterman
Übersetzer: Ulrich Thiele
Verlag: Loewe
Reihe: Accelerati 1
empfohlenes Lesealter: 11-13 Jahre
Ausführung: Hardcover, 352 Seiten



Autoren:
Eric Elfman ist Drehbuchschreiber für Film und Fernsehen, veröffentlichte aber auch schon einige Kinder- und Jugendbücher. Wenn er nicht gerade selbst an einem Manuskript sitzt, bringt er als Autorencoach auch anderen das Schreiben bei. Sein besonderes Interesse gilt übernatürlichen Erscheinungen und verrückten Rekordversuchen. Er lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Los Angeles.

Neal Shusterman fing schon als Kind an, Bücher zu schreiben. Allerdings musste er erst noch Psychologie und Theaterwissenschaften studieren, bevor sein Talent als Autor entdeckt wurde und er sein erstes Buch veröffentlichen konnte. Heute lebt er als Drehbuchschreiber und preisgekrönter Autor von mehreren Jugendbüchern mit seiner Familie in Südkalifornien.


TESLAS UNVORSTELLBAR GENIALES UND VERBLÜFFEND KATASTROPHALES VERMÄCHTNIS

Aber einem Feuer ist egal, wie solide das Fundament ist, auf dem eine Familie steht. Ein Feuer verschlingt alles. (S.13)

Nach einem verheerenden Brand, der nicht nur das Zuhause von Nicks Familie verschlingt, sondern ihm, seinem Vater und seinem jüngeren Bruder Danny auch die Mutter nimmt, ziehen die drei von Florida nach Colorado Springs in das Haus ihrer verstorbenen Großtante Greta.
Nachdem Nick direkt nach Einzug ins alte Haus seiner Großtante ein Toaster auf den Kopf gefallen ist und für eine Platzwunde sorgt, will er das antike Küchengerät auf dem Speicher verstauen. Der Dachboden ist weitläufig, trotzdem findet Nick keinen Platz für das alte Ding, da der Speicher bis obenhin mit Schrott vollgestopft ist.
So schreitet Nick zu einer Tat, die viele mysteriöse und auch unheilvolle Dinge nach sich ziehen wird, von denen er und der Leser zu diesem Zeitpunkt aber noch nichts ahnen können: Nick stellt sich mit den schrottreifen Dingen bei strömenden Regen hinaus, um einen Hausflohmarkt zu veranstalten. Auf Grund der vergammelten Angebote und des hundsmiserablen Wetters kann dieser Flohmarkt eigentlich nur ein Reinfall werden. Warum nur reißen ihm die Leute aus Colorado Springs plötzlich die alten Sachen vom Speicher sprichwörtlich aus der Hand und das zu horrenden Preisen?

Der Flohmarkt vor Großtante Gretas Haus ist Ausgangspunkt für die meisten Kontakte, die Nick in Auftaktband der Accelerati-Trilogie knüpft und gleichzeitig das Epizentrum, von dem aus Nikola Teslas geniale Erfindungen ihren Wirkungskreis ziehen und Unheil stiften. Denn um nichts anderes handelt es sich bei dem "Schrott" von Großtante Gretas Speicher: Erfindungen, die Nikola Tesla zu Lebzeiten entwickelt hat und die er vor der schrecklichen und besitzergreifenden Gemeinschaft der Accelerati versteckt hat.
Die ersten Anzeichen auf ein "unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis" offenbaren sich recht schnell, doch bis Nick und seine neu gewonnenen Freunde die volle Tragweite begreifen, welche Macht hinter den vermeintlich schrottreifen Gegenständen steckt, ist es beinahe zu spät, Teslas Vermächtnis vor den Accelerati zu schützen. Eine Schatzjagd auf Leben und Tod beginnt und nicht immer ist klar, wer Freund und Feind ist!

Der bedeutende Mathematiker Archimedes soll einmal gesagt haben: "Gebt mir einen Hebel, der lang genug ist, und ich hebe euch die Welt aus den Angeln." Ein andermal rannte er allerdings nackt durch die Straßen und brüllte dabei "Eureka" - woran man mal wieder sieht, dass auch die größten Geister der Weltgeschichte so ihre Probleme haben. (S.127)

Schon lange hatte ich bei einer Jugendbuchreihe nicht mehr solch einen Spaß wie beim Auftaktband der Accelerati-Reihe. Dem Autorenduo Shusterman - der den deutschen Lesern bekannt sein sollte durch seine dystopische "Vollendet"-Reihe - und Elfman, ist ein irrwitziger und intelligenter Lesespaß gelungen, der Jungs wie Mädchen genau wie erwachsene und junge Lesern in seinen Bannkreis ziehen kann. Die beiden haben sich das sicher von Nikola Teslas Erfindung abgeguckt, die die Flohmarktkäufer in Scharen zu Nicks Garagenverkauf angelockt hat ;)
Mit Nick haben die beiden einen Charakter erschaffen, der durch seine familiäre Lage und die umzugsbedingte Außenseitersituation an der neuen Schule direkt die Sympathien des Lesers für sich gewinnt. Freundschaft und Familie spielen eine große Rolle, und Nick muss lernen, dass man für Freundschaften und seine Familie manchmal Opfer bringen muss. Neben Nick warten die beiden Autoren mit zahlreichen vielschichtigen, interessanten sowie auch undurchsichtigen Charakteren auf. Hierbei haben sie es besonders mit der Entwicklung einer Nebenfigur gegen Ende des Buches regelrecht geschafft mich zu schocken und ungeduldig auf die Fortsetzung warten zu lassen, da die Bedrohung durch die Accelerati dadurch noch dichter und fassbarer an Nick und seine Freunde gerückt ist.
Durch die Mischung aus weiblichen und männlichen Figuren, die sich sowohl auf der guten als auch der bösen Seite tummeln (soweit einen Shusterman und Elfman einen das auseinanderhalten lassen), wird das Buch für Mädchen und Jungs interessant, aber auch gerade als Erwachsene habe ich mich erstklassig unterhalten gefühlt, da die Erfindungen Teslas raffiniert, irrwitzig und nicht leicht zu durchschauen sind. Zudem sind die Anspielungen auf den großen Erfinder und seine Zeitgenossen interessant und lehrreich zu lesen. Mit den Accelerati (dt. Zeitraffer, Beschleunigung) haben die Autoren zudem einen gefährlichen und interessanten Geheimbund geschaffen, der auch würdig wäre in einer Bestseller-Thrillerreihe den Gegenpart zu übernehmen, aber im Rahmen eines Jugendbuches machen Intrigen und Gefahren einfach viel mehr Spaß. Das Ganze ist ein Gefüge aus historischen und fiktiven Ereignissen und Figuren, das durch Einfallsreichtum und intelligentem Humor zu fesseln vermag.

Ihren Sinn für Humor beweisen die Autoren auch in den gelungenen Kapitelüberschriften, die der deutsche Verlag wunderbarerweise noch mit einem schrägen und neugierweckenden Titel toppt. Originalcover und -titel hätten meine Neugier längst nicht so geweckt. Die Kapitelüberschriften nehmen Bezug auf Sprichwörter und/oder sind Wortspiele.

Wer traut sich die Geheimnisse hinter alten Boxkameras, Hochdruckreinigungsgeräten, Handmixern und Tonbandgeräten zu erkunden und sich in einen gefährlichen Kampf gegen die Accelerati zu begeben? Seit gewarnt... hier geht es wirklich um Leben und Tod, dafür erwartet euch aber auch ein tiefgründiger und wahnwitziger Lesespaß ohnegleichen!

Reihen-Info:
Accelerati 1: Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis (Tesla's Attic)
Accelerati 2: Edison's Alley (Februar 2015, noch ohne dt. Titel und Erscheinungstermin)
Accelerati 3: noch ohne Informationen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner