Sonntag, 11. Januar 2015

[REZENSION] Brandgefährlich (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Brandgefährlich!
Autor: -/-
Sprecher: Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider u.a.
Übersetzer: -/-
Verlag: Europa
Reihe: Die drei !!! 34
empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 65 Minuten, 1 CD



Sprecher:
Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider, Patrick Bach, Flemming Stein, Michaela Kreißler, Henry König, Volker Hanisch, Anton Wilms, Jürgen Holdorf, Ela Nitzsche, Thomas Karallus


BRANDGEFÄHRLICH!

Die drei !!! verbringen ein paar gemeinsame Wintertage mit Felipe und Miguel el Mago auf Sylt. Eigentlich sollte man meinen Verbrecher ziehen sich an kalten Tagen in ihre Höhlen zurück und warten auf besseres Wetter. Hier jedoch nicht. Kaum auf der Insel und in der Pension angekommen bahnt sich ein neuer Fall an.

Diesmal haben es die Freundinnen nicht mit einem Dieb zu tun oder mit jemandem, der versucht Menschen zu manipulieren. Ein Brandstifter treibt sein Unwesen, der nicht davor zurückschreckt, unschuldige Personen zu gefährden. Höchste Alarmbereitschaft bei den Detektivinnen, denen sofort klar ist, dass dem Kerl das Handwerk schnellstmöglich gelegt werden muss. Nicht, dass tatsächlich noch jemand zu Schaden kommt. Sie setzen sich auf die Spur des Täters und übersehen dabei fast das naheliegendste. Wird es ihnen gelingen den Typen zu stellen?

Während Kim, Franzi und Marie noch denken sie werden ein paar schöne Tage auf Sylt verbringen, ist dem Hörer sofort klar, dass sie ein neues Abenteuer erwarten wird. Die Atmosphäre ist spürbar aufgeladen, es ist also nur noch eine Frage der Zeit, wann das nächste Verbrechen verübt wird. Es lässt dann auch tatsächlich nicht lange auf sich warten. Ein Brandstifter treibt sein Unwesen und versetzt Anwohner, sowie Touristen in Angst und Schrecken. Die drei !!! wären aber nicht so erfolgreiche Detektivinnen, wenn sie sich nicht sofort an den Fall dranhängen würden.

Oft hat man schon zu Beginn eine Ahnung wie die kommenden Ereignisse aussehen könnten. Dieses Mal aber tappt der Leser selber sehr lange Zeit im Dunkeln. Es gibt einfach viel zu viele Indizien, die zu immer anderen Personen führen, die dann aber wiederum nichts miteinander zu tun haben und somit auch nicht unter einer Decke stecken können. Verwirrend und nervenaufreibend zugleich, so gestaltet sich dieses Abenteuer der Mädchen. Kaum glaubt man, dass sie die richtige Spur gefunden haben und verfolgen, wird man auch schon eines besseren belehrt. Es stellt sich langsam die Frage, ob der Täter mit den Mädchen Katz und Maus spielt und ganz genau weiß, dass sie ihm auf der Spur sind. Wichtig ist aber auch zu beachten, dass den Freundinnen nicht allzu viel Zeit bleibt den Fall abzuschließen, da die Abreise schon in Kürze wieder ansteht.

In gewohnt lockerer Art wird auch diese Geschichte von Marie, Franzi und Kim erzählt. Man fühlt sich sogar fast als viertes, unsichtbares Mitglied des Detektivclubs. Eine interessante Geschichte, die tiefgründige und sehr ernsthafte Themen beinhaltet, die man nicht ignorieren sollte. Vor allem nicht, wenn man sieht welche Ausmaße das Geschehen angenommen hat. Es lohnt sich also auch nach dem Hören noch einmal ein wenig über alles nachzudenken, um zu verstehen was passieren kann, wenn bestimmte Anzeichen nicht erkannt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner