Samstag, 6. Dezember 2014

[REZENSION] Schnelle Kekse: Backen für Eilige

Redakteur: Anette Leister

Titel: Schnelle Kekse: Backen für Eilige
Autor: Angelika Kirchmaier
Verlag: Pichler
Reihe: -/-
Ausführung: Hardcover, 192 Seiten



Autor:
Angelika Kirchmaier, geboren 1972, ist Diaetologin, Gesundheitswissenschafterin, ausgebildete Köchin und Touristikkauffrau sowie Autorin mehrerer Bücher zur gesunden Ernährung. Sie betreibt eine ernährungstherapeutische Praxis und gibt ihr Wissen an Fachhochschulen und in Workshops weiter. Angelika Kirchmaier ist durch die wöchentlichen Ernährungs- und Kochtipps auf ORF Radio Tirol einem breitem Publikum bekannt. Bei Styriabooks erschienen: Teige. Das 1x1 der Zubereitung und Gugelhupf. ­Einfache Rezepte für den Alltag (beide 2012) und Brotbacken für Eilige (2013)


SCHNELLE KEKSE: BACKEN FÜR EILIGE

"Schnelle Kekse" war für mich nach zig Sorten Weihnachtsplätzchen zum Ausrollen und Ausstechen die reine Erholung beim Backen: Teige, die schnell zusammen gerührt sind und in der Regel einfach mit dem Löffel oder zur Kugel gerollt auf ein Backblech gesetzt werden.
Die vorgestellten Rezepte sind in die Kapitel Löffelkekse, Knuspis, Streuselkekse, Kekse in Form gebracht und Kunterbuntes unterteilt.

Neben der Rezeptauswahl begeistern mich jedoch vorrangig die zahlreichen Tipps rund ums Backen, die Angelika Kirchmaier ihren Lesern hier mit auf den Weg gibt.

In der Einleitung findet sich eine Übersicht über hilfreiche Backutensilien, Tipps zur Zubereitung, der Aufbewahrung und der Resteverwertung. Bei der Resteverwertung erzählt die Autorin unter anderem, wie man trockene Zutaten, die von der Weihnachtsbäckerei übrig geblieben sind bis zum nächsten Jahr haltbar verwahren kann , ebenso finden sich hier Vorschläge, wie man übergebliebene Kekse in anderen Speisen verwerten kann und stellt ein Rezept für Restekekse vor.

Die Rubriken, die nach dem Rezeptteil aufgeführt sind, begeistern fast noch mehr:
Hier finden sich Gewürzmischungen für Kekse. Generell sticht es direkt ins Auge, dass die Kekse in diesem Buch ihr Aroma nicht immer nur von Zucker erhalten, nach genau vorgegebenen Rezepte führt Angelika Kirchmaier den Leser auch darauf hin, dass man mit Gewürzen viel experimentieren und abwandeln kann, auch bei der Dekoration stellt sie immer verschiedene Möglichkeiten und Ideen vor. So sind die Leckereien in diesem Buch sogar recht kalorienbewusst zu genießen, da die Kekse ihren Geschmack auch durch andere - gesündere - Zutaten als Fett und Zucker erhalten.
Die weiteren Kapitel im Anhang umfassen die Themen Pannenhilfe, Zutaten-Einmaleins, Glossar Österreich-Deutschland, Tipps zu Diabetes, milch-, glutenfrei und vegan, Nährwertangaben und Rezeptverzeichnis.
Obwohl in meiner Familie niemand auf diabetikergeeignetes Gebäck achten muss und auch sonst gesundheitlich oder aus freier Entscheidung bei der Ernährung keinerlei Einschränkung beachten muss, fand ich besonders die Tipps zu Diabetes, milch-, glutenfrei und vegan sehr interessant und hilfreich zu lesen. Das Buch beinhaltet von vornherein Rezepte, die sich hinsichtlich dieser Ernährungseinschränkungen eignen, Angelika Kirchmaier erzählt hier jedoch zusätzlich, wie man andere Rezepte abwandeln kann, um sie für Diabetiker usw. geeignet zu machen.

Die Liebe zu diesem Buch geht beileibe nicht nur durch den Magen, die ansprechenden Fotos verführen zum Schmökern und Nachbacken, und nach den gelungenen ersten Testbäckereien werde ich auf alle Fälle weitere Rezepte aus diesem Buch ausprobieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner