Montag, 22. Dezember 2014

[REZENSION] Fünf Freunde und die mysteriöse Botschaft (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Fünf Freunde und die mysteriöse Botschaft
Autor: Enid Blyton
Sprecher: Erzähler: Lutz Mackensy
Übersetzer: -/-
Verlag: Europa
Reihe: Fünf Freunde 109
empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 60 Minuten, 1 CD



Autor:
Enid Blyton, 1897 in London geboren, begann im Alter von 14 Jahren, Gedichte zu schreiben. Bis zu ihrem Tod im Jahre 1968 verfasste sie über 700 Bücher und mehr als 10.000 Kurzgeschichten, die in über 40 Sprachen übersetzt wurden. Bis heute gehört Enid Blyton zu den meistgelesenen Kinderbuchautoren der Welt und mit den »Fünf Freunden« hat sie die bekanntesten Helden aller Zeiten geschaffen.

Sprecher:
Lutz Mackensy, Ivo Möller, Jannik Endemann, Theresa Underberg, Alexandra Garcia, Maud Ackermann, Gordon Piedesack, Zelda Jahreis, Lennart Krüger, Saskia Weckler, Ingeborg Christiansen, Harald Halgardt, Micaela Kreissler


FÜNF FREUNDE UND DIE MYSTERIÖSE BOTSCHAFT

Am Ostersonntag finden die Fünf Freunde anstatt versteckter Eier eine verletzte Brieftaube im Garten. Doch obwohl sie einen Zettel mit sich führt, scheint es keine Botschaft zu geben. Die Neugierde der Freunde ist entfacht. Schnell können sie den Besitzer der Taube ermitteln und ihm das Tier bringen. Dabei fällt ihnen sofort das seltsame Verhalten des Mannes auf, weshalb sie die Sache erst recht nicht auf sich beruhen lassen. Bei ihren Nachforschungen stoßen sie auf Unstimmigkeiten, doch je tiefer sie in den Fall eintauchen, desto mehr schweben sie plötzlich selbst in Gefahr.

Scheinbar kann nicht einmal das Osterfest ruhig ablaufen, wenn die Fünf Freunde in der Nähe sind. Sie ziehen die Abenteuer einfach an oder werden nur sie vom Abenteuer angezogen...
Verständlich jedenfalls, dass sie ein verletztes Tier nicht einfach sich selbst überlassen, das kann mit Sicherheit jeder nachvollziehen. Doch was dann geschieht, damit hätte man eher nicht gerechnet. Gebannt verfolgt der Hörer die Geschichte, macht sich ein Bild der auftretenden Personen und versucht Zusammenhänge zu ermitteln, die alles andere als sichtbar sind.

Diese Folge hat es wahrlich in sich. Es gibt beinahe mehr Verdächtige und Motive als einem lieb ist, so dass man ständig auf der Hut sein muss, um nicht die falsche Fährte einzuschlagen. Auch wenn man immer wieder Vermutungen hat was geschehen sein könnte und wer der Drahtzieher ist, so ist lange Zeit jedoch nicht klar, ob man sich nicht täuscht. Gekonnt wird nicht nur der Hörer in die Verwirrung getrieben, auch die Fünf Freunde müssen ordentlich die Köpfe rauchen lassen, um dieses Abenteuer zu einem guten Abschluss zu bringen. Doch ob ihnen das gelingt...

Die 109. Folge mit Julian, Dick, Anne, George und Timmy ist spannend von Anfang bis Ende. Unvorhergesehene Wendungen sind ebenso enthalten wie gekonnte Detektivarbeit seitens der Freunde. Mit Spürsinn, Gerechtigkeitsempfinden und ganz viel Authentizität wird der Hörer mitten in das Geschehen gezogen sowie von den Charakteren eingenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner