Freitag, 19. Dezember 2014

[REZENSION] Doktor Tod (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Doktor Tod
Autor: Jason Dark
Sprecher: Erzählerin: Alexandra Lange
Übersetzer: -/-
Verlag: Lübbe
Reihe: Sinclair Classics 20
Ausführung: Hörspiel, ca. 61 Minuten, 1 CD



Autor:
Jason Dark wurde unter seinem bürgerlichen Namen Helmut Rellergerd am 1945 in Dahle im Sauerland geboren. Aufgewachsen ist er in Dortmund.
Eigentlich hatte er Journalist oder Reporter werden wollen, aber auf Wunsch seiner Eltern erlernte er einen "anständigen" Beruf und wurde Chemotechniker. Nebenbei begann er zu schreiben.
Kleine Geschichten, nie einen Roman. Das änderte sich, als er 1966 zur Bundeswehr eingezogen wurde. Da schrieb er seinen ersten Roman, einen Cliff-Corner-Krimi für den Bastei-Verlag.
Anfang 1973 gab er seinen Beruf als Chemotechniker auf und trat als Redakteur in die Romanredaktion des Bastei-Verlages ein. Er schrieb weiterhin Romane - für die Krimiserien Cliff Corner, John Cameron, Jerry Cotton, Kommissar X und Franko Solo, aber auch für Western-Reihen, u.a. für Lassiter.
Als der Bastei-Verlag eine neue Reihe auf dem boomenden Gebiet des Horrorromans plante, wurden Autoren gesucht, die die ersten Romane schrieben. Helmut Rellergerd schrieb Band 1 der neuen Reihe, den ersten Sinclair-Roman.
Ab diesem Zeitpunkt drehte sich das Erfolgskarussell immer schneller. Bald mußte Jason Dark, wie sich der Autor nun nannte, jeden Monat vier Heftromane und ein Taschenbuch schreiben. Die Sinclair- Serie wurde zu einer der meistverkauften Roman-Serien in Deutschland.
Im Jubiläumsjahr 1997, in dem der 1000ste Heftroman seiner Sinclair- Serie erscheint, erfüllt sich für ihn ein Traum, den wohl jeder Autor träumt: seine Romane werden verfilmt.

Sprecher:
Alexandra Lange, Dietmar Wunder, Wolfgang Rüter, Bert Franzke, Celine Fontanges, Achim Schülke, Peter Weis, Wolf Frass, Erik Schäffler, Eva Meckbach, Frank Felicetti, Reent Reins, Jürgen Holdorf, Michael Harck, Tammo Kaulbarsch, Tilman Borck, Markus Stolberg, Karin Rasenack, Regina Lemnitz, Bernd Rumpf, Ilya Welter, Tayfun Bademsoy, Wolfgang Berger, Gerlinde Dillge, Waldemar Hooge, tim Kreuer, Ernst-August Schepmann, Philipp Schepmann, Sonja Stein


DOKTOR TOD

Es sollte ein lustiger Abend werden, für den sich Jessica und Hank mit ihren Freunden auf dem Jahrmarkt verabredet hatten. Doch der Besuch des unheimlichen Spiegelkabinetts beendet den Spaß schlagartig, denn nur zwei der vier Jugendlichen überleben die Attraktion, was jedoch noch lange nicht heißt, dass sie nun in Sicherheit wären. Scotland Yard und John Sinclair werden auf den Plan gerufen, denn der Gegner gibt sich zu erkennen – Doktor Tod treibt sein Unwesen und der Geisterjäger hat alle Hände voll zu tun, dem Irrsinn ein Ende zu machen...

Es scheint, als hätte John Sinclair kaum noch Zeit zum Verschnaufen. Ein Fall jagd den Nächsten. Ein übernatürliches Wesen schrecklicher als das Andere. Doch wie soll ein einzelner Mann gegen all diese schrecklichen Kreaturen kämpfen und gewinnen, ist das überhaupt zu schaffen? Jetzt sieht er sich auch noch einem Irren gegenüber, der sich „Doktor Tod“ nennt. Dieser Kerl kann unmöglich alleine agieren, da muss noch jemand anderes dahinter stecken, und John Sinclair ist bereit sich dem nächsten Kampf zu stellen.

Man kann es gar nicht oft genug sagen: Natürlich weiß man, dass die Geschichten rund um den Geisterjäger weiter gehen, und die Invasion des Übernatürlichen nicht abreißt, dennoch ist man immer wieder regelrecht schockiert, wenn schreckliche Dinge geschehen, wie auch dieses Mal wieder. Gebannt verfolgt der Hörer den perfiden Plan von Sinclairs Gegenspieler und hofft, dass er diesen nicht vollends in die Tat umsetzen kann. Dass er begonnen hat steht außer Frage, doch es muss ihm Einhalt geboten werden, je früher desto besser.

Atemlos verfolgt man ebenso den Weg John Sinclairs, der sich, wie so häufig, Hals über Kopf ins Abenteuer stürzt und dabei mehr auf die Sicherheit der Menschheit als auf seine eigene bedacht scheint. Mit der ihm eigenen Ironie schafft er es sogar den Hörer zu amüsieren, obwohl die vorliegende Situation so überhaupt nicht witzig ist.

Diese Folge wartet mit viel Spannung auf, weiß man schließlich, dass Doktor Tod eine zentrale Rolle in Sinclairs Leben spielt beziehungsweise in diesem Fall noch spielen wird. Entsprechend gespannt ist man hier vor allem auf den Ausgang des Geschehens. Gekonnt wird die durchgängig düstere Atmosphäre auf den Hörer übertragen, sowohl mit stimmigen musikalischen Untermalungen wie auch auf Grund der Darbietung der Sprecher.
Am Schluss bleibt nur zu hoffen, dass John Sinclair wieder zu Kräften kommen kann, bevor das nächste Verbrechen vor der Tür steht. Doch es scheint als käme er wieder einmal nicht zum Ausruhen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner