Sonntag, 9. November 2014

[REZENSION] Troubletwisters: Das Böse erwacht

Redakteur: Sabrina Best

Titel: Troubletwisters: Das Böse erwacht (OT: Troubletwisters 02: The Monster)
Autor: Sean Williams, Garth Nix
Übersetzer: Anne Brauner
Verlag: cbj
Reihe: Troubletwisters 2
empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahren
Ausführung: Hardcover, 352 Seiten



Autor:
Sean Williams, 1967 in Australien geboren, lebt in Adelaide. Er hat u. a. Musik studiert und bereits in frühen Jahren einen Komponistenwettbewerb gewonnen. Williams gilt als einer der aufregendsten jungen SF-Autoren der letzten Jahre; seine Romane sind in seinem Heimatland äußerst erfolgreich. Eine enge Freundschaft verbindet ihn mit Shane Dix, der ebenfalls in Adelaide lebt. Vor ihren ersten Romanen aus dem Star-Wars-Universum hatten die beiden Autoren bereits zwei SF-Trilogien gemeinsam verfasst.

Garth Nix, geboren in Melbourne, arbeitete unter anderem als Verleger, Buchhandelsvertreter und Zeitungsredakteur. Seit seine Romane internationale Bestseller geworden sind, widmet er sich ganz dem Schreiben. Der Autor lebt mit seiner Familie in der Nähe von Sydney.


TROUBLETWISTERS: DAS BÖSE ERWACHT

Jack und Jaide sind noch immer bei Oma X in Obhut. Sie lernen weiterhin mit ihren Gaben zu arbeiten und müssen sich wiederum gegen das Böse wappnen.

Der zweite Band geht wieder rasant los, katapultiert den Leser mitten ins Geschehen und hält über das ganze Buch hinweg die Spannung. Die Serie bleibt actionreich und egal ob Junge oder Mädchen, bei den "Troubletwisters" findet jeder seinen Spaß.

Jaide und Jack freunden sich mit Tara an. Sie ist neu an die Schule gekommen. Ihr Vater ist den beiden Kindern sehr suspekt, sie halten ihn für einen Abgesandten des Bösen. Aber ob der Spürsinn der beiden richtig ist und was sie noch alles erwartet, das müsst ihr selbst lesen :)

Im Laufe des Buches werden einige Fragen aufgeklärt, die noch aus Band 1 "Der Sturm beginnt" offen waren:
Oma X hat immer noch viele Geheimnisse, die die Zwillinge erst erfahren sollen, wenn sie so weit sind. Die beiden sind ganz ungeduldig, genau wie ich. Dass heißt nämlich, auch für mich ist Oma X noch ein großes Geheimnis.
Die Katzen Ari und Kleo sind ebenfalls wieder mit von der Partie, wieder mit einer größeren Rolle. Eigentlich mag ich Bücher mit sprechenden Tieren nicht. Aber hier passen die beiden mit ihrer Gabe zu sprechen total gut in die Handlung und zur ganzen Atmosphäre, so finde ich es immer wieder spannend in welchen Situationen die Katzen auftauchen und freue mich jedesmal von ihnen zu lesen.
Jack und Jaide sind auch in diesem Buch weiterhin symphatisch und man kann sich gut in die beiden hinein versetzen und ihre Handlungen nachvollziehen.

Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil und hoffe auch darin wieder einige Fragen beantwortet zu bekommen. Selbst als Erwachsene ist man doch neugierig ;) Nun warte ich mit Spannung und Neugierde auf Band 3!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner