Mittwoch, 26. November 2014

[REZENSION] Mittsommerweihnacht - Geburtstagstorte für ein Christkind

Redakteur: Julia Ehrenberg

Titel: Mittsommerweihnacht – Geburtstagstorte für ein Christkind (OT: - / -)
Autor: Ruth Löbner
Illustrator: Katja Jäger
Übersetzer: - / -
Verlag: Magellan
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahren
Ausführung: Hardcover, 128 Seiten



Autor:
Ruth Löbner wurde genau drei Monate nach Heiligabend, im Jahr 1976 geboren. Sie studierte Sprachwissenschaft, heiratete ihren Professor, wurde Mutter von zwei Töchtern und Autorin von sieben Kinderbüchern und lebt im alten Haus ihrer Großeltern. Sie isst gerne Schnee, mag aber auch Mandarinen und wünscht sich manchmal mitten im August, dass Weihnachten wäre.

Illustrator:
Katja Jäger wurde 1974 geboren und wuchs in der Nähe von Dresden auf. Sie zeichnet und malt, seit sie das erste Mal einen Stift in die Hand nehmen durfte. Erste Aufträge bekam sie von Klassenkameraden zur Verbesserung mancher Kunstnoten. Seit 2002 arbeitet sie als Illustratorin für Kinder- und Geschenkbücher. Katja Jäger lebt mit Ihrer Familie bei Remscheid.


MITTSOMMERWEIHNACHT – GEBURTSTGSTORTE FÜR EIN CHRISTKIND

Pina ist fast 6 und ein richtiges Christkind. Geboren am 24. Dezember hat sie allerdings noch nie eine richtige Geburtstagsparty gefeiert. Und das soll sich dieses Jahr ändern. Sie überredet ihre Mutter, am 24. Dezember nachmittags feiern zu dürfen. Und tatsächlich sagen ihre Freundinnen aus dem Kindergarten alle zu. Aber dann, nur ein Tag später, kommt der Pastor in den Kindergarten und verkündet, dass es an Heiligabend ein Krippenspiel geben wird und alle Kindergartenkinder ein Schaaf oder einen Hirten spielen sollen. Und zu Pinas Entsetzen melden sich alle ihre Freunde begeistert dafür an. Sogar ihre großen Brüder machen mit beim Krippenspiel, als Schulkinder dürfen sie zwei der Heiligen Drei Könige spielen. Auf einmal ist nur noch ein einziger von Pinas Freunden übrig – der Nachbarsjunge Kai ist evangelisch und dadurch nicht beim Krippenspiel der katholischen Gemeinde dabei. Aber mit zwei Personen ist das ja kein richtiger Kindergeburtstag.
Zusammen mit Kai und ihrem Uropa überlegt Pina, wie sie ihre Freunde doch noch überzeugen kann zu kommen. Und sie hat eine geniale Idee: Sie muss für Sommerstimmung sorgen. Dann hat niemand mehr Lust auf ein Krippenspiel und alle wollen lieber Geburtstag feiern. Doch wird das klappen? Und wie verbreitet man Sommerstimmung im Winter?

Ruth Löbner ist ein wunderschönes Buch gelungen, mit dem man Kindern ab 4 die Wartezeit auf Weihnachten verkürzen kann. Dabei kann man sich entscheiden, ob man das Buch am Stück vorliest oder als Adventskalender nutzt. Das Buch besteht nämlich aus 24 kurzen Kapiteln. So kann man Pina auch Tag für Tag durch den Advent begleiten.
Auf fast jeder Seite befinden sich schöne Illustrationen von Katja Jäger, so dass man neben dem Vorlesen auch etwas zu gucken hat.
Die Geschichte selbst ist sehr warmherzig und hat mich wirklich gut unterhalten. Ich habe richtig mit Pina mitgefiebert. Das Buch ist natürlich besonders geeignet für alle kleinen Christkinder, die Pinas Problem sehr gut verstehen werden. Aber auch die Herzen aller anderen kleinen und großen Leser kann Pina bestimmt erobern. Sie ist einfach total liebenswert und voller kreativer Ideen.

Lasst euch ein auf diese tolle Geschichte und lest nach, ob die kleine Pina ihren Kindergeburtstag doch noch bekommt. Und wer Kinder zwischen 4 und 7 hat, dem empfehle ich wirklich, die Geschichte als Adventskalender zu nutzen. Was gibt es schöneres, als jeden Tag als kleines Ritual ein Stück weiter in diese winterliche (und dabei doch gleichzeitig auch sommerliche) Geschichte einzutauchen?!?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner