Sonntag, 16. November 2014

[REZENSION] Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg (Hörbuch)

Redakteur: Yvonne Müller

Titel: Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg
Autor: Oliver Pötzsch
Sprecher: Johannes Steck
Verlag: Hörbuch Hamburg
Reihe: Die Henkerstochter 5
Ausführung: gekürzte Lesung, 431 Minuten, 6 CDs



Autor:
Oliver Pötzsch, Jahrgang 1970, arbeitet seit Jahren als Filmautor für den Bayerischen Rundfunk, vor allem für die Kultsendung quer. Er ist ein Nachfahre der Kuisls, die vom 16. bis zum 19. Jahrhundert die berühmteste Henker-Dynastie Bayerns waren. Oliver Pötzsch lebt in München.

Sprecher:
Johannes Steck wurde bekannt durch seine Rolle als Dr. Kreutzer in der ARD-Serie In aller Freundschaft. In den letzten Jahren widmete er sich vor allem seiner Sprechertätigkeit im Hörbuch. Er gilt als Spezialist für Fantasy-Romane und verleiht unterschiedlichsten Charakteren mit der Virtuosität seiner Stimme lebhaften Ausdruck.


DIE HENKERSTOCHTER UND DER TEUFEL VON BAMBERG

Henker Jakob Kuisl macht sich mit seiner Tochter Magdalena und ihrem Mann Simon auf den Weg nach Bamberg um dort seinen jüngeren Bruder Bartholomäus zu besuchen, welcher erneut heiraten will. Doch dies ist nicht der einzige Grund um zu verreisen. Denn Magdalenas Bruder Georg geht seinem Onkel in Lehre und alle freuen sich ihn endlich wiederzusehen. Zur großen Wiedersehensfreude bleibt kaum Zeit, denn in Bamberg geht ein Mörder um, da vor den Toren der Stadt abgetrennte Leichenteile gefunden werden. Gerüchte gehen in der Stadt umher, eine höllische Kreatur sei dafür verantwortlich – ein Werwolf.
Da der Henker Kuisl nichts auf solche Märchen gibt, macht er sich mit seine Tochter und ihrem Mann auf die Suche nach dem Mörder. Und es bleibt ihnen nicht viel Zeit, denn ein wahrer Hexenprozess steht bevor...

„Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg“ ist nun bereits schon der fünfte Teile der Henkerstocher Saga aus der Feder von Oliver Pötzsch. Bei Hörbuch Hamburg ist dazu gehörige Hörbuchfassung erschienen. Gelesen wird dieser historische Roman von Sprecher Johannes Steck.
Die Hörbuchfassung ist gekürzt, allerdings genau an den richtigen Stillen, so verliert man keinen Überblick und man dem Geschehen problemlos folgen. Dieses Hörbuch ist voll dichter Atmosphäre, gespickt mit hervorragenden Ausführungen rund um die aktuellen Ereignissen vor Ort in Bamberg.

Die Geschichte wird von Sprecher Johannes Steck hervorragend vorgetragen. Seine Betonungen sind an der richtigen Stellen und dadurch lassen sich alle vorkommenden Charaktere auseinander halten.Die Handlung ist rasant und lässt dem Lauscher kaum Zeit zum Nachdenken, da die Geschehnisse sich immer mehr steigern.

„Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg“ ist ein brillantes Hörbuch, das Spannung bis zur letzten Minute verspricht. Oliver Pötzsch beherrscht es, seine Leser an die Geschichte rund um die Kuisl zu fesseln.. Zusammen mit Johannes Steck ergibt das eine perfekte Kombination und bietet tolles Hörvergnügen.

Das Cover und die CDs sind sehr schön gestaltet und passen gut zum Inhalt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner