Samstag, 6. September 2014

[REZENSION] Küsse im Schnee (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Küsse im Schnee
Autor: -/-
Sprecher: Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider u.a.
Übersetzer: -/-
Verlag: Europa
Reihe: Die drei !!! 33
empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 60 Minuten, 1 CD



Sprecher:
Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider, Patrick Bach, Katharina von Keller, Christine Kutschera, Tim Knauer, Nils Rieke, Jannik Endemann, Alexx Grimm, Tanja Schumann, Arlette Stanschus, Liane Siems


KÜSSE IM SCHNEE

Marie, Franzi und Kim verbringen mal wieder eine Jugendfreizeit miteinander. Diesmal geht es zum Skifahren. Franzi ist zunächst gar nicht so gut drauf, denn ihren geliebten Felipe wird sie in der Zeit nicht sehen können. Die Jugendlichen werden in zwei Gruppen eingeteilt, und daraufhin von je einem Skilehrer begleitet. Plötzlich geschieht das Unfassbare. Eine Lawine geht ab und scheint einen der Skilehrer, Toni, erwischt zu haben. Doch alles Suchen hilft nichts, nicht einmal der Suchhund findet eine Spur. Entweder er konnte sich tatsächlich retten, doch warum meldet er sich dann nicht, oder der Suchtrupp will ihn gar nicht finden. Das riecht ganz stark nach einem neuen Fall für die drei !!! und für Franzi ist es eine gute Ablenkung, so dass sie nicht ständig an Felipe denken muss.

Wieder einmal geht es für die drei Freundinnen auf eine Jugendfreizeit, diesmal nach Österreich, zum Skifahren. Eigentlich fängt auch alles ganz harmlos an, so dass sowohl die drei !!! als auch der Hörer denken, dass es vielleicht doch auch einfach mal einen ganz normalen Urlaub geben kann. Dann jedoch geschieht ein Unglück. Es scheint, als sei Toni, einer der Skilehrer, von einer Lawine erwischt worden. Die Suche, die sofort startet, bleibt jedoch erfolglos. Also schalten sich die drei Detektivinnen ein und gehen der Sache auf den Grund. Sie haben das Gefühl, dass in dem kleinen Dorf jeder sein Geheimnis hütet und das wollen sie nun lüften.

Der Hörer wird mitgenommen auf eine Reise in die Berge, in den tiefsten Schnee. So kann man sich während des Lauschens wie im Winter fühlen, auch wenn es bis dahin noch ein bißchen dauert. Man darf jedoch nicht vergessen, dass es auch ein Rätsel zu lösen gilt. Sollte man also ob des ganzen Schnees leicht frösteln, wirken ein warmes Getränk, eine dicke Decke und das Arbeiten mit den Mädchen am Fall wahre Wunder.

Klar hat jeder Mensch das ein oder andere Geheimnis, von dem niemand weiß und das auch niemand erfahren soll. Manchmal sollte man sich allerdings doch fragen, ob es nicht besser ist jemanden einzuweihen, für den Fall der Fälle. Die drei !!! setzen wieder einmal sehr geschickt ihre Verhörtechniken ein und lernen so fast das gesamte Dorf kennen. Viele Hinweise erhalten sie zudem, doch der Durchbruch ist lange nicht in Sicht. Fast schon scheint es als würden die Mädchen aufgeben müssen, da spielt ihnen Kommissar Zufall in die Hände. Nun ist es aber an ihnen, die Spur richtig zu deuten und zu verfolgen. Denn auch dabei kann noch einiges schief gehen...

„Küsse im Schnee“ passt zwar momentan nicht zur Jahreszeit, aber man bekommt doch ein wenig Winterfeeling. Ganz nebenbei muss auch noch ein Fall gelöst werden, bei dem von Anfang an nichts so ist wie es scheint. Ganz schön verzwickt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner