Samstag, 2. August 2014

[REZENSION] Im Reich des Yeti

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Im Reich des Yeti
Autor: Bernd Flessner
Übersetzer: -/-
Verlag: Thienemann
Reihe: Team Triton 3
empfohlenes Lesealter: ab 9 Jahren
Ausführung: Hardcover, 144 Seiten



Autor:
Bernd Flessner, geboren 1957 in Göttingen, ist renommierter Autor von Kinder- und Jugendbüchern, sowohl im fiktionalen als auch im Sachbuchbereich, Zukunftsforscher und Medienwissenschaftler. Er lehrt an der Universität Erlangen-Nürnberg. 2006 wurde der bereits mehrfach preisgekrönte Autor Träger des „Utopia-Preises“. Er freut sich auf den Austausch mit Kindern, wenn er regelmäßig Vorträge an Kinderunis hält.


IM REICH DES YETI

Ganz froh, der Unterwasserwelt, und der dortigen Kantine, einmal zu entkommen, macht sich das Gelbe Team Jeff, Yolande und Til, ebenso wie einige Forscher und ihre „Gegner“ die Blauen, auf zum Himalaja. Der Gegensatz könnte größer nicht sein, doch die Freunde passen sich schnell ihrer neuen Umgebung an und unterstützen die Forschungen so gut es ihnen möglich ist. Bald schon wartet allerdings ein ganz anderes Abenteuer auf sie, denn der Yeti wurde gesichtet. Es kommt wieder einmal zu einem Machtkampf zwischen den beiden Schülerteams, denn jeder möchte das sagenumwobene Wesen als erstes finden...

„Na, dann lasst uns hier verschwinden“, brummte Yolande.
„Aber nicht, bevor ihr euch das angesehen habt“, warf Jeff ein, der auf dem Eis kniete und seinen rechten Zeigefinger ausgestreckt hatte.
„Was ist das?“, fragte Til mit großen Augen.
„Das wirst du mit deinem Ventilator freigelegt haben“, vermutete Jeff.
„Sieht aus wie ein riesiger Fußabdruck“, stelle Yolande fest, während ihr ein kalter Schauer den Rücken herunterlief. „Von einem nackten Fuß. Von einem menschlichen Fuß. Nur eben von einem viel zu großen.“ (S.19f)

Das dritte Abenteuer führt einen Teil der Bewohner des Unterwasser-Forschungsschiffes „Triton“ in eisige Höhen, in den Himalaja. Eigentlich sollen nur ein paar Bohrungen im Eis vorgenommen werden. Doch schnell verstricken sich die Freunde Jeff, Yolande und Til wieder in ein aufregendes Abenteuer, dass sie mitunter in große Gefahr bringen könnte.

Wer die Vorgängerbände kennt weiß, dass die drei Freunde drei ebenso erbitterte Gegner unter den Schülern haben. Wenn es hart auf hart kommt, halten sie zwar alle zusammen, bis es aber soweit ist, gibt es quasi einen ständigen Machtkampf zwischen den Teams. So ist es nicht verwunderlich, dass es diesmal darum geht, wer es als erstes schafft den Yeti einzufangen, nachdem sich herumgesprochen hat, dass dieser gesichtet wurde. Von dem legendären Schneemenschen hat sicherlich jeder schon einmal gehört. So verfolgt man nun natürlich gespannt die Suche der Kinder, die sie in gefährliche Situationen bringt. Gibt es den Yeti wirklich? Oder was verbirgt sich hinter den Sichtungen?

Wie bereits bei den ersten beiden Bänden dieser Reihe gibt es auch hier wieder am Ende ein farbiges Glossar, dass mit allerlei interessanten Informationen aufwartet. So kann man gleich nach der Lektüre nachforschen was es tatsächlich mit dem Yeti auf sich hat und erhält zudem weitere Hintergrundinformationen rund um den Himalaja.


Reiheninfo:
Band 1: Kampf der Giganten
Band 2: Piranhas greifen an

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner