Dienstag, 26. August 2014

[REZENSION] Birga Dexels Clickertraining für Katzen

Redakteur: Anette Leister

Titel: Birga Dexels Clickertraining für Katzen
Autor: Birga Dexel
Fotograf: diverse
Verlag: Kosmos
Reihe: -/-
Ausführung: Taschenbuch, 144 Seiten



Autor:
Birga Dexel, bekannt durch die Sendungen "Katzenjammer" und "hundkatzemaus" und neuerdings auch "3 Engel für Tiere" auf VOX, betreibt eine Praxis als Verhaltenstherapeutin für Katzen. Sie arbeitet mit modernen, tiergerechten und vor allem gewaltfreien Methoden. Es geht ihr darum, das Lebensumfeld der Katze zu verbessern und die Beziehung zwischen Mensch und Katze zu intensivieren.


BIRGA DEXELS CLICKERTRAINING FÜR KATZEN

Auf das Clickertraining bin ich erst vor kurzem gestoßen, nachdem mir eine Freundin berichtet hat, wie gut es ihrem Hauskater gefällt. Meine Katzen sind zwar Haus- und Hofkatzen und haben so deutlich mehr Beschäftigung als reine Hauskatzen, aber manchmal sind sie doch etwas unausgeglichen, da sie tagsüber in der Regel ohne Bezugsperson alleine zusammen zuhause die Zeit verbringen, zudem ist eine unserer Katzen im Alter etwas aus der Form geraten, so dass ich schon lange nach etwas gesucht habe, mit was ich sie zu mehr Bewegung animieren kann.

"Birga Dexels Clickertraining für Katzen" ist so übersichtlich aufgebaut, dass man bereits nach einem kurzen Einblick feststellen kann, ob einem selbst (und den Stubentigern) das Werk überhaupt zusagt.

Im Klappentext sowie auf der Inhaltsseite sind die Kapitel allesamt namentlich erwähnt, so konnte ich beispielsweise schnell abchecken, ob Birga Dexel das Thema "Clickern im Mehrkatzenhaushalt" behandelt, für mich mit meiner Katzenbande ein sehr wichtiger Faktor.

Grob unterteilt ist der Inhalt in folgende Rubriken (deren Feinunterteilung wird im Inhaltsverzeichnis ebenfalls komplett aufgeführt samt Seitenangabe):
* Mein Clickertraining
* Im Clickerland - Spaß und Lernen
* Die Reise ins Clickerland
* Gemeinsamer Klickerspaß
* The sky is the limit
* Gleichgewicht und Koordination
* Der Mensch als Sportgerät
* Alltagsrelevante Clickerübungen
* Service

Birga Dexel hat das Buch so aufgebaut, dass Neulinge alle relevanten Regeln und Begriffe anschaulich und klar verständlich mit auf den Weg bekommen, trotzdem enthält das Buch so vielfältige Anleitungen und Ideen, dass ich mir sicher bin, dass auch Clicker-Fortgeschrittene noch auf ihre Kosten damit kommen.

Die Anleitungen sind sowohl einfach und verständlich erklärt als auch ausführlich und anschaulich bebildert. Neben den Bildern, die als Arbeitsmaterial dienen, enthält das Buch auch Fotos, die ich einfach als sehr schön und sympathisch betiteln möchte, nicht unbedingt von Nöten in einem Sachbuch, aber Bilder, die Katzenliebhabern gefallen werden und das Buch in dem Sinne aufwerten, dass man es gleich nochmal so gerne durchschmökert.

Neben dem für mich notwendigen Punkt "Clickern im Mehrkatzenhaushalt" gefällt mir des Weiteren sehr gut, dass Birga Dexel in ihrem Werk auf viele unterschiedliche Katzentypen eingeht und einem so Mut (und Durchhaltevermögen) auf den Weg mitgibt, dass wirklich jede Katze für Clickern empfänglich ist.

Kommentare:

  1. Ich glaube, unsere Katze ist schon zu alt, um trainiert zu werden. Außerdem mag ich an Katzen gerade das Eigensinnige. Daher eher nichts für mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere Emma findet das auch total schwachsinnig (obwohl sie diejenige ist, die am meisten auf Leckerlis abfährt), aber für unsere Couchpotatoe Piper ist das Clickertraining sehr gut, um sie mal ein bisschen in Schwung zu bringen :) Ansonsten macht man ja nichts, was gegen die Natur der Katze wäre, man kann durch die Übungen Sachen verstärken, die sie sowieso gerne machen, zum Beispiel in Kisten springen.

      Löschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner