Montag, 25. August 2014

[BUCHTIPP] Das Bärenbuch

Vor Kurzem bin ich über Facebook auf Das Bärenbuch aufmerksam geworden.

Vielleicht kennt ihr noch den Bärenhype, den Brösel vor zig Jahren ausgelöst hatte? Der HubschrauBÄR, der SauBÄR, und mein Favorit: "Na kleine, wie heißt du?" "Hmmmm, BÄRbellll!" Keine Ahnung, ob da jeder drüber lachen kann, mir hat es auf jeden Fall ein fettes Grinsen ins Gesicht gezaubert, als ich auf Facebook einige Seiten des Bärenbuches von Markus Wülbern durchstöbern konnte. Da gab es noch ganz neue Bären zu entdecken, damals hatte ja beispielsweise Bärry Potter noch gar nicht das Licht der Welt erblickt und es gibt noch viele weitere Very Important Bärsonen in dem Buch zu entdecken. Man könnte natürlich sagen, Markus hat da einige WortklauBÄReien an den Haaren herbeigezogen, aber selbst Scooter waren schon Bärenfans, was sie mit ihrem Song "Haibär, Haibär" bewiesen haben.

Nun kann ich eines der ersten gedruckten Bärenbücher in Händen halten, welches eine kunterbunte Mischung aus Comicstrips und Skizzenbuch und Ideensammlung und extrem schräger Kunst ist.
Das Buch wird über Crowdfunding finanziert. Jeder, der das Buch bei Startnext vorbestellt trägt direkt dazu bei, dass Markus das Buch bald drucken kann, hier geht es zum Projekt bei Startnext.


Das Buch ist nur vom 22.08. bis zum 26.10.2014 zu erwerben, eine Leseprobe findet ihr online auf www.dasbaerenbuch.de

Ich freu mir auf jeden Fall immer noch einen Bären, dass ich das Buch entdeckt habe. Es ist eine Goldgrube für Grafikfans und Leute mit sehr schrägem Humor ;)
Besonders gut gefallen mir beispielsweise die Bildcollagen, in denen Markus Fotos und Zeichnungen miteinander kombiniert hat. Aber macht euch doch am besten selbst einen Eindruck über die Leseprobe oder das Video zum Buch...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner