Montag, 7. Juli 2014

[REZENSION] Neferets Fluch

Redakteur: Sabrina Best

Titel: Neferets Fluch (OT: Neferet's Curse)
Autor: P.C. und Kristin Cast
Übersetzer: Christine Blum
Verlag: FJB
Reihe: House of Night Story 3
Ausführung: Hardcover, 272 Seiten



Autor:
P.C. Cast und ihre Tochter Kristin sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Die Serie ›House of Night‹ hat Millionen von Fans in über 40 Ländern. P.C. und Kristin Cast leben beide in Tulsa, Oklahoma.



NEFERETS FLUCH

Kurzbeschreibung:
Dies ist die Geschichte von Neferet, der mächtigen Gegenspielerin von Zoey, die mit dem Bösen im Bunde steht.
Sie war nicht immer mächtig, aber sie war schon immer schön. Und diese Schönheit wurde ihr zum Verhängnis.
Chicago, 1893: Die Welt schaut auf ‚White City‘, denn dort findet die größte Weltausstellung aller Zeiten statt – zum ersten Mal mit Riesenrad und elektrischem Licht. Doch die sechzehnjährige Emily Wheiler, Tochter aus reichem Hause, ist verzweifelt. Nach dem Tod ihrer Mutter ist nichts mehr so, wie es einmal war. Sie ist einsam und fühlt sich lebendig begraben. Doch damit nicht genug: Immer heftiger scheinen die dunklen Seiten ihres despotischen Vaters auf, und sie fürchtet um ihr Leben.
Dann – eines Nachts – wird sie Gezeichnet! Von nun an wird sie Angst in Macht verwandeln, und aus einem unschuldigen Opfer wird eine der mächtigsten, verführerischsten Hohepriesterinnen aller Zeiten.
Dies ist ihre Geschichte.

Meine Meinung:
Ich muss sagen WOW! Ich bin eigentlich kein Fan von Story-Büchern, die zu einer Reihe gehören, aber dieses hier hat mich wirklich sehr positiv überrascht.
Neferet mochte ich von Anfang an in den Bücher sehr gerne. In den letzten Bänden wurde sie mir jedoch sehr unsymphatisch. Auch die Anspielungen, warum sie so ist, haben mich da nicht milde gestimmt.
Nachdem ich nun diese Story gelesen habe, bin ich aber wieder viel freundlicher gegenüber Neferet gestimmt. Man kann verschiedene Arten und Sichtweisen von ihr ein bisschen besser nachvollziehen, was aber nicht heißt, dass ich gut heiße, was sie tut.
Neferet, früher Emily, hat kein einfaches Leben mit ihrem Vater, nachdem ihre Mutter starb. Dann hält sie sich an Arthur fest, der ihr helfen will. In der Nacht, in der Emily all seine Hilfe benötigt wird sie zurück gewiesen. Sie wurde also von allen Männern, die ihr Schutz bieten sollen enttäuscht.
Nach ihrer Zeichnung wird sie zu Neferet. Selbst ihre Mentorin ist - so lese ich es zumindest - ein bisschen zwiegespalten, was Neferet betrifft.
Aber alles in allem ein tolles Buch, welches ich jedem empfehlen kann, der die House of Night Reihe verfolgt.
So wird Neferet nicht, wie in den Büchern beschrieben, von der Mutterfigur gegenüber Zoe zu dem Ekel, was sie am Ende ist. Nein, hier wird beschrieben, wie sie war und wieso sie so wurde.

1 Kommentar:

  1. Hallihallo!

    Ich hab lange überlegt ob ich die Story Bücher zu HoN lesen soll, doch dann hab ich mich überwunden und zu Lenobias Story Buch gegriffen - ich war begeistert! :) Wenn du es also noch nicht gelesen haben solltest - ein heißer Tipp! Nach deiner Rezi bin ich umso gespannter auf die Geschichte hinter Neferet/Emily. (Liegt griffbereit auf meinem SUB)

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner