Montag, 14. Juli 2014

[REZENSION] Katz-Cha-Cha

Redakteur: Anette Leister

Titel: (OT: Chats!, Tome 1: Chats-tchatcha)
Autor: Brrémaud
Illustrator: Paola Antista
Übersetzer: Jano Rohleder
Verlag: Dani Books
Reihe: Katzen! 1
Ausführung: Hardcover, 48 Seiten



KATZ-CHA-CHA

"Katz-Cha-Cha" ist der erste Reihe der französischen Comic-Reihe "Katzen!". Die Illustrationen sind von Paola Anstista, koloriert von Cecilia Giumento, die Texte von Brrémaud.

Zu Beginn der Geschichte möchte Manou mit ihrer Freundin Erika zu deren Tante Helene und sich dort auf dem Bauernhof einen kleinen Welpen aussuchen. Unter den Welpen befindet sich jedoch ein kleiner Kater, in den sich Manou sofort verguckt und auf den Namen "Pampelmuse" tauft. Die Entscheidung gegen einen Welpen und für den Kater ist sehr zum Missfallen von Erika, die eine Katzenhaarallergie hat, doch Manou lässt sich nicht umstimmen. Sehr bald ist sie nicht mehr alleinige Katzenbesitzerin, ihre Freundin Camille legt sich Kater Imnopet zu und Erika schließt sich ebenfalls der Gruppe von Katzenbesitzerinnen an mit dem dicken und gemütlichen Schuhuuu.

Ein paar der teilweise nur einseitigen Gags wollten bei mir nicht zünden, genauso wenig war ich rein vernunftmäßig nicht einverstanden mit der Wendung der Geschichte, dass sich Erika trotz Katzenallergie einen Kater anschafft, aber im Laufe des Comics waren dann doch etliche Episoden am Start, die mit ihrem Witz mehr zünden konnten. Vielleicht hätte der Comic bei mir noch stärker punkten können, wenn ich nicht kurz zuvor die Geschichten der kleinen Katze Chi aus Katzensicht gelesen hätte, die zudem mehr in Zusammenhang standen als die einzelnen Episoden hier, aber das ist wohl reine Geschmackssache, aus welcher Sicht man Tiergeschichten amüsanter findet und ob man lieber zusammenhängende Comicgeschichten liest oder kurze, in sich abgeschlossene Szenen.
Die Illustrationen lassen hingegen keine Wünsche offen. Der Humor in den Bildern ist über alle Sprachgrenzen hinweg verständlich, Autor und Zeichnerin spielen sowohl bei den Mädchen als auch deren Katzen mit drei völlig unterschiedlichen Typen - wobei sich Besitzerin und Kater jeweils sehr ähneln. Ein lustiger Spaß sind auch die Vorsatzseiten - vorne eine grüne Tapete mit Vogelmuster, die sich auf den hinteren Vorsatzseiten wiederholt, nur dass sich hier auf der Jagd nach dem papiernen Federvieh eine Katzenpfote in die Wand geschlagen hat - als Katzenbesitzer kommt einem das ein oder andere in diesem Buch doch sehr bekannt vor ;)

Info:
Zum Buch erhält man eine gratis Digital Copy im pdf Format. Wer über die dani-books-Website bestellt, erhält die Digital Copy automatisch zugeschickt. Kunden, die einen Titel im Buch- oder Comicfachhandel gekauft haben, schicken bitte Ihren Kaufbeleg (Rechnung, Kassenzettel o.Ä.) als Scan oder Foto an info[at]danibooks[punkt]de.
Auf der Verlagsseite steht zudem eine Leseprobe zur Verfügung.

Kommentare:

  1. Nach deiner Rezension habe ich mir die Leseprobe zu dem Comic durchgelesen, obwohl ich keine Katzen mag. Als Manou bei den Hunden war, sprang der Funke nicht über, das stimmt, aber als sie das Kätzchen sah, schon. Jedenfalls ist die Leseprobe sehr lustig und gibt zusammen mit deiner Rezension einen guten Einblick in den Comic. Wird das eine Reihe werden (hab ich das überlesen)?

    Liebe Grüße
    Francine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das wird bzw. ist eine Reihe. Im Original ist dieser Band ja schon 2010 erschienen, ich nehme an, dass da schon mehrere Bände draußen sind.

      LG Anette

      Löschen
  2. Ja, ist eine Reihe. ;) In Frankreich erscheint im Oktober der sechste Band. 8)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner