Donnerstag, 8. Mai 2014

[REZENSION] My favorite mistake

Redakteur: Natalie Burger

Titel: My favorite mistake
Autor: Chelsea M. Cameron
Übersetzer: Mollie Schweitzer
Verlag: MIRA Taschenbuch
Reihe: -/-
Ausführung: Taschenbuch, 402 Seiten



Autor:
Chelsea M. Cameron stammt aus Maine. Sie ist riesiger Jane-Austen-Fan und enthusiastische Teetrinkerin. Neben dem Schreiben liebt sie es, laut im Auto mitzusingen.



MY FAVORITE MISTAKE

Inhalt:
Der Einzug in die Mädchen-WG im Studentenwohnheim steht unter keinem guten Stern. Zuerst sagt ein Mädchen ab, das mit dort wohnen wollte und dann wird den drei verbliebenen Mädels ein mann zugeteilt. Gerade Taylor kommt damit nicht klar, soll Hunter doch in ihrem Zimmer schlafen.
Hunter fasziniert sie und doch benimmt sie sich wie eine Kratzbürste. Er hat etwas geheimnisvolles, damit kennt Taylor sich aus, denn auch sie hat ein Geheimnis das keiner wissen soll und das sie zu der gemacht hat die sie ist...

Meine Meinung:
Ich muss sagen ich habe einen Liebesroman erwartet. Leicht vielleicht ein wenig oberflächlich, so eine leichte Lektüre. Bekommen habe ich eine Lebensgeschichte von zwei Protagonisten die mir beide ans Herz gingen und kein bisschen oberflächlich waren.

Die Geschichte beginnt recht witzig und doch ein wenig oberflächlich. Ein junger Mann möchte in eine Mädchen-WG einziehen, eins der Mädchen sieht ihn als Objekt ihrer Begierde, ein anderes will alles in Bewegung setzen damit das nicht passiert. Doch Pech, es ist Wochenende und keiner ist zuständig.
Dann wird es erst interessant denn recht schnell schafft es Hunter mich für sich einzunehmen. Taylor ist sehr geheimnisvoll und man merkt das auch vieles was Hunter macht oder von sich gibt Tarnung ist. Beide haben in der Vergangenheit etwas erlebt was sie geprägt hat. Von Beginn an hatte ich das Gefühl das Taylors Geheimnis viel schwerwiegender ist als Hunter seins. Doch auch hier wurde ich eines besseren belehrt, als es endlich aufgelöst wird.
Die kleinen Sticheleien der Beiden sorgten bei mir für den ein oder anderen Lachanfall. Die gefühlvollen Momente auch schon mal für Wasser in den Augen. Chelsea M. Cameron hat hier keinen einfachen Liebesroman geschrieben. Es ist eine sehr schöne Geschichte über die Liebe, Vertrauen und Schmerz.

Taylor hat als junges Mädchen etwas durch gemacht das sie ein verbittert hat werden lassen. Man spürt von Anfang an die Mauer die sie umgibt, aber auch die Sehnsucht diese Mauer einfach fallen zu lassen. Das Geheimnis selber wird erst recht spät gelüftet, bis dahin hat man als Leser schon das Gefühl das es alles beherrscht was Taylor macht. Sie ist ehrgeizig und liebt ihre Familie. Sie ist ein bisschen eine Zicke, aber nicht so das es nervt. Sie bringt ihr Umfeld öfter mal in Rage, aber ist auch für ihre Leute da.
Hunter ist der coole Typ nach außen hin. Er ist ein Sprücheklopfer und erst mit der Zeit merkt man das er ein Geheimnis hat, das ich aber nie als so wichtig und so groß empfand wie das von Taylor. Man lernt ihn nach und nach kennen und ich mochte ihn. Harte Schale weicher Kern beschreibt ihn recht gut. Er ist ein Beschützer und Kümmerer.
Um die beiden herum gibt es noch viele Figuren, die jeweils für einen Teil oder für die ganze Geschichte wichtig sind. Es sind die nächsten Freunde und Verwandten, die alle nicht sehr in die Tiefe gehen aber auch nicht oberflächlich sind.

Die Geschichte ist aus Sicht von Taylor geschrieben. Sie erlebt man bei allem was sie tut und kann sich gut in sie rein versetzen. Doch erfährt man auch da nur das sie ein Geheimnis hat, kann es aber schon erahnen. Der Schreibstil ist locker und flüssig. passt perfekt zu dieser College-Geschichte. Hat viel Witz aber auch einige traurige Momente.

Mein Fazit: Ich habe Lockerheit und Oberflächlichkeit erwartet und bekam ein Buch mit viel Gefühl und Tiefe.

1 Kommentar:

  1. Ich habe es gerade angefangen und bisher tut mir der arme Hunter etwas leid. Klar ist das eine blöde Situation, mit einem so offensiven Typen wie ihm in einem Zimmer wohnen zu müssen, aber er kann doch nix dafür. Bisher geht mir Taylors Zickerei etwas auf die Nerven, ich hoffe, das gibt sich noch :-) Aber ich bin auch erst auf Seite 30 :-D

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner