Donnerstag, 27. März 2014

[REZENSION] Schon gehört?

Redakteur: Anette Leister

Titel: Schon gehört?
Autor: Martin Baltscheit
Illustrator: Christine Schwarz
Verlag: Beltz
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: 5-7 Jahre
Ausführung: Hardcover, 40 Seiten



Autor:
Martin Baltscheit, geboren 1965 in Düsseldorf, studierte Kommunikationsdesign an der Folkwangschule Essen. Im Anschluss tätig als Comic-Zeichner, Illustrator, Schauspieler, Kinderbuch-, Prosa-, Hörspiel- und Theaterautor. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Für die große Neuausgabe der Dschungelbücher als Buch und Hörbuch (bei HÖRCOMPANY) bündelte er seine zahlreichen Talente. Martin Baltscheit lebt mit seiner Familie in Düsseldorf.
Mehr zu Martin Baltscheit finden Sie unter http://www.baltscheit.de.

Illustrator:
Christine Schwarz wurde 1974 in Langenfeld geboren und lebt in Düsseldorf. Sieben Jahre lang arbeitete sie als Krankenschwester auf einer Station für Knochenmarktransplantation in Essen. Heute befindet sie sich in der Ausbildung zur Gemälderestauratorin. »Gold für den Pinguin« ist ihre erste Arbeit an einem Bilderbuch für Kinder.


SCHON GEHÖRT?

Tiefblauer Schlaf entwickelt sich zu Shitstorm!

Brandeilige Meldung aus der Zoo-Zentrale:
Im Flamingogehege wurde ein furchterregendes Monster gesichtet, welches mit Federn und Schnabel einen ganzen Storch auf einen Happs verschlangt. Zeugen werden noch gesucht, möglicherweise wurden diese auch gefressen!

Einige Tage zuvor...

Steht ein Flamingo am See und Schläft.
Rosa Flamingo.
Tiefblauer Schlaf.

Der Flamingo schläft, er redet wohl nicht mit jedem, hält sich für was Besseres?

Der Flamingo schläft, gibt keine Antwort, der ist was Besseres, hat seine Mutter an den Zoo verkauft und jetzt frisst er hunderte Garnelen am Tag.

Die Tiere schaukeln sich gegenseitig auf, der Flamingo wird in ihren Erzählungen immer selbstsüchtiger, reicher, geiziger, verfressener, monströser, bis der Spatz durchdreht und laut durch den Zoo schreit:
DAS ENDE DER WELT IST NAH! DER FLAMINGO WIRD UNS ALLE TÖTEN UND NIEMAND KANN UND RETTEN!

Und nun? Ist tatsächlich das Ende der Welt gekommen oder steht im Gehege immer noch ein Flamingo am See und schläft seinen tiefblauen Schlaf, missverstanden von einem Vogel, der nicht zurückgegrüßt wurde und mit seinem launigen Lüftchen einen Shitstorm in Gang setzte.

Martin Baltscheit und Christine Schwarz zeigen mit ihrer Zoogeschichte auf,, wie schnell Gerüchte in die Welt gesetzt werden können und ganz eigene Züge - sehr böse und überzogen - entwickeln können. Ein bisschen wie Stille Post: sagt der erste noch "so ein unhöflicher Vogel" kommt beim letzten Glied in der Kette an "ER WIRD UNS ALLE TÖTEN!".
Die Geschichte ist eine Fabel dafür, dass man nicht immer allen und allem glauben soll. Zum einen nicht dem, was einen andere über andere Personen erzählen, zum anderen aber auch, nicht den ersten Eindruck einer Person zum endgültigen zu machen. Wie am Beispiel des Flamingos: mit seiner tollen Farbgebung und seiner ungewöhnlichen Haltung mag er arrogant und unnahbar wirken, hinter der Fassade versteckt sich jedoch ein Vogel, der die Gesellschaft sucht und in der freien Natur nur selten als Einzelbrüter anzutreffen.

Ob er in "Schon gehört?" noch eine Chance auf Rehabilitation bekommt oder der Shitstorm nicht mehr einzudämmen ist... ja, auch das erfährt man in dem Buch, wird an dieser Stelle aber nicht verraten ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner