Samstag, 8. Februar 2014

[REZENSION] Panik im Freizeitpark (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Panik im Freizeitpark
Autor: -/-
Sprecher: Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider u.a.
Übersetzer: -/-
Verlag: Europa
Reihe: Die drei !!! 29
empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 60 Minuten, 1 CD



Sprecher:
Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider, Clemens Gerhard, Jens Wendland, Jannika Jira, Thomas Karallus, Patrick Bach, Svenja Pages, Uta Stammer, Isabella Grothe


PANIK IM FREIZEITPARK

Bei Billershausen, wo Franzis Oma wohnt, eröffnet bald der neue Freizeitpark „Sugarland“. Doch die Zeichen stehen nicht gut, es scheint als sabotiere jemand die verschiedenen Attraktionen systematisch. Mehr durch Zufall geraten die drei !!! an diesen neuen Fall, da sie sich in der Nähe aufhalten, als die weißen Kaninchen des Magiers Mago nach einem Überfall entwischen. Auf die Hilfe der Polizei soll verzichtet werden, daher machen die Detektivinnen sich rasch ans Werk. Und schon nach kurzer Zeit beginnen sich Hinweise abzuzeichnen, die zur Ergreifung der Übeltäter führen. Doch was steckt hinter der ganzen Aktion?

Inzwischen wird man als Hörer schon misstrauisch, wenn eine Folge der drei !!! allzu idyllisch beginnt. Dass man damit richtig liegt, zeigt sich auch dieses Mal wieder. Denn kaum zeichnet sich ein neuer Fall ab, stecken die Mädchen auch schon mittendrin. Ohne großartig über etwaige Konsequenzen nachzudenken stürzen sie sich ins Abenteuer, auch wenn es ein ums andere Mal ganz schön gefährlich wird. Nicht nur der Tatendrang der Freundinnen, sondern vor allem ihre Hilfsbereitschaft führen immer wieder dazu, dass sie sich schon im nächsten Fall befinden ohne dies richtig zu registrieren. Auf der einen Seite imponiert dem Hörer der ausgeprägte Gerechtigkeitssinn der drei Mädchen, auf der anderen Seite weiß man aber auch, dass sie möglicherweise hin und wieder etwas vorsichtiger sein sollten. Schließlich weiß man nie, mit wem man es zu tun bekommt und wie groß die Sache ist, in der sie stecken.

Der neue Freizeitpark „Sugarland“ dient dieses Mal als Kulisse. Noch vor der geplanten Eröffnung geht einiges schief, schlimmer könnte es bald nicht mehr laufen. Und niemand scheint eine Ahnung zu haben, wieso jemand die Attraktionen sabotiert. Oder weiß jemand mehr als er zugibt? Es ist bloß ein Bauchgefühl, dass sich beim Hörer einstellt, aber es wird von Minute zu Minute stärker. Man kann nicht genau definieren wen man im Verdacht hat Informationen zurückzuhalten, aber irgendetwas ist im Busch. Es treten allerdings so viele neue Protagonisten auf, dass man sowieso erst einmal alle Hände voll zu tun hat, diese kennenzulernen und auseinander zu halten. Dementsprechend kann man sie noch nicht alle richtig einschätzen und weiß nicht, wer möglicherweise nicht der ist, für den er sich ausgibt.

Die Folge bleibt spannend bis zum Schluss und wartet mit immer neuen Wendungen auf, die man größtenteils nicht einmal kommen gesehen hat. Im Nachhinein reflektiert sind die Hinweise zur Lösung des Falls zwar eindeutig, aber beim ersten Hören ist man scheinbar zu verblendet, um die Informationen richtig zu verarbeiten. Die Einführung der vielen neuen Protagonisten lenkt hin und wieder geschickt ab, so dass leicht etwas überhört wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner