Montag, 30. Dezember 2013

[REZENSION] Die Kunst der Bausünde

Redakteur: Anette Leister

Titel: Die Kunst der Bausünde
Autor: Turit Fröbe
Verlag: Quadriga
Reihe: -/-
Ausführung: Hardcover, 180 Seiten



Autor:
Turit Fröbe, geboren 1971, studierte Kunstgeschichte und Klassische Archäologie in Marburg sowie Europäische Urbanistik in Weimar. Seit 2005 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Studiengang Architektur der Universität der Künste Berlin. 2001 entdeckte sie ihr Herz für Bausünden und begann ihre Sammlung anonymer Alltagsarchitektur. 2007 erschien ihr erster Abreißkalender mit 365 Bausünden. 2012 wirkte sie an der Sommeraktion »Deutschlands schönste Bausünden« im ZDF-Kulturmagazin aspekte mit.


DIE KUNST DER BAUSÜNDE

"Die Kunst der Bausünde" setzt Gebäuden ein Denkmal, die durch ihr Äußeres eher negativ auffallen. Darunter fallen nicht nur "hässliche" Gebäude, sondern auch solche, die einfach nicht in ihre Umgebung passen, oder von der Autorin so genannte "Schizohäuser", bei denen die Besitzer Doppel- oder Reihenhäuserfassaden völlig unterschiedliche Gesichter geben. In diesem Buch finden sich also bei weitem nicht nur bekannte Bauwerke, sondern auch öffentliche Gebäude wie Kaufhäuser und Wohnhäuser von Privatpersonen.
Wer ein Faible für Architektur hat oder generell im Urlaub ein Auge für die Besonderheiten verschiedener Baustile, findet mit diesem Buch eine wahre Fundgrube an visuellen Katastrophen, wobei die Kunst - oder das genaue Gegenteil davon - wie so oft im Auge des Betrachters liegt ;)
Die schlichte, kartonierte Hardcoverbindung passt in meinen Augen perfekt zum Thema. Leider habe ich trotzdem ein paar Mängel in der Umsetzung anzubringen: die Anmerkung zu den einzelnen Fotos hätte ich mir als Kommentar unter das jeweilige Bild gewünscht und nicht mitten in das Motiv hinein. Zudem lassen sich auch "hässliche" Motive "schön" fotografieren. Die Bilder sehen fast sämtlich aus wie zufällige Schnappschüsse eines Hobbyfotografen, bei einem Bildband - ganz unabhängig vom Thema - hätte ich mir eine professionellere Präsentation und einen hochwertigeren Eindruck gewünscht.
Der Inhalt ist untergliedert in:
* Gute Bausündern, schlechte Bausünden
- Die Bausünde als Chance
- Bausündenpolitk
* Die geplante Bausünde
- Unfälle und Rätsel
- Aus der Mode gekommen
- Die ambitionierte Bausünde
- Kunst am Bau und Stadtmöbel
* Nachträglich in den Stand der Bausünde erhoben
- Angebaut
- Überformt
- Beschriftet und bemalt
- Dekoriert
* Streetart
- Einfamilienhäuser und Villen
- Im Baumarktfieber
- Schizohäuser
* Nachruf
Im angehängten Glossar sind architektonische Begriffe wie Blockrandbebauung oder Piano nobile erklärt, so dass auch Architekurlaien den Ausführungen der Autorin komplett folgen können.
Jedes Kapitel und Unterkapitel wird von einer Einleitung durch die Autorin eröffnet, im Anschluss folgen ganzformatige Fotos mit kurzen Anmerkungen.

Sonntag, 29. Dezember 2013

[RUND UMS BUCH] Neu in KW52 / Anette


Im Briefkasten

Backen mit Love: Rezepte aus dem rosa Haus, Achim Fettig / Andrea Stolzenberger (RE)
Was ich dich träumen lasse, Franziska Moll (RE)
Zwölfe hat's geschlagen: Szenische Lesung mit Musik, Otfried Preußler (GT)

Dies und das

Wenig Neuzugänge und die haben es zum größten Teil nicht mal auf den SUB geschafft: aus "Backen mit Love" gab es diese Woche megaleckeren Eggnogg Cheesecake. Alein dafür hat das Buch 5 Sterne verdient, wobei man zum Nachbacken aus diesem Buch eine Brille tragen sollte, die ihren Zweck noch zufriedenstellend erfüllt und nicht nur dazu dient, dass man ab und zu was zum Putzen zur Hand hat. Mein Mann und meine Schwester hätten den Kuchen mit der Hälfte des Frischkäses und dafür mit der dreifachen Menge Eier gebacken, zum Glück seh ich noch gut (ich muss die Testgänge schließlich essen) :P

[REZENSION] 5 Minuten Kreativität für Grundschulkinder

Redakteur: Anette Leister

Titel:5 Minuten Kreativität für Grundschulkinder
Autor: Gabi Scherzer
Fotograf: Gabi Scherzer
Verlag: Don Bosco Medien
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: 5-10 Jahre
Ausführung: Spiralbindung, 136 Seiten



Autor:
Gabi Scherzer ist Grundschullehrerin und arbeitet als Dozentin für Kunsterziehung und Religion an den Fachakademien für Sozialpädagogik in Regensburg und Schwandorf. Sie leitet Kunst- und Kulturprojekte im Raum Regensburg und gibt Malkurse für Klein und Groß.


5 MINUTEN KREATIVITÄT FÜR GRUNDSCHULKINDER

"5 Minuten Kreativität für Grundschulkinder" ist ein sehr praxisnah gestaltetes Werk, um Grundschülern in der knapp verfügbaren Zeit des Kunstunterrichts mit geringem Budget Kunst nahe zu bringen, sich kreativ verwirklichen zu können und einen einfachen Zugang zur Kunstgeschichte zu erlangen, in dem die Techniken in Bezug zu dieser gestellt werden.

Der Inhalt umfasst folgendes:
* Wichtig zu wissen
Hier führt die Autorin neben Ausgangslage und Zielen auf, wie das Buch aufgebaut ist, erzählt einiges über kreative Bildbetrachtung und zählt auf, welche Materialgrundausstattung im Kunstunterricht vorhanden sein sollte, um die Projekte umsetzen zu können.
* Techniken
- Grafisches Gestalten
- Farbiges Gestalten
- Drucken
- Räumliches Gestalten
- Szenisches Gestalten
- Gestalten mit visuellen Medien
- Kreative Ideen für den Elternabend
* Zugabe (Rund ums Federmäppchen, Tipps zur Begleitung)

Die Projekte sind sehr gut gegliedert und detailliert beschrieben:
Unter dem Projekttitel werden Material, Technik, Ziele und Durchführung genannt. Die Umsetzung bis zum fertigen Ergebnis und dessen Präsentation lässt sich in einer Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung sehr einfach und klar nachvollziehen.
Danach sind zusätzlich Variationsmöglichkeiten in Bild und Text aufgeführt sowie der bereits erwähnte Bezug zur Kunstgeschichte (z.B. Ein-Linien-Bilder -> Paul Klee oder Schulsachenturm -> schiefer Turm von Pisa). In den Bezügen zur Kunstgeschichte gibt es je nach Bezug Lebensläufe berühmter Künstler zu lesen oder die Geschichte bekannter Bauwerke oder Informationen bestimmter Kunstepochen.

Einige Sachen kenne ich noch aus meiner eigenen Grundschulzeit, es finden sich jedoch auch viele neue Anregungen und Abwandlungen zu bekannten Techniken in dem Buch, so dass es auf lange Zeit als Ideengrube dient und sich auf Jahre hinaus bezahlt macht.

Die Spiralbindung ist sehr nützlich im täglichen Gebrauch, da sich das Buch so komplett aufschlagen lässt und keine Gefahr des versehentlichen Zuklappens besteht.

Das vorliegende Buch wird für die Alterstufe 5-10 Jahre (~ Vorschulkinder/KiTa und gesamte Grundschulzeit) empfohlen. Im Programm der Don Bosco Medien finden sich noch weitere "5 Minuten"-Bücher wie beispielsweise "5 Minuten Kreativität im Kindergarten" oder "5 Minuten Mitmachgeschichten". Im Anhang dieses Buches sind insgesamt vier weitere Titel aus dem Programm aufgeführt.

Samstag, 28. Dezember 2013

[REZENSION] Tödliche Wahrheit

Redakteur: Leyla Serbest

Titel: Tödliche Wahrheit (OT: Insurgent)
Autor: Veronica Roth
Übersetzer: Petra Koob-Pawis
Verlag: cbt
Reihe: Die Bestimmung 2
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren
Ausführung: Hardcover, 512 Seiten



Autor:
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie macht. Nun erobert ihr Buchhit auch die Leinwand. In der Verfilmung des preisgekrönten ersten Romans begeistern die Nachwuchsstars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.


TÖDLICHE WAHRHEIT

"Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit" ist der zweite Band aus Veronica Roths dystopischer Divergent-Trilogie.
Die Geschichte spielt in einer Zukunft, in der die Menschheit in fünf Fraktionen aufgeteilt ist:
Altruan - die Selbstlosen
Candor - die Freimütigen
Ken - die Wissenden
Amite - die Friedfertigen
Ferox - die Furchtlosen
Dieses System wird jedoch von den sogenannten "Unbestimmten" bedroht, zu denen auch die sechzehnjährige Beatrice - Tris - gehört. Diese wechselte von den Altruan zu den Ferox und verliebte sich dort in den zwei Jahre älteren Four - Tobias.
Die Anführerin der Ken versetzte alle Ferox in eine Simulation, in der sie - ohne zu wissen, was sie tun - Altruan töteten. Diese hatten angeblich Informationen, die den Ken schaden sollten.
Die Überlebenden dieses Massakers wollen sich rächen und den Tod der Anführerin, doch Tris will herausfinden, was der Beweggrund für die Anführerin war tausende Unschuldiger umzubringen.

Wie bereits im Vorgängerband war die Story sehr spannungsgeladen und hat mich fesseln können. Die Geschichte ist schlüssig erzählt und so gab es für mich keine Verständnisprobleme bis auf das Ende, welches ich zunächst verwirrend fand und mehrmals lesen musste.
Was ich unbefriedigend und manchmal unverständlich finde, sind einige Stellen im Buch, in denen es um Gewalt und den Verlust von Menschenleben geht. Oftmals wirken die Szenen so, als wäre es gar nicht tragisch, wenn Leute sterben, dann folgen widerum Passagen, in denen Tris beinahe daran zerbricht.

Reihen-Info:
Die Bestimmung (Divergent)
Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit (Insurgent)
Die Bestimmung: Letzte Entscheidung (Allegiant) - 24. März 2014

Weitere Infos:
Webseite zum Buch: die-bestimmung.de
Die Taschenbuchausgaben erscheinen im Goldmann Verlag.
Die Verfilmung von "Die Bestimmung - Divergent" startet am 10. April 2014 in den deutschen Kinos.

Dienstag, 24. Dezember 2013

[GEWINNER] Mal- und Bastelwettbewerb "Advent und Weihnachten"


Es gibt Gewinnspiele, bei denen freut man sich, dass nur genauso viele daran teilgenommen haben, wie Preise zur Verfügung stehen und keiner leer ausgeht. Bei den tollen Einsendungen hätte ich nämlich weder selbst entscheiden noch auslosen mögen, die Mädels und Jungs aus Sulzheim, Wiehl und Nieder-Olm, die mir Fotos von ihren tollen gemalten und/oder gebastelten Sachen geschickt haben, dürfen sich also alle über ein Überraschungspaket mit neuem Lesestoff freuen ;) An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Beltz und cbj für die Unterstützung des Gewinnspiels!

Kindertagesstätte Sulzheim (Katzengruppe)

Wandbild zum Märchen Sterntaler


GGS Marienhagen Wiehl

Eine meeeterlange Rolle mit Weihnachten in der Backfischgasse - wie geil ist das denn :D












Kindergarten Nieder-Olm

bunte Weihnachtsfenster in Gemeinschaftsarbeit mit der ganzen Gruppe


Montag, 23. Dezember 2013

[REZENSION] Für Hund und Katz ist auch noch Platz + Fernsehtipp



Für Hund und Katz ist auch noch Platz unter dem Weihnachtsbaum:
Am 24. Dezember um 10:25 Uhr kommt der gleichnamige Bilderbuch-Bestseller aus der Feder des Dreamteams Julia Donaldson und Axel Scheffler ins Fernsehen.

Hoch über der Welt und getragen vom Wind können Kind und Kegel eine lustige Reise auf dem Hexenbesen erleben. Für Hund, Frosch und Vogel ist dabei auch noch Platz. Bis irgendwann der Besen kracht. Und mit halben Stiel kann die Hexe nicht fliegen, das ist wirklich gar kein Vergnügen. Der Spaß endet, als sie einem gefräßigen Drachen vor die Füße fällt. Gut, wenn man dann Freunde hat, die einem aus der Patsche helfen…

Erneut ist es dem Erfolgsteam von Magic Light Pictures und dem baden-württembergischen Studio Soi in Zusammenarbeit mit dem ZDF gelungen, einen Bilderbuchklassiker zum Leben zu erwecken. Nach dem Oscar-nominierten Grüffelo und Das Grüffelokind gibt es nun Für Hund und Katz ist auch noch Platz als Animationsspecial der besonderen Art im Weihnachtsprogramm – ein Vergnügen für die ganze Familie.
Erzählt wird die Geschichte von Christian Ulmen, die einzelnen Charaktere werden mit den Stimmen von Anke Reitzenstein (Hexe), Bernhard Völger (Katze), Uli Krohm (Drache), Lutz Schnell (Hund), Katrin Zimmermann (Vogel) und Gerald Schaale (Frosch) lebendig. Den englischsprachigen Filmtrailer kann man sich auf Youtube ansehen.

Ebenfalls am Weihnachtstag werden Der Grüffelo um 8:20 Uhr und Das Grüffelokind um 8:45 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

»›Ja‹, ruft die Hexe. ›Hopp und los, die Welt ist schön, die Welt ist groß. Am schönsten aber ist das Fliegen! Achtung, fertig, aufgestiegen.‹«


Redakteur: Anette Leister

Titel: Für Hund und Katz ist auch noch Platz (OT: Room on the Broom)
Autor: Julia Donaldson
Übersetzer: Mirjam Pressler
Illustrator: Axel Scheffler
Verlag: Beltz
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: 4-6 Jahre
Ausführung: Hardcover, 28 Seiten



Autor:
Julia Donaldson, geboren 1948 in London, lebt als freie Schriftstellerin mit ihrer Familie in Glasgow. Sie studierte Theaterwissenschaften und Französisch an der University of Bristol und arbeitete danach als Lektorin, Journalistin und Lehrerin. Schon als Kind liebte sie Gedichte und dachte sich eigene Theaterstücke aus. Jahre später, nach dem Studium, tourte sie dann mit ihrem Mann Malcolm als Straßenmusiker durch Europa. Seitdem schreibt sie eigene Lieder, damals vor allem für das Kinderfernsehen.
Ihre Karriere als Autorin begann mit dem Lied »A Squash and A Squeeze«, das sie 1993 auch als Bilderbuch veröffentlichte – mit Bildern von Axel Scheffler (dt. »Mein Haus ist zu eng und zu klein«). Seither hat sie zusammen mit dem Illustrator Axel Scheffler über 15 Bilderbücher veröffentlicht, darunter auch der Bestseller »Der Grüffelo«, der in mehr als 30 Sprachen übersetzt, und in England mit dem renommierten Smarties Prize ausgezeichnet wurde. »Donaldson und Scheffler gehören zu den Größten der Kinderbuchliteratur.« SZ
Bei Beltz & Gelberg erschienen neben ihren Bilderbüchern auch ihre Romane für Kinder wie »Prinzessin Spiegelschön« und, ebenfalls von Scheffler illustriert, »Der kleine Dinosaurier« und »Das Riesenmädchen und die Minipopps«.

Illustrator:
Axel Scheffler wurde 1957 in Hamburg geboren und lebt heute als Illustrator in London. Er studierte Kunstgeschichte in Hamburg ("davon ist nix hängen geblieben"), gewann (nach eigenen Vita-Angaben) 1978 bei einem Zeichenwettbewerb eine lila Plüschkuh, 1981 ein Kopfkissen (mit Entendaunen) und absolvierte 1982 bis 1985 ein Grafik-Studium im englischen Corsham bei Bath.
Seine Cartoons, Illustrationen und satirischen Gelegenheitsbilder sind mit rätselhaften Tieren garniert, dazu lebensnah mit Affen, Hühnern, Schweinen, Hasen und dicknasigen Personen unterschiedlicher Herkunft. Als er noch klein war, wollte er Tierforscher werden - was er denn wohl auf seine Art geworden ist.
Gibt es für ihn Vorbilder? Klar, die gibt es. Er sagt gern, wen er besonders mag: natürlich Saul Steinberg, auch Ungerer, Sempé, Gorey, William Steig. Das sind sozusagen die "Altmeister". Auch F.K. Waechter, Erlbruch und Rotraut Susanne Berner erwähnt er gerne. Seine Bilderwelt ist eigenartig genug, um sich jeglicher Einordnung widersetzen zu können.
Neben Bilderbuchillustrationen schafft er auch Zeichnungen für Magazine und Zeitschriften sowie für die Werbung.
Heute gehört Axel Scheffler zu den bedeutendsten Kinder- und Jugendbuchillustratoren. Bei Beltz & Gelberg sind bereits viele seiner Bücher erschienen. Besonders erfolgreich ist seine Zusammenarbeit mit der englischen Autorin Julia Donaldson, mit der er unter anderem das Bilderbuch "Der Grüffelo" entwickelte. Hierfür wurden die beiden Künstler mit dem renommierten britischen Smarties-Preis ausgezeichnet.


FÜR HUND UND KATZ IST AUCH NOCH PLATZ

Die Hexe bricht gemeinsam mit ihrer Katze zu einer Reise auf ihrem Hexenbesen auf. Durch den starken Wind, der ihr beim Fliegen um die verwarzte Nase weht, geht ständig etwas verloren: ihr Hut, ihre Haarschleife, ihr Zauberstab... Wie gut, dass bei jeder ungeplanten Zwischenlandung, um den verlorengegangenen Gegenstand zu suchen, immer ein tierischer Helfer an Ort und Stelle ist, der die gesuchte Sache findet und zum Dank dafür mit auf die Reise gehen darf. So sitzen am Ende außer Hexe und Katze noch Hund, Vogel und Frosch mit auf dem Besen.

Sie lachen und singen
und sausen und fliegen,
der Frosch macht ein Sätzchen
vor lauter Vergnügen.
Doch dann, ein Schrei...
... DER BESEN, DER BESEN ER BRICHT ENTZWEI!

Nicht schlimm genug, dass die zuvor so lustige Reisegesellschaft in einem Sumpf bruchlandet, fällt die Hexe einem hungrigen Drache direkt vor das gefräßige Maul. Wie gut, dass sie in dieser brenzligen Situation nicht alleine ist, sondern Freunde an ihrer Seite hat, auf deren Hilfe sie zählen kann.

Für mich ist "Für Hund und Katz ist auch noch Platz" bisher eine der schönsten und lustigsten Geschichten, die ich aus der Feder von Julia Donaldson und Axel Scheffler gelesen habe. Die kurzen Reime bereiten unheimlich viel Spaß beim Lesen und Vorlesen in der gelungenen Kombination mit den Illustrationen.
Das Schriftbild ist sehr groß gedruckt, so dass sich die Schrift sowohl beim Vorlesen sehr gut lesen lässt, als auch für Erstleser ein angenehmes Schriftbild bietet. Die Gestaltung wechselt zwischen formatfüllenden Bildern und mehreren Bildern plus Erzähltext auf einer Seite.
Die farbliche Gestaltung der Szenen im Sumpf ist sehr dunkel, so stechen Details wie die Flamme aus dem Maul des Drachen oder das Feuer unter dem Hexenkessel noch leuchtender hervor. Ansonsten bietet insbesondere die Mimik der Charaktere viel Spaß und lädt zum Genauen und mehrmaligem Betrachten der Bilder ein.

"Für Hund und Katz ist auch noch Platz" ist ein sehr lustiges Buch über den Wert von  Freundschaft und den unbedingten Zusammenhalt in schwierigen Situationen mit einer pfiffigen Wendung in einer scheinbar ausweglosen Lage und einem spaßigen Ende.

Sonntag, 22. Dezember 2013

[RUND UMS BUCH] Neu in KW51 / Anette


Im Briefkasten

10 kleine Weihnachtsfrösche, Simone Härter / Tanja Donner (GW)
Die unglaubliche Geschichte von Wenzel, dem Räuber Kawinski, Strupp und dem Suseldrusel, Nikola Huppertz (RE)
Ella in den Ferien, Timo Parvela (GW)
Ella und das große Rennen, Hörbuch, Timo Parvela (GW)
Freuet Euch, Bernhard kommt bald!, Harald Martenstein (GW)
Julia, Marjolijn Hof / Iris Kuijpers (GW)
Lust auf Wohnen: Das große Ideenbuch, Holly Becker / Joanna Copestick (GW)
Romeo und Julia: Weltliteratur für Kinder, Hörbuch, William Shakespeare / Barbara Kindermann (GT)
Stadtgeschichten mit Harry und Waldemar: Frankfurt am Main Hörspiel (GW)

Dies und das

Bei fast zweistelligen Temperaturen und zu viel Stress unweihnachtlicher Art hat mich die Weihnachtsstimmung immer noch nicht ausfindig machen können ;) Nun ja... zwei Wochen Urlaub liegen vor mir (die ich u.a. hoffentlich dazu nutzen kann meine gehörten Hörbücher zu rezensieren, gelesen habe ich nämlich so gut wie nix: ich halte mich seit Anfang Dezember hartnäckig an einem Buch fest), ansonsten versuche ich nur auf einem ausgeglichenen Level zu bleiben und mich weder selbst noch von anderen unter Stress setzen zu lassen. Das ist auch der einzige Vorsatz, den ich mit ins neue Jahr nehmen werde (und einer, bei dem ich die Umsetzung vielleicht mal schaffen könnte).
Ich habe keine Ahnung, wie viel Zeit ich die letzten Tage des Jahres noch in den Blog stecken werde, vielleicht wird es ja ein bisschen ruhiger, nachdem er in den letzten Monaten Tag für Tag (teils mehrfach) gefüttert wurde, ich bin sehr froh, nach dem vielem Mist, der in diesem Jahr passiert ist, in welche Richtung sich meine Bloggerei entwickelt hat, dass ich meinen Blog nicht mehr alleine "bewohne" und ich dadurch wieder viel lockerer an mein Hobby herangehe. Neben dem ganzen Stress, den man sonst so hat, muss man sich mit seinen Freizeitbeschäftigungen ja nicht quälen.
Danke für die Überraschungspost, die mich vor Weihnachten erreicht hat, vielleicht schickt denjenigen im nächsten Jahr ja das Pfingstkaninchen etwas zurück, Plätzchen gab es bei uns nämlich immer noch keine - außer Buttergebackenes Victoria Spezial mit extra viel Zuckerguss, Zuckerdeko und Zuckerschrift - für nächste Woche ist aber ein hoffentlich leckerer Eggnogg Cheesecake geplant, von dem kann ich ja dann ein Foto posten :D Ich guck nun noch zum drillionzigsten Mal "Pitch Perfect" fertig, nachdem der in Relation zu große Baum ins sehr kleine Wohnzimmer verfrachtet ist, kommt mein Mann mit der Vorweihnachtsnachtschicht hoffentlich wieder alleine zurecht ;)

[REZENSION] Engel in Gefahr (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Engel in Gefahr
Autor: -/-
Sprecher: Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider u.a.
Übersetzer: -/-
Verlag: Europa
Reihe: Die drei !!! Adventskalender
empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 150 Minuten, 2 CDs



Sprecher:
Mia Diekow, Sonja Stein, Merete Brettschneider, Katharina von Keller, Tobias Schmidt, Clemens Gerhard, Marios Gavrilis, Dorothee Sturz, Flemming Stein, Dagmar Dreke, Ela Nitzsche, Nadine Schreier, Nils Rieke, Jannik Endemann, Ursula Pages, Thomas Karallus


ENGEL IN GEFAHR

Was für ein Trubel so kurz vor Weihnachten. Aus heiterem Himmel haben die drei !!! plötzlich einen neuen Fall. Ein Drogeriemarkt nahe der Eislaufbahn, auf der Franzi jobbt, wurde überfallen und der Täter verirrte sich doch tatsächlich in den Umkleideraum der Eisbahn. Zum Glück wurde Franzi nicht entdeckt, aber sofort ist klar, dass die Mädchen sich um das Verbrechen kümmern. Kommissar Peters ermahnt sie zwar immer wieder sich zurück zu halten, schließlich war der Räuber bewaffnet, doch die Detektivinnen können einfach nicht aus ihrer Haut. Doch auch Franzis Schwester Chrissie braucht die Hilfe der Mädchen, wenn auch in etwas anderer Form als sie es sonst gewohnt sind...

Das Special „Engel in Gefahr“ beinhaltet insgesamt 24 Tracks auf 2 CDs, also die doppelte Menge Hörvergnügen, die man ansonsten hat. Nun könnte man, wie es sich für einen Adventskalender gehört, jeden Tag bloß einen Track hören, es wird allerdings sehr schnell so spannend, dass man die Stopp-Taste einfach nicht mehr bedienen kann.

Verbrechen machen natürlich vor Feiertagen auch nicht halt, da macht Weihnachten keine Ausnahme. Für die drei Mädchen ist sowieso klar, dass sie sich in den Fall hinein hängen, äußere Umstände sind für sie zweitrangig. Wenn es um ihren Job als Detektivinnen gibt, sind sie gnadenlos und tun alles dafür, um einen Fall zu lösen, sei er noch so schwierig oder gar gefährlich.

Diesmal bekommen sie es mit einem bewaffneten Weihnachtsmann zu tun, der einen kleinen Drogeriemarkt überfallen hat und sogar eine große Summe Geld erbeuten konnte. Trotz Ermahnungen seitens Kommissar Peters lassen die Mädchen sich nicht abhalten ihre eigenen Ermittlungen anzustellen. Diese zu verfolgen bringt den Hörer ganz schön ins Schwitzen, obwohl er sich selber im Grunde überhaupt nicht bewegt. Es werden Hinweise auf mögliche Täter gestreut, die es zunächst zu selektieren gilt. Dabei muss nicht nur organisiert vorgegangen werden, sondern auch schnell, schließlich weiß niemand, ob nicht ein weiterer Überfall kurz bevor steht.

Hinzu kommen private Querelen, die sich zwar nur in Franzis unmittelbarem Umfeld abspielen, die drei Freundinnen aber dennoch alle betreffen. So wird der Spagat zwischen Familie, Freundschaft und Detektivarbeit immer anstrengender, doch Kim, Franzi und Marie sind sich sicher, dass sie alles schaffen... irgendwie...

Wer sich die Zeit vor Weihnachten noch ein bißchen versüßen möchte und gerne spannenden Geschichten lauscht, dem sei „Engel in Gefahr“ wärmstens empfohlen.

[REZENSION] Verliebte Weihnachten


Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Verliebte Weihnachten
Autor: Maja von Vogel
Übersetzer: -/-
Verlag: Kosmos
Reihe: Die drei !!! 39
empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahren
Ausführung: Hardcover, 160 Seiten



Autor:
Maja von Vogel studierte Deutsch und Französisch, lebte ein Jahr in Paris und arbeitete als Lektorin in einem Kinderbuchverlag, bevor sie sich als Autorin und Übersetzerin selbständig machte.


VERLIEBTE WEIHNACHTEN

Weihnachten steht vor der Tür und auch die drei !!! sind schon in bester Stimmung. Doch das Fest der Liebe droht für Kim zu einer Herzensangelegenheit zu werden, die sie so schnell nicht mehr vergessen wird. Obwohl Kim und Michi schon länger nicht mehr zusammen sind, macht es ihr trotzdem einiges aus, dass Marie und Michi sich scheinbar immer näher kommen. Viel Zeit zum Grübeln bleibt jedoch nicht, denn es stellt sich heraus, dass der Besitzer des Feinkostladens, in dem Kim in der Vorweihnachtszeit jobbt, ganz dringend auf die Hilfe der Detektivinnen angewiesen ist...

„Chef!“, rief Peggy, die gerade die Bestände in der Süßwarenabteilung kontrollierte. „Die Kranichsteiner Mischung ist fast ausverkauft. Wann kommt endlich die neue Lieferung aus der Schokoladenmanufaktur?“ „Gar nicht“, antwortete Herr Kranichstein knapp. (S. 41f)

Nicht einmal ein Hauch von Besinnlichkeit ist zunächst zu spüren, denn für die Mädchen geht es ganz schön drunter und drüber. Und Kim trifft es gleich doppelt. Nicht nur, dass der neue Fall der drei !!! ganz schön haarig ist, zudem plagt sie noch der schlimmste Liebeskummer, den man sich vorstellen kann.

Hintergangen von der besten Freundin und dem Ex-Freund, wer würde da nicht den Boden unter den Füßen verlieren. Sicherlich kann niemand etwas für seine Gefühle, dennoch gibt es nach wie vor die ungeschriebenen Regeln einer Freundschaft, die man tunlichst einhalten sollte. Kim trifft die Erkenntnis, dass sie sich gleich in zwei Personen getäuscht hat, mehr als hart. Der Leser fühlt mit ihr und kann sich ganz gut in sie hineinversetzen, egal ob man selbst schonmal eine solche Situation erlebt hat oder nicht. Dementsprechend ist man mit ihr dieses Mal ein wenig enger verbunden als mit den anderen beiden Mädchen, was allerdings nicht heißt, dass man Kims Verhalten ohne Einschränkungen gut findet.

Der aktuelle Fall erfordert jedoch vollste Konzentration, was gar nicht so leicht erscheint, wenn man mit den Gedanken immer wieder abschweift. Hier zeigt sich dann, wer wirklich das Zeug zur echten Detektivin hat und wer vielleicht seine Prioritäten nochmals überdenken sollte. Natürlich ist es auch hier nachvollziehbar, dass es überhaupt nicht leicht ist, berufliches wie privates zu trennen, viele Situationen erfordern aber gerade dies.

Die Spannung, die zu Anfang des Geschehens vorhanden ist, steigt zunächst noch ein wenig an, flacht zum Ende hin dann aber leider ab, da recht bald erkennbar wird, worauf das Ganze hinaus läuft. Dass natürlich der Weihnachtsaspekt bei diesem Band im Vordergrund steht, ist klar, man hätte sich aber vielleicht noch ein zwei Wendungen mehr gewünscht, damit auch am Schluss noch eine kleine Überraschung hätte warten können.

„Verliebte Weihnachten“ ist leichte Lektüre für die Vorweihnachtszeit mit sehr viel Authentizität gespickt. Etwas bahnbrechendes darf man jedoch nicht erwarten.