Freitag, 20. Dezember 2013

[REZENSION] Weihnachtsglitzern


Redakteur: Julia Ehrenberg

Titel: Weihnachtsglitzern (OT: Blue Christmas)
Autor: Mary Kay Andrews
Übersetzer: Maria Poets
Verlag: Fischer
Reihe: -/-
Ausführung: Taschenbuch, 240 Seiten



Autor:
Mary Kay Andrews wuchs in Florida auf, studierte in Georgia Journalismus und arbeitete dann einige Jahre als Redakteurin. Inzwischen hat sie mehrere Romane veröffentlicht und unterrichtet Kreatives Schreiben. Mary Kay Andrews lebt mit ihrer Familie in Atlanta, aber in ihrer Freizeit zieht es sie zu ihrem liebevoll restaurierten Ferienhaus auf Tybee Island, eine wunderschöne Insel vor der Küste Georgias, USA. Ihre in Deutschland erschienenen Romane ›Die Sommerfrauen‹ und ›Sommerprickeln‹ sind große Bestseller.


WEIHNACHTSGLITZERN

Eloise Foley liebt Weihnachten. Dekorieren, beschenken, die Familie bekochen, das alles gehört für sie dazu. Leider ist dies bei ihrem Freund Daniel ganz anders. Denn Daniel hasst Weihnachten. Zur Weihnachtszeit sind in seiner Vergangenheit einige unschöne Ereignisse passiert und mit seiner Familie hat er sowieso kaum Kontakt. Seinetwegen könnte das Fest komplett ausfallen. Er ist auch gar nicht böse darüber, dass er durch sein Restaurant im Dezember extra viel arbeiten muss und kaum Zeit für Weihnachtsstimmung und Festvorbereitungen hat.
Eloise kann und will das nicht verstehen, aber sie lässt sich ihre Weihnachtsstimmung durch Daniel auch nicht verderben. Und so stürzt sie sich voller Elan in den alljährlichen Wettbewerb um die schönste Weihnachtsdekoration in den Läden von Savannah. Den möchte sie unbedingt gewinnen, aber ihre neuen Nachbarn, die wie sie ein Antiquitätengeschäft haben, erweisen sich als starke Konkurrenz. Und es läuft auch längst nicht alles so, wie sie es sich vorstellt. Es geschehen seltsame Dinge. Sachen verschwinden, eine Frau schläft in ihrem Schaufenster, in ihr Haus und ihren Laden wird eingebrochen und ihr Hund wird von einem Unbekannten zurückgebracht, nachdem er entwischt ist. Was ist nur los in Savannah, was haben die seltsamen Vorkommnisse zu bedeuten? Und wird es trotzdem noch ein schönes Weihnachtsfest?

Weihnachtsglitzern ist ein recht kurzer Roman, der es aber schafft, richtig schöne Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Vorne im Buch befindet sich eine Playlist mit Weihnachtsliedern, die der Autorin wichtig sind und die auch eine Rolle im Buch spielen. Mit diesen Liedern kann man sich gleich in die richtige Stimmung für die Geschichte bringen.
Das Buch ist lustig aber auch ans Herz gehend. Ein Highlight war für mich das gemeinsame Weihnachtsessen mit Daniels Familie. Danach habe ich viel besser verstanden, warum Daniel Weihnachten nicht mag.
Insgesamt ist die Geschichte wirklich wunderschön und sie überzeugt mit einem etwas kitschigen Ende. So, wie es eben zur Weihnachtszeit passt. Eine tolles Buch, um sich etwas Weihnachtsstimmung ins Haus zu holen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner