Mittwoch, 27. November 2013

[REZENSION] Die Nacht gehört dem Drachen (Hörbuch)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Die Nacht gehört dem Drachen
Autor: Alexia Casale
Sprecher: Sascha Icks
Übersetzer: Henning Ahrens
Verlag: DAV
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren
Ausführung: Gekürzte Lesung, ca. 299 Minuten, 4 CDs



Autor:
Die Autorin Alexia Casale hat in Cambridge studiert und u.a. als Lehrerin für englische Literatur und als Redakteurin für ein Menschenrechts-Journal gearbeitet. Sie liebt Katzen, sammelt Glastiere und hat sich schon immer einen Drachen gewünscht. »Die Nacht gehört dem Drachen« ist ihr erster Roman. Die Sprecherin Sascha Icks, geboren 1967, ist Schauspielerin und Hörbuchsprecherin. Neben Engagements an diversen Theatern stand sie mit vielen Titeln auf der hr2-Hörbuchbestenliste und wurde mit dem Hörspielpreis der Akademie der Künste ausgezeichnet.

Sprecher:
Sascha Maria Icks erhielt ihre Ausbildung zur Schauspielerin an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Es folgten Engagements am Staatstheater Wiesbaden, am Staatstheater Mainz sowie an den Wuppertaler Bühnen und am Schauspiel Frankfurt. 2000 wurde Sascha Icks von der Zeitschrift »Theater heute« als »Beste Nachwuchsschauspielerin« nominiert. Sascha Icks spricht in zahlreichen Hörspielen und Hörbüchern und wurde für ihre Lesung von »Liverpool Street« von Anne C. Voorhoeve mit dem 2. Platz der hr Hörbuchbestenliste ausgezeichnet. Außerdem wurde sie mit dem »Hörspielpreis der Akademie der Künste« 2001 ausgezeichnet und 2003 nominiert.


DIE NACHT GEHÖRT DEM DRACHEN

Evie lebt nun schon einige Zeit bei ihren Adoptiveltern, mit denen sie es wirklich gut getroffen hat. An ihre leibliche Familie möchte sie überhaupt nicht erinnert werden, was mitunter gar nicht so einfach ist. Nachdem Evie eine OP über sich ergehen lassen musste, bei der ihr ein Stück Rippenknochen entfernt wurde, hofft sie, dass ihr Leben nur noch hellere Tage für sie bereit hält. Aus dem Stück Knochen schnitzt Evie einen Drachen und wünscht sich, dass dieser lebendig wäre. Tatsächlich erwacht der Talisman zum Leben und steht Evie bei und spricht ihr Mut zu. Denn ebenso wie sie selber, will auch der Drache nur die Gerechtigkeit wieder ein bißchen mehr ins Gleichgewicht bringen...

Wenn der Hörer Evies Geschichte erfährt, spielen die Gefühle verrückt. Man fährt emotional Achterbahn, anders kann man es gar nicht sagen. Wut und Trauer stehen zunächst an erster Stelle und man hofft, dass im Laufe der Zeit endlich die Freude und der Spaß überwiegen wird. Doch lange Zeit, quasi bis zum Schluss, ist nicht klar, ob das überhaupt geschehen wird.

Es ist unfassbar was einem Menschen, einem Kind, angetan werden kann. Doch es geschieht immer wieder und vor allem öfter als an denkt. Denn meist, wie zunächst auch in Evies Fall, dringen solche Geschichten überhaupt nicht nach außen, so dass auch nicht entgegengewirkt werden kann. Man muss zeitweise wirklich versuchen seine Gefühle im Zaum zu halten, damit man das Geschehen weiter verfolgen kann, denn jede Sekunde ist wichtig, es kann immer eine entscheidende Situation aufkommen, die man nicht verpassen sollte.

Die Geschichte wird absolut spannend erzählt, auch wenn es sich um keinen Thriller im eigentlichen Sinne handelt. Hier spielt sich vielmehr alles auf der psychologischen Ebene ab, die zumeist extremere Auswirkungen auf den Hörer hat als nackte Brutalität. Ist man einmal in den Bann gezogen worden, möchte man das Hörbuch überhaupt nicht mehr ausschalten, schon allein das Wechseln der CDs ist im Grunde schon zu viel.

Sascha Icks spricht die Geschichte mit ganz viel Gefühl, so dass die Atmosphäre sogleich auf den Hörer überspringt. Egal wie die Stimmung innerhalb des Geschehens und unter den Protagonisten ist, sie behält stets eine ruhige Art bei, die als Basis dient und trotzdem die richtigen Emotionen überträgt und ausdrückt.

Nervenaufreibend ist fast schon zu harmlos für dieses Hörbuch. Man muss es einfach selbst gehört haben, um sich ein Bild machen zu können. Doch Vorsicht: Lauschen auf eigene Gefahr, die Gefühle werden hochkochen!

Kommentare:

  1. Da merkt man wieder was Rezensionen ausmachen können, der Titel hatte mich gar nicht angemacht. Deine Beschreibung macht aber wirklich Lust auf das Buch, super :-)

    Viele Grüße,
    Alex vom Read Pack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Carlsen wurde ich schon des Öfteren von Titeln und/oder Covern abgeschreckt und dann (falls ich doch nach Buch oder Hörbuch gegriffen habe) meistens positiv überrascht.
      Viele Grüße Anette

      Löschen
    2. Sehr gerne, liebe Alex. :)
      Und danke für das Kompliment.
      LG

      Löschen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner