Montag, 14. Oktober 2013

[REZENSION] Neue Morde in der Märchenwelt (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Neue Morde in der Märchenwelt
Autor: -/-
Sprecher: Christoph Maria Herbst, Tanja Geke u.a.
Übersetzer: -/-
Verlag: Random House Audio
Reihe: CSI: Märchen 2
Ausführung: Hörspiel, ca. 65 Minuten, 1 CD



Sprecher:
Christoph Maria Herbst, Tanja Geke, Oliver Rohrbeck, Ernst August Schepmann, Martin Klempnow, Tahnee Schaffarczyk, Martin Baltscheit, Arnd Cremer, Hildegard Meier, Dominik Kapahnke, Corinna Dorenkamp, Verena Siebert, Oliver Versch, Roland Griem


NEUE MORDE IN DER MÄRCHENWELT

„Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen, hinter den sieben Stämmen, wird sich noch heute im Wald 'n Zwerch det Hirn einklemmen!“ (Track 1)

Gefahr im Märchenland. Während auf der einen Seite fleißig umstrukturiert wird, und alles Böse sich in etwas Gutes verwandelt, wird der siebte Zwerg auf grausame Weise ermordet. Christoph Maria Herbst und Tanja Geke müssen sich sputen, wenn sie die Ermittlungen zu einem guten Ende bringen wollen, denn schon bald geschieht das nächste Verbrechen, der Märchenerzähler wird entführt. So ziemlich jeder hat ein Motiv, doch nachzuweisen ist keinem etwas. Die Ermittler tappen im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln und stehen sich dabei selbst am allermeisten im Weg...

Märchenfiguren so weit das Auge, pardon, das Ohr reicht. Von der bösen Königin, über den Froschkönig, bis hin zu Hans im Glück sind sie alle vertreten. Letzterer möchte das Märchenland besser machen, stößt dabei aber auf so einigen Widerwillen der Bewohner. Als dann auch noch ein Mord geschieht bricht die Idylle vollends zusammen. Christoph Maria Herbst und Tanja Geke sind dem Mörder auf der Spur, doch dieser scheint immer einen Schritt voraus.

Trotz dessen, dass es sich hier um eine Comedy-Inszenierung handelt, ist gleichwohl Spannung enthalten, denn wer hinter den Anschlägen im Märchenland steckt, wird erst ganz am Schluss gelüftet. So lange gilt es jeder erdenklichen Spur zu folgen, wenn dies sich auch etwas schwierig gestaltet, denn die Ermittler sind alles andere als organisiert und koordiniert. Slapstick hoch drei und seltsame Dialoge führen dazu, dass der Hörer sich oftmals krümmt vor Lachen. Die irrsinnigsten Gedanken gehen einem dabei durch den Kopf. Und kaum, dass man glaubt, heftiger kann es nicht mehr kommen, wird doch glatt noch einer drauf gesetzt.

Ein grandioses Team unterhält den Hörer aufs Köstlichste, die Zeit vergeht wie im Flug. Die 65 Minuten Spielzeit kommen wie 10 Minuten daher, man will eigentlich gar nicht mehr, dass es aufhört, so dass man es gleich wieder von Anfang an laufen lässt. „CSI: Märchen 2“ ist eine großartige Produktion, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Unterhaltung garantiert!


Reiheninfo:
Folge 1: Die Mordfälle der Märchenwelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner