Donnerstag, 19. September 2013

[REZENSION] Doppeltes Spiel (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Doppeltes Spiel
Autor: -/-
Sprecher: Patrick Mölleken u.a.
Übersetzer: -/-
Verlag: Contendo Media
Reihe: Team Undercover 07
empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 60 Minuten, 1 CD



Sprecher:
Patrick Mölleken, Max von der Groeben, Theresa Schulte, Lea Kiernan, Claudia Urbschat-Mingues, Johannes Berenz, Tilo Schmitz, Rüdiger Bahr, Detlef Bierstedt, Bernd Vollbrecht, Luisa Wietzorek, Eckart Dux, Frank Otto Schenk


DOPPELTES SPIEL

Bei einer Geocaching-Tour werden Eddie und Hannah Zeugen eines Autounfalls. Glücklicherweise können sie das Schlimmste verhindern und den verletzten Fahrer aus seinem Fahrzeug befreien, bevor dieses zu seinem Grab wird. Sie sind sich sicher, dass es sich um keinen versehentlichen Unfall handelte und verfolgen jeden noch so kleinen Hinweis, der sich ihnen bietet. Und auch die Geschwister Ben und Sarah, die andere Hälfte vom Team Undercover, gerät in gefährliche Situationen, deren Ausgang mehr als unsicher ist. Wird ihre Neugier ihnen diesmal zum Verhängnis oder können sie den Spieß noch umdrehen und den Fall erfolgreich lösen?

„Doppeltes Spiel“ ist nun der zweite Fall für das „neue“ Team Undercover und es geht gleich brisant zur Sache. Somit wird von Anfang an auf Spannung und Action gesetzt, was, wie gewünscht, dazu führt, dass der Hörer wie gebannt dem Verlauf der Geschichte folgt. Indem ein momentan sehr angesagtes Hobby, das Geocaching, von den Freunden ausgeführt wird, erhöht sich zudem die Authentizität und die Möglichkeit, sich mit den Protagonisten zu identifizieren.

Es geht wirklich sehr gefährlich zu, nicht nur einmal hält man als Hörer die Luft an, um auch wirklich nichts zu verpassen. Allerdings stellt sich dennoch zeitweise die Frage, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, nicht so sehr auf eigene Faust zu ermitteln, um die Situation nicht noch gefährlicher werden zu lassen. Zur Verteidigung der Freunde lässt sich aber wiederum sagen, dass sie zumindest recht frühzeitig die Polizei hinzugezogen haben, um das Risiko ein wenig zu verringern.

Immer wieder tauchen Hinweise auf, was es mit dem Unfall auf sich hat und wer dahinter steckt, doch zunächst wird das Motiv überhaupt nicht deutlich. Nach und nach zeichnet sich dann allerdings ab, in welche Richtung die Geschichte sich entwickeln wird, so dass sie zum Ende hin leider zu früh vorhersehbar wird. Man hätte sich noch die ein oder andere Wendung gewünscht, um doch noch einmal einen Überraschungseffekt zu haben.

Atmosphärisch ist diese Folge sehr gut gelungen. Die Geräusche und die Musik passen zur jeweiligen Situation und untermalen diese noch einmal. Im Großen und Ganzen sind auch die Sprecher engagiert bei der Sache, um dem Hörer spannende Unterhaltung zu bieten. Dennoch wirken die Dialoge in ein, zwei Passagen zu gestellt, das Lachen zu aufgesetzt, wodurch die Stimmung etwas gedrückt wird.

Alles in allem aber ein spannender, aber auch gefährlicher Fall für das Team Undercover, dass sich mit Sicherheit bald schon in seinem nächsten Abenteuer beweisen muss.


Reihen-Info:
Fall 1: Der Fluch des Anubis
Fall 2: Das Rätsel der Halskette
Fall 3: Das Haus der Geister
Fall 4: Die Nacht des Vampirs
Fall 5: Der geraubte Stern
Fall 6: Der unheimliche Clown

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner