Montag, 2. September 2013

[COOL-TOUR-KATZE] 9. Fantasy-Festival in Mainz-Gustavsburg

Redakteur: Anette Leister


Am 30.08. fand das 9. Fantasy-Festival im Rhein-Main-Gebiet statt. Nachdem es lange Jahre zu Gast in den Weilbacher Kiesgruben war, gab es diesesmal seine Premiere in dem malerischen Garten der Buchhandlung Villa Herrmann in Mainz-Gustavsburg. Auch wenn auf dem weitläufigen Gelände der Kiesgruben noch etwas mehr Festivalcharakter in den letzten Jahren aufgekommen ist, so hatte das Gartengrundstück mitten in der Stadt auch unbestreitbare Vorteile: die Anbindung mit Bus und Bahn dorthin ist sehr viel besser und die Toiletten in der Villa Herrmann ebenfalls :D


Frau Trapp, die durch den Abend führte, Dieter Arnold, der jeden Auftritt an den Drums untermalte und natürlich Herr Jansen, der gemeinsam mit dem Loewe Verlag zu dem Festival geladen hatte, sind für wiederholte Besucher des Festivals mittlerweile alte Bekannte. Ein Grund mehr, warum dieses Festival einen derart familiären Charakter besitzt. Und auch die Autoren gaben ihr Stelldichein nicht zum ersten Mal auf der Fantasylesenacht: Wolfgang Hohlbein und Nina Blazon sind jedes Jahr zu Gast, insofern sie nicht durch andere Termine verhindert sind, Jennifer Benkau war nach ihrer Premiere 2012 zum zweiten Mal auf dem Festival und auch Jens Schumacher, Rainer Strecker und Franziska Gehm waren in den vorangegangenen Jahren bereits ein- oder mehrmals anwesend.


Franziska Gehm stellte den aktuellen - mittlerweile zehnten - Band aus ihrer Vampirschwestern-Reihe "Ein Date mit Bissverständnis" vor.
Jens Schumacher hatte für das jüngere und junggeblieben Publikum "Asmoduin: Die Nervensäge aus der Hölle" dabei und etwas später am Abend ein Abenteuer aus dem ewigen Eis der Antarktis: "Frozen".
Nina Blazon las nicht nur aus ihrer Reihe "Die Taverne am Rande der Welten", die nun als Neuauflage unter dem Titel "Die verbotene Pforte" erhältlich ist, sondern hatte exklusiv die Kurzgeschichte "Elchtaufe" für die Zuhörer dieses Abends dabei, die nicht in gedruckter Form erhältlich ist (und vielleicht auch nie sein wird).
Ebenfalls war die Premierenlesung von Jennifer Benkau mit Vorabverkauf vor dem eigentlichen Erscheinungstermin aus "Himmelsfern" ein besonderes Schmankerl, dass die Besucher der neunten Fantasylesenacht geboten bekamen.
Außerdem las Rainer Strecker aus dem siebten Abenteuer Skulduggery Pleasants "Duell der Dimensionen" und Wolfgang Hohlbein hatte den mittlerweile fünfzehnten Teil seiner "Chronik der Unsterblichen" "Nekropole" im Gepäck, beides Bücher, die erst im Oktober erscheinen. Premieren und exklusive Aktionen gaben sich an diesem Abend also die Türklinge in die Hand.


Insgesamt war die neunte Fantasylesenacht wieder ein rundum gelungener Abend bei schönstem Spätsommerwetter, mit gut gelaunten Autoren "zum Anfassen", lustigen und spannenden Lesungen, einer angenehmen Atmosphäre und Besuchern aller Altersklassen: ich hoffe diese Veranstaltung wird noch viele Jahre lang stattfinden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner