Donnerstag, 22. August 2013

[REZENSION] Luna und die Sterne

Redakteur: Anette Leister

Titel: Luna und die Sterne
Autor: August Gral
Illustrator: Stefanie Messing
Übersetzer: -/-
Verlag: Papierverzierer
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: 3-5 Jahre
Ausführung: Pappcover, 14 Seiten



Autor:
August Gral hat in Hildesheim Germanistik und Kulturwissenschaften studiert. Er ist seit Jahren ein gefragter Geschichtenerzähler, der nebenberuflich vorerst an Schulen und in Kindergärten selbstgeschriebene Geschichten vorlas.
Als Familienvater gehen die fantastischen Anregungen nicht aus und der Überfluss an immer neuen Ideen füllt bergeweise Schmierzettel und Notizbücher.

Illustrator:
Stefanie Messing wurde am 14. 11. 1977 im beschaulichen Neustadt an der Weinstraße (Pfalz) geboren und verlegte vier Jahre später ihren Wohnsitz nach Ulm, wo sie ihre Kindheit und Jugend verbrachte.
Nach Abschluss ihrer Ausbildung zur Grafikerin zog es sie über die unterschiedlichsten Agenturen und Kreativbüros von der Donau (Ulm) über den Neckar (Stuttgart) an den Niederrhein (Neuss).
Inzwischen lebt sie gemeinsam mit ihrem Ehemann und dem Nachwuchs in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn. Neben der Erziehung ihrer beiden Kinder widmet sie sich ihrer Leidenschaft, der Illustration von Geschichten für große und kleine Leute.


LUNA UND DIE STERNE

Die kleine Sternenfee Luna pflegt nachts die Sterne am Himmel, wenn auf der Erde schon alle Kinder im Bett liegen und schlafen. Nur die Eule Nubs begleitet sie auf ihrem nächtlichen Rundgang und schaut ihr zu, wie sie heruntergefallene Sterne aufhebt, mit ihrem Rockzipfel poliert und wieder zurück in den Abendhimmel hängt.
Wie sie so ihrer Routine nachgeht und sich mit Nubs unterhält, verändert sich ihr Zustand von hellwach in nicht mehr so hellwach und in gar nicht mehr wach und schon macht sie die Augen zu und schläft.

"Luna und die Sterne" erzählt in stimmungsvollen Bildern begleitet von ruhigen und traumhaften Begleittexten, wie die Sternenfee nachts ihrer Arbeit nachgeht, wenn außer ihr schon fast alle schlafen. Dabei können Kinder langsam von der Aktivität des Tages herunterkommen und werden beim Zuhören genau wie Luna langsam schläfrig. Kinder und Eltern lassen gemeinsam den Tag Revue passieren, man denkt nochmal über einige Sachen nach, tauscht sich aus und kommt zur Ruhe.

Die dominierenden Farben in diesem Buch sind nachthimmelblau und sternengelb vor weißem Hintergrund. Die Farben des Tages sind nur am unteren Rand der Bilder zu entdecken, wie aus weiter Ferne, so wie Luna weit oben vom Himmel hinuntersieht und die Häuser, Menschen und Tiere dadurch klein wie Spielzeugfiguren scheinen.
Ausgeführt ist die Geschichte als sehr stabiles Pappbilderbuch in DINA5-Querformat, das auch kleinen Kinderhänden standhält.

Kindgerecht erfahren die kleinen Zuhörer anhand Lunas Geschichte, wie wichtig es nach einem ereignisreichen Tag ist, abends zur Ruhe zu kommen und sich schlafen zu legen, um Kraft und Energie für den nächsten Tag zu sammeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr uns in der Lies-und-Lausch-WG besucht. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Euch :)
Viele Grüße die Katze mit Buch und ihre Mitbewohner